Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von caine, 8. April 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. April 2009
    Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    In der letzten Zeit haben Cyber-Attacken auf Regierungen und Behörden in der ganzen Welt stark zugenommen. In den Vereinigten Staaten stehen nun auch die Computer von Stromnetzbetreibern im Visier der Hacker.

    Wie das 'Wallstreet Journal' unter Berufung auf Expertenkreise berichtet, ist es Hackern gelungen, sich auf die Computer von Elektrizitätsunternehmen zu hacken und dort Schadprogramme zu installieren, mit denen sie die gesamte Stromversorgung der USA lahmlegen könnten.

    Wie es in dem Bericht heißt, stammen die Hacker in erster Linie aus Russland und China, man habe jedoch auch Hinweise auf Angreifer aus anderen Ländern gefunden. Aus Geheimdienstkreisen heißt es, dass die Cyber-Spione nicht versucht hätten, das Stromnetz unter ihre Kontrolle zu bringen - während einer Krise oder eines Krieges könnten sie dies jedoch versuchen.

    Den Hackern soll es dem Bericht nach viel mehr darum gegangen sein, möglichst viele Informationen über ihre Angriffsziele in Erfahrung zu bringen. "Während der vergangenen Jahre haben wir Cyber-Angriffe auf einige wichtige Infrastrukturen im Ausland verzeichnet und einige unserer eigenen Infrastrukturen sind ebenso verwundbar", so Dennis Blair, Director of National Intelligence.

    "Einige Staaten, beispielsweise Russland und China könnten bestimmte Elemente der US-Informationsstruktur zerstören", so Blair weiter. Wie das Blatt weiter berichtet, habe allein die Bush-Regierung wegen der zahlreichen Cyber-Attacken ein 17 Milliarden US-Dollar schweres Programm zum Schutz der Regierungs-Netzwerke vor Cyber-Attacken verabschiedet.

    Wie US-General Kevin Chilton Kommandeur des Strategic Command erklärte, habe das Pentagon allein während der vergangenen sechs Monate etwa 100 Millionen US-Dollar für die Abwehr von Cyber-Attacken und die Reparatur daraus entstandener Schäden ausgegeben.

    --------------
    quelle : winFuture.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 8. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    Ich habe mal gehört das es für solche Fälle spezielle Sicherheitsvorkehrungen geben soll.

    Aber ein komisches Gefühl wäre es schon zu wissen, dass die Russen und Chinesen in der Lage
    wären die Stromversorgung willkürlich zu kontrollieren...
     
  4. #3 9. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    und wieder mal frage ich mich... wozu haben solche einrichtungen nen internet anschluss?!
    hätten alle diese, für einen staat lebenswichtigen, einrichtungen abgeschottete netzwerke müsste man sich überhaupt keine sorgen machen.

    aber trotzdem geil weils mich hart an karl koch und seinen kumpel erinnert die das kraftwerk gehackt haben ^^
     
  5. #4 9. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    recht erschreckent sowas zu hören...
    ohne strom geht nichts :-/
    es können genauso deutsche oder für uns wichtige ausländische kraftwerke gehacked werden und ich glaube nicht, das hier jemand ohne strom leben möchte, auch wenns sicher nur für kurze zeit so wäre...
     
  6. #5 9. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    Ohne Strom wäre ja noch ein recht "harmloses Problem", was aber wenn auf die Leitungen eine Überspannung gelegt wird... das wäre viel schlimmer, stellt auch das mal vor.
     
  7. #6 9. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    Dazu sage ich nur:

    Fire Sale (Live Free or Die Hard)

    Moderne Kriegsführung besteht halt auch nicht ausschließlich aus intelligenten Raketenlenksystemen & Co.


    MfG

    SpyCrack
     
  8. #7 9. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    genau an den film hab ich auch gedacht!!
    das is ein echtes problem wenn die einfach den strom abstellen können - was da noch alles passieren kann (krankenhäuser zb) ist kaum abzusehen
     
  9. #8 9. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    Hast du eine Ahnung was hinter einem Kraftwerk steckt... Ein Kraftwerk BRAUCHT Internet!

