Hilfe gegen Kinderarmut

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von J2K, 16. September 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. September 2007
    Der Kinderschutzbund weist darauf hin, dass 2,6 Millionen Jungen und Mädchen, nach den Angaben, in Armut leben. Die Bundesregierung wird aufgefordet schnelle Gegenmaßnahmen ausfindig zu machen, damit das Problem gelöst werden kann...

    An was denkt ihr bei diesem außerordentlich problematischen Thema?
    Was könnte man sofort und wirkungsvoll dagegen unternehmen?
     

  2. Anzeige
  3. #2 16. September 2007
    AW: Hilfe gegen Kinderarmut

    In der Welt gibt es so viel Ungerechtigkeit, man weiß gar nicht wo man anfangen soll zu spenden.
    Viel kann man dagegen ja nicht tun, wenn sämtliches Geld an die oben erwähnten Sozialschmarotze ausgegeben wird und für sonstige, weniger wichtige Dinge wie Staatsbesuche aus Amerika etc...
     
  4. #3 16. September 2007
    AW: Hilfe gegen Kinderarmut

    Naja erstmal sind nicht alle Hartz4 Empfänger Sozialschmarotzer!
    Zweitens wird wohl mehr Geld für die schon genannten verschissenen Staatsbesuche und *****kriechereien ausgegeben als für alles andere.

    Wenn man weniger mit Bush Händchen halten würde und mal mehr Hilfstrupps nach Afrika oder so schickt dann könnte da auch mehr laufen.
    Aber unsere Regierung wird das und viele andere wichtige Sachen wahrscheinlich eh nie begreifen!
     
  5. #4 16. September 2007
    AW: Hilfe gegen Kinderarmut

    Ich finds voll :poop: das so viele Kinder hungern müssen, egal wo

    Jeder der was dagegen machen will!!

    Deine Stimme gegen Armut: 404
     
  6. #5 17. September 2007
    AW: Hilfe gegen Kinderarmut

    uff das wundert mich jetzt aber ziemlich, dass es hier einige leute gibt, die tatsächlich der meinung sind, dass der großteil der hartz IV empfänger schmarotzer sind. (IST DAS ERNST GEMEINT????)
    Zurück zum Thema: Es gibt ja schon massig Hilfsorganisationen die sich auf Kinder spezialisiren. Das Problem ist, dass die kommunikation zwischen diesen Organisationen fehlt oder nicht ausreichend ist.
    Wenn es eine zentrale Koordinationsorganisation geben würde, dann würde nicht jeder den Überblick über dieses komplexe Problem verlieren.
     
  7. #6 19. September 2007
    AW: Hilfe gegen Kinderarmut

    Erst mal sind nicht alle Hartz 4 Empfänger Schmarotzer. Das man genauer nachprüfen muß wer nun Hartz 4 bekommt und wer nicht ist ohne Frage. Wenn du aber allen das Geld streichen willst, dann haben wir erheblich mehr Kinderarmut als jetzt.

    Patenschaften zu übernehmen ist schon eine gute Idee. Die finanzielle Misere dieses Landes liegt aber viel mehr daran, das die Politik nicht mit Geld umgehen kann. Deutschland hat noch nie soviel Steuergelder eingenommen, wie in diesem Jahr. Das Probelm liegt daran, das die soviel Geld haben können, wie sie wollen. Es wird nie reichen. Bei den so rapide ansteigenden Schulden dieses Landes gibt das nichts. Schuldenerlass gegenüber dem Ausland in Milliardenhöhe ist zum Beispiel ein Punkt.
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...