Hardwareunabhängige Linuxdistribution

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von skyline, 17. August 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. August 2005
    Ich habe einen sehr alten Laptop den ich noch gerne für Sachen wie I-net verwenden will.

    Das Problem ist, dass kein Betriebsystem drauf ist, er nicht vom CD-Laufwerk booten kann und kein Diskettenlaufwerk vorhanden ist.

    Ich hab schon mehrmals mit probiert Windows in einem anderen PC auf die Festplatte des Laptops aufzusetzen, aber das Startet im Laptop nicht weil es ja auf die Hardware des PCs angepasst wird.

    Jetzt will ich es mit Linux probieren, aber ich bin mir nicht sicher ob das geht

    1) Bin ich Linuxnoob d.h. ich hab in keinerlei Weise je mit Linux zu tun gehabt
    2) Ich brauche eine Distribution die ich auf einem PC auf die Festplatte installieren und dann am Laptop starten kann (ka ob das möglich ist)

    ich hoffe es kann mir jemand helfen
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 18. August 2005
    Eine Idee waere Debian zu installieren ueber debootstrap (einfach evtl. mal danach googlen).
    Hierzu dann ein Kernel Image nehmen das aus Modulen aufgebaut ist dadurch zwar recht gross jedoch eben auch sehr flexibel woraufhin zu dann eigentlich ein Normales Debian auf der Festplatte hast und diese dann einfach in dein Notebook einbaust und davon bootest und hoffst das alles geht ggf. nach dem Booten halt noch zusaetlzlich Module nachlaedst.

    So habe ich es auch bei meinem 166MHz Notebook gemacht ;)
     
  4. #3 19. August 2005
    also über Debootstrap hab ich nichts wirklich brauchbares gefunden,

    was meinst du mit "recht groß"
    der laptop hat nämlich nur eine 6GB Festplatte :D
     
  5. #4 19. August 2005
    Sagen wir en paar MB (so 5 oder so :D),
    das mit dem "recht gross" is Deffinitionssache.....ich habe wie gesagt mein Debian auch auf einem 166MHz Notebook laufen und dadrin ist eine 2GB Platte wo es ohne Probleme laeuft.
    ----------
    Also meine Idee mit debootstrab waere es gewesen falls du nicht noch ein Linux System auf einer anderen Kiste hast....einfach mit einer Knoppix / oder sonstiger Live CD zu booten...deine Notebook Festplatte ueber einen USB Adapter anschliesen....und dann kommt das schoene Tool debootstrab wo ggf. sogar bei einer Knoppix CD dabei sein sollte.
    (wenn wir dann soweit sind)
    Fuehrt man eben debootstrab mit richtigen Parametern (die ich dir dann auch gern noch sagen kann wenn sie mir wieder einfallen bzw. ich in der man debootsrap nachgeschaut habe) und dann wird ein kleines Grundsystem auf der Festplatte installiert :)
     
  6. #5 20. August 2005
    hmm also einen usb adapter hab ich nicht aber einen zum intern anschließen

    also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe brauch ich "nur" die knoppix cd, die festplatte in den pc einbauen und dann debootstrap ausführen (mit den richtigen parametern halt)
    also auf einer anderen festplatte brauche ich kein linux
     
  7. #6 21. August 2005
    Du müsstest doch im Bios sagen können, dass er über cd booten soll.
    ansonsten könntest du auch probieren über netzwerk ein betriebsystem zu installieren. das sollte auf jeden fall möglich sein, ich hab schon auf rechnern mit 66 mhz und mit 724mb hd-platz suse (5.3) installiert.
     
  8. #7 21. August 2005
    man kann es im bios nicht einstellen

    über netzwerk habe ich keine ahnung wie das gehen soll
     
  9. #8 22. August 2005
    Schon mal was von PXE gehört ? Booten von Netzwerk.

    Allerdings wirst du das wahrscheinlich auch nicht können, wenn es nicht mal booten von CD unterstützt.

    Tja, also wenn weder PXE, Booten von CD, booten von Diskette möglich ist, wars das dann wohl. Denn du kannst ja die Festplatte nicht einfach an nen Desktop PC hängen (mit einem Adapter gehts).
     
  10. #9 25. August 2005
    also ich hab jetzt die festplatte im pc und mit knoppix gestartet

    nur was soll ich jetzt machen?
    ich blicke da nicht so ganz durch mit dem debootstrap

    edit: ich hab einen adapter also kann ich sie in den pc hängen
     
  11. #10 13. September 2005
    Hi,
    sry das ich mich da erst jetzt melde ;)
    Haette ich ja fast vergessen wegen den Parametern:
    Code:
    wget http://http.us.debian.org/debian/dists/woody/main/disks-i386/base-images-current/basedebs.tar
    /usr/sbin/debootstrap --arch i386 --unpack-tarball /mnt/debinst/work/basedebs.tar woody /mnt/debinst
    (das ist jetzt ein beispiel fuer eine woody installation :) ) fuer eine Stable / bzw. Sarge eben muss man ein anderes basedebs saugen was aber denke ich kein problem darstellt.

    Gruss
    DrScream
     
  12. #11 13. September 2005
    danke für deine antwort,
    also wenn ich das recht verstanden habe brauche ich ja eine internetverbindung, was ich bis jetzt mit linux noch nicht hinbekommen habe.
    weiteres brauche ich ja nehme ich mal an eine festplatte bzw. partition auf der ich das speichern kann.

    1) Welches Dateisystem brauche ich da?
    2) wie partitioniere und formatiere ich unter linux?

    tut mir leid, dass ich so viele umstände mache aber ich bin wie schon gesagt ein linux noob.
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Hardwareunabhängige Linuxdistribution
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    328