Hessen führt Studiengebühren ein

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Codas, 5. Mai 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Mai 2006
    Hessen führt Studiengebühren ein
    Uni kostet künftig bis zu 1500 Euro

    Die rund 150.000 Studenten in Hessen müssen künftig allgemeine Studiengebühren in Höhe von 500 bis 1500 Euro pro Semester zahlen. Das hessische Kabinett beschloss am Freitag in Wiesbaden Studiengebühren ab dem Wintersemester 2007/08 einzuführen, wie Wissenschaftsminister Udo Corts berichtete: "Die Studienbeiträge kommen den Hochschulen zugute, und zwar zusätzlich zur staatlichen Finanzierung."

    Quelle: heute.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. Mai 2006
    ganz großes Tennis ... jetzt wo ich mitm Abi fertig bin und anfangen will zu studieren werden Studiengebühren fällig. Naja ... was will man machen
     
  4. #3 6. Mai 2006
    hmmm wieder eine neue gebühr ..abet so teuer is auch nicht das man sich so arg beklagen kann das bundesland hessen braucht ya auch geld.....wird sicher in zukunft in anderen bundesländern eingeführt
    :]
     
  5. #4 6. Mai 2006
    mal sehen ob das geld dann auch richtig verwendet wird und die unis besser ausgestattet werden....
    da hab ich noch so meine zweifel. wahrscheinlich. wird das geld einfach zum stopfen der löcher im landeshaushalt hessen verwendent und kommt nich den zahlenden studenten zu gute. ?(
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...