Heikles Problem mit Berufseinstiegsjahr

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von vorsicht-bissig, 8. Januar 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. Januar 2009
    Hallo Leute,

    Ich habe folgendes Problem, und bitte um kleine Hilfe.

    Also bisher ging ich auf die Grundschule, danach besuchte ich 9 Jahre lang die HauptSchule.
    Als es an das Ende der HauptSchule kam, wurden die Anmeldungsbögen für die Realschule ausgeteilt, ich bekam keinen...obwohl ich diese Noten hatte, und mir versichert wurde das ich gehen kann.

    HauptSchul-Endnoten:

    Deutsch: 2
    Mathe: 4
    English: 3

    Andere Fächer (Durchschnitt): 3

    Nun ist es soweit gekommen, das ich in das Berufseinstiegsjahr musste, bzw. gerade gehe.
    Ich bin nun im Halbjahr fast, und bin total unzufrieden.

    Gründe:

    - Ich bin in den Gewerblichen Teil gegangen, und muss ein Tag in der Woche einen Kiosk mit ein haufen unfähigen Schülern leiten. Ja! Ich wurde zum Leiter ernannt... -.-
    Nun ist es so, wenn irgendwas schief läuft - Ich bin der :crazy:. Und das geht jede Woche einmal so..

    - Keine Ärztlichen Attests sind gültig. Wenn ich krank bin, bin ich immer zum Artzt, und habe mir ein Attest austellen lassen, nun ist es so, das ich Sie beim Lehrer abgegeben habe, und sie nicht gilten.
    Nun habe ich schon 15 von 20 Fehltagen.

    - Mein Lehrer ist wegen den Fehltagen so sauer auf mich, das er bereits sagte, ob ich überhaupt Schulfähig wäre, und er mich zu einem Amtsarzt schicken wöllte, was aber bisher nicht passiert ist...
    Ich bin nun total unten, und unmotiviert...am Montag sind die Ferien vorbei, und dann gehts wieder los. -> Total kein Bock.

    - Man wird von jedem Lehrer als ein "Vollassi" bezeichnet, nur weil man die Realschule nicht geschafft hat, oder wie ich kein Anmeldebogen erhalten hat, gut ich gebe zu, auch meine Schuld das ich mich nicht drum gekümmert habe. Die halbe bis ganze Klasse sind Sonderschüler und haben Null aufm Kasten, ich weiss nicht wieso ich dort bin, mir bringt das null, ich kann 2x4 rechnen etc.

    - Mein Lehrer hat mir gedroht, das ich von der Schule fliegen werde. Gründe: 1. Fehltage. 2. Das ich der jenige bin der sich nicht damit einverstanden erklärt, das man im Gewerblichen Teil der Schule Küchenarbeiten machen muss. Es gibt auch dafür einen Hauswirtschaftlichen Teil in dieser Schule. Laut meiner Meinung gehört das in die Hauswirtschaft. Nun ist es so, das ich der Dorn dem Direktor + Lehrer im Auge bin, weil ich sehr oft wegen dieser Verhaltensweise auffalle. Es ist nicht so, als könnte ich dies nicht tun oder so, ich sehe es einfach nicht ein wieso ich das tun sollte..

    Der Direktor erwähnte auch noch zu mir, das wenn ich fliegen würde von der Schule, dazu verpflichtet bin solange auf die Schule zu kommen, also das folgende Jahr bis ich eine Ausbildungsstelle habe, oder 18 Jahre alt bin. Ist dies korrekt?

    Was soll ich tun wenn ich geworfen werde? Ich bin dann das restliche halbe Jahr zuhause. Mich bewerben auf Ausbildungsplätze?

    Ich hoffe auf ehrliche und hilfreiche Antworten. Ich weiss das ich auch daran Schuld bin. Daher bringen mir keine Antworten was die sagen "Du bist selber Schuld".

    Ist zwar ein langer Text, aber ich hoffe ihr gebt euch die Mühe und lest ihn durch, und begreift meine Situation...

    Mit Lieben Grüßen

    Alexander :eek:
     

  2. Anzeige
  3. #2 8. Januar 2009
    AW: Heikles Problem mit Berufseinstiegsjahr

    Du bist 9 Jahre zur Hauptschule gegangen und möchtest noch zur Realschule? Wenn ich es recht verstehe, bist du ein paar mal zu oft sitzen geblieben und solltest froh sein, das Niveau der Realschule nicht ertragen zu müssen. (es tut mir leid, möchte dich nicht beleidigen, aber wer 13 Jahre zur Schule geht, sollte langsam mal ein Ende sehen, nicht wahr?)

    Das ist doch eigentlich super!


    Das ist völlig normal! Jeder Berufsanfänger ist am Anfang "der :crazy:"! Sei froh, dass du den Leiterposten zugewiesen bekommen hast, so lernst du Führungsqualitäten zu übernehmen!

    Das darf nicht sein. Wenn du ein Attest ausgegeben hast und sie dir dennoch Fehltage anrechnen, gibt es genug Maßnahmen gegen die Schule vorzugehen, schließlich sieht das weder auf einer Bewerbung noch sonst wo gut aus!

    Ich glaube du bist die erste Person von der ich höre, dass sie sich über ihren Lehrer aufregt (/ironie).
    Damit musst du umgehen können. Ignorier es einfach.

    Für so etwas gibt es das Schulgericht. Beleidigung ist strafbar.


    1. Die Drohung ist eine Drohung und somit für dich völlig ignorierbar, nimm es dir nicht so zu Herzen!
    2. Die Schule ist so gar nicht der richtige Ort um zu revoltieren. In erster Linie (egal wie dumm es sich anhören mag) lernst du in der Schule für's Leben. Und wenn es Küchenarbeiten betrifft, so solltest du es dankend annehmen!
    Wieso du es tun solltest? Du beschwerst dich, dass dich Lehrer und Direktor nicht leiden können und gibst ihnen auch noch Grund dazu, schäm dich.

    Du bist schulpflichtig bis zum 18. Lebensjahr, dies ist vollkommen korrekt. Jedoch ist es dir überlassen die Schule zu wechseln.

    1. Ja, du solltest dich unbedingt bewerben.
    2. Du solltest dir einen Job suchen. Eine zeitlich begrenzte Festanstellung. In einer Fabrik an der Maschine/Zeitarbeit o. ä. In deinem Lebenslauf darf keine Lücke auftauchen! Dies zeugt von Engangement und zudem noch für eine dicke Geldbörse, da du wesentlich mehr verdienen wirst als ein Auszubildender. Gar nichts zu machen verleitet leider zu genereller Faulheit und so wirst du niemals eine Ausbildungsstelle finden.

    Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. Ahja und "Du bist selber schuld" trifft hier nur teilweise zu ;)

    Liebe Grüße
     
  4. #3 8. Januar 2009
    AW: Heikles Problem mit Berufseinstiegsjahr

    --..--

    Edit//

    BW = 9 Jahre Hauptschule. + Halbes Jahr BEJ - 9 1/2..
     
  5. #4 8. Januar 2009
    AW: Heikles Problem mit Berufseinstiegsjahr

    Du meinst wohl eher, dass die Hauptschule bis zur 9. Klasse geht, das wären 5 Jahre Hauptschule nach der Grundschule.
    9 Jahre weiterführende Schule in BW gibts nur, wenn du Abi machst und nicht einmal sitzen bleibst. ;)
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Heikles Problem Berufseinstiegsjahr
  1. Antworten:
    23
    Aufrufe:
    1.643
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    7.858
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.754
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.960
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.708