Hondos Doping-Sperre aufgehoben

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von C.R.E.A.M., 17. März 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. März 2006
    {bild-down: http://sport.ard.de/sp/radsport/news200603/17/img/hondo_dpa150.jpg}


    Kantonsgericht überstimmt Sportgerichtshof

    Der wegen eines positiven Doping-Befundes gesperrte Radprofi Danilo Hondo darf ab sofort wieder Rennen fahren.


    Der 32-Jährige teilte am Freitag (17.03.06) auf seiner Homepage mit, dass das Oberste Schweizer Kantonsgericht die vom Internationalen Sportgerichtshof CAS als höchste sportliche Instanz bestätigte zweijährige Sperre per einstweiliger Verfügung aufgehoben hat.

    In einer ersten Stellungnahme bezeichnet Hondo das Urteil als "Sensation". Zum ersten Mal in der Geschichte des Sports habe ein ordentliches Gericht die Entscheidung eines Sport- Tribunals aufgehoben. "Das Gericht hat unsere Argumente ernst genommen. Darüber bin ich sehr glücklich", sagte Hondo. Sein Anwalt Michael Lehner freute sich ebenfalls über den Teilerfolg.

    Endgültige Entscheidung in sechs Monaten

    "Die Urteile sind vorerst nur aufgehoben. Eine definitive Entscheidung des Obersten Kantonsgerichts erwarten wir in etwa sechs Monaten. Es wurde belohnt, dass wir den Kampf