    Ein Kraftwerk powert nicht komplett immer durch, sondern kriegt einen Fahrplan der von Ingi's erstellt wird, BSP: 12:31 - 71% bis 12:47, dann 80% etc... Der Stromverbrauch im Netz ist variabel... daher müssen die Kraftwerke da schnell & teilweise Minutenweise ihr Kraftwerk "fahren". Außerdem ist es ja nicht so das das Kraftwerk von "XY Strom" nur die Kunden beliefert sondern in ein Netz von größeren Betreibern einspeist und gleichzeitig auch wieder bezieht... ist etwas komplexer, aber ich habe in dem Bereich bereits arbeiten dürfen und weiß daher das die Kraftwerke nicht ohne Internet können...

    Bei kleineren Kraftwerke, Kohle, Gas etc. würds vlt. noch ein "kleines" bum machen und Feuerchen geben... viel gefährlicher wirds dann bei AKW's, da dürfte sowas trotz der Sicherheitsmaßnahmen die sich gegeneinander sichern !!SOLLTEN!! enorme Schäden bis zu einem GAU kommen. In Deutschland haben wir "sichere" AKW's... aber viele andere Länder sind da mit ihren Techniken noch ein wenig hinterher... und was ein AKW/GAU anrichten kann wissen wir ja!
     
  10. #9 9. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    Leute es gibt keinen Fire Sale. Das ist ne Wortschöpfung aus dem Film ;)

    Aber ist echt mal ne intressante Frage wieso die Dinger am Inet hängen ...
     
  11. #10 9. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    schon ziemlich heftig was da passiert ist aber ich denke die amis haben auch ihre hacker die wurden halt noch nicht erwischt ^^
     
  12. #11 9. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    ich finds einfach faszinierend wenn jemand in der lage ist ein land wie die usa komplett lahm zu legen^^. 300millionen menschen ohne strom. das komplette land ohne verteidigung.
    genial^^
     
  13. #12 9. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    Ich stel mir das geil vor - an, aus,an,aus,an,aus,an. Die kompletten USA mit einem Klick vom Netz nehmen :D

    Ne mal ganz im ernst: Ich hoffe doch, dass es nicht so einfach ist mal eben das Stromnetz der USA zu steuern, das wird doch wohl ziemlich komplex sein?

    Ja das ist das Problem, ok ich glaube die USA wird niemand invasieren, aber wenn doch wäre die ganze Kommunikation und viel mehr lahmgelegt. Sowas würden denke ich eher Länder wie Russland oder so einsetzen, wenn sie mal wieder Urlaub in Georgien machen X(

    Bis dahin hoffe ich, dass die Stromnetze gegen sowas sicher sind.

    MfG
     
  14. #13 9. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    es gab zum gleichen Thema mal einen Beitrag in der ARD. Angriff auf Berlin - Wie China uns ausspioniert. -> wenn jemand den hat wäre das sehr n1

    es ist schon erschreckend was passieren könnte. Jedoch kann sich von uns niemand die Auswirkungen ausmalen was fähige Leute über das Internet machen könnte.
     
  15. #14 10. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    Eine internetseite für die präsenz public und alle interne ins intranet das keine internetzugang und kein wlan hat , nur so ist ein system abgesichert , meine idee kostet keine 17 millarden dollar und benötigt auch keine 15.000 Admins.

    Wie kann man nur so dumm sein und sein system komplett mit dem i-net verbinden und sich dann beschweren wenn hacker bis in die tiefsten stellen des systems vordringen können ?

    jeder firma die so dumm ist verdient es gehackt zu werden.
     
  16. #15 10. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein



    Ließt eigentlich niemand die Post davor? Hier steht, warum Kraftwerke Internet brauchen!
     
