Hamas nennt Anerkennung Israels einen Fehler

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Famiosi, 6. Februar 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Februar 2006
    NAHOST

    Hamas nennt Anerkennung Israels einen Fehler

    Die in den palästinensischen Parlamentswahlen siegreiche radikal-islamische Hamas hat die Anerkennung des Existenzrechts Israels durch den ehemaligen Palästinenser-Präsidenten Arafat als Fehler bezeichnet. Dieser Fehler müsse korrigiert werden.

    Kairo/Gaza - Die Hamas werde es nicht in Betracht ziehen, Israel anzuerkennen, während die Frage der Grenzziehung nicht geklärt sei und Millionen palästinensischer Flüchtlinge eine Rückkehr verweigert werde, sagte der hochrangige Hamas-Vetreter Mussa Abu Marsuk gestern Abend vor Journalisten in Kairo. Der frühere Palästinenser-Präsident Jassir Arafat hatte Israel im Jahr 1993 im Rahmen der Friedensvereinbarungen von Oslo anerkannt.

    Die Hamas, die bei der Wahl am 25. Januar überraschend die absolute Mehrheit errang, hat sich die Zerstörung des Staates Israels auf die Fahnen geschrieben und kämpft für einen Palästinenser-Staat, der das Gebiet Israels einschließt. Israel hat die Hamas aufgefordert, sein Existenzrecht anzuerkennen und den Terrorismus aufzugeben. Dieselbe Forderung formulierte der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Die USA und die Europäische Union haben anderenfalls eine Streichung internationaler Hilfen angedroht.

    Das israelische Militär tötete gestern den wichtigsten Bombenbauer der palästinensischen Extremistenorganisation Islamischer Dschihad. Zudem kam bei dem Luftangriff in Gaza-Stadt ein Verantwortlicher für Raketenanschläge auf Israel ums Leben. Der Islamische Dschihad kündigte umgehend Vergeltung an.

    Der 28-jährige Adnan Bustnan leitete für die Organisation die Herstellung von Raketen und Sprengstoffen. Der 31 Jahre alte Dschihad al-Sauafiri führte eine Truppe, die mit Raketen Israel beschießt. Die israelische Armee bestätigte, dass sie zwei Verantwortliche für Angriffe auf den jüdischen Staat angegriffen habe.


    Quelle: Spiegel Online

    __________________________________________________________________________


    Nur mal zur Info, dass ihr wisst, mit wem Israel nun verhandeln soll und was für eine Organisation von den Palästinensern zu 75% gewählt wurde. Zum Thema, "die Palästinenser wollen Frieden".

    Tja, mit dieser Ankündigung hat es sowohl die Regierung als auch die Palästinenser selbst, die sie mehrheitlich gewählt haben, eindeutig gezeigt, dass sie keinen Frieden mit Israel wollen.

    Auch finde ich es sehr verwunderlich, wie jung diese Terroristen noch sind. Schon mit 30 Jahren ein gesuchter Bombenleger, der mehrer unschuldige auf dem Gewissen hat. Die haben doch so viel noch gar nicht erlebt?

    Wie seht ihr das? Findet ihr, dass mit dieser Ankündigung keine Verhandlungen mehr geführt werden können und Israel nun mit mehr Gewalt vorgehen soll oder sollte man dennoch weiterhin an der friedlichen Lösung beibehalten?


    MfG
    Famiosi
     

  2. Anzeige
  3. #2 7. Februar 2006
    ja dieser ahmadineshad (hoffe habs richtig geschrieben) ist schon ein krasser typ
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...