  17. #16 10. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    Hab ich mir gerade auch gedacht ... :D

    Schon iwie ne kranke Vorstellung, aber wie auch schon gesagt wurde glaubt nicht, dass die USA solche Möglichkeiten nicht hat... die lassen sich bloß nicht erwischen ^^

    Aber viel krasser ist es wenn man das mal auf die ferne Zukunft überträgt in der man selbst seinen Toaster über´s "Internet" steuern kann ... Mehr Verbundenheit bedeutet auch mehr Risiko :)

    Aber ich denke nicht dass die da so einfach ne Überspannung dran legen können, dafür gibs dann auch Sicherungen die Mechanisch funktionieren und nicht ferngesteuert werden können, davon gehe ich jetzt einfach mal aus xD sonst wäre das glaube ich echt fatal ...


    So far...
    Weizenbier
     
  18. #17 10. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    Also ich glaube ja das die genauso erwischt werden. Das wird nur schön geredet/vertuscht what ever. Oder glubst du/ihr das die Chinesen Russen oder sonstwer nicht genauso in der Lage sind einen Häcker Angriff aufzuspüren? ;)

    lg zehe
     
  19. #18 11. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    man stelle sich vor, wie weitreichend die schäden in einem krieg sein könnten. und wenn selbst das elektrizitätswerk angreifbar ist, kann man sagen, dass andere große Bereiche der Infrastruktur sicher sind?

    Ich denke, da muss dringend was gegen unternommen werden!!
    echt erschreckend...
     
  20. #19 11. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    Krass! Klingt wie aus nem Film. Wobei es ja irgendwie n gewissen Reiz hat das zu erleben ^^

    Ich frag mich immer was das für Leute sind. Unschlau sind sie wohl sicher nicht.
     
  21. #20 11. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    die frage ist nur - was passiert wenn es mal jmd in das netzwerk eines atomkraftwerkes schafft? da verzichte ich lieber mal kurz auf meinen strom statt verstrahlt zu werden :-/
     
  22. #21 11. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein


    Schonmal was von Intranet, VPN, etc gehört?

    Natürlich sind die Kraftwerke dann am Internet angeschlossen. Aber was kommt dann?

    Internet >> Intranet

    Und wenn die Kraftwerke alle im Intranet sind, kommen Hacker auch nicht so schnell darein.
    Oder sehe ich das Falsch?
     
  23. #22 11. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    Ich denk nicht, dass das was passieren kann, da das AKW in erster Linie von der Crew vor Ort gesteuert und reguliert wird, je nach Bedarf läuft das halt auf verschiedenen "Leistungsstufen" sag ich jetzt mal, und die Steuerstäbe im Reaktor an sich, werden ja auch von der Crew reguliert, und vor Ort kann immer eine Notabschaltung durchgeführt werden.
    Wie genau die allerdings verschalten sind weiß ich nich, kann mal meinen Dad fragen
     
  24. #23 11. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    Ja der Bund rüstet ja jetzt auch nach... die haben jketzt auch hacker am start und bilden extra spionagehacker aus... naja die computerfreaks werden schon als supersoldaten eingestellt.
     
  25. #24 11. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    Das wird unter anderem Gemacht und die ganzen Anlagen zentral zu Steuern. Ich arbeit in nem Chemiepark und da gibt es auch 2 oder 3 Anlagen die aus Posemukel gefahren werden und da kommt einmal am Tag einer gucken ob keine die Schrauben klaut.. Das läuft auch über Inet.

    Es währe also auch möglich, dass Hacker Raffenerien oder so ownen...
     
  26. #25 11. April 2009
    AW: Hacker dringen in Stromnetz der USA ein

    Das ist genau das Ding. Es muss was unternommen werden. Nur was und wer bezahlt es? Ich errinere mich hier gelesen zu haben, dass die neue "Sicherungssysteme" für das Pentagon 17mrd. Doller gekostet haben. Korrigiert mich bitte wenn ich falsch bin. Aber sicher ist es deswegen nicht oder? 17mrd. reichen noch lange nicht aus.

    lg zehe
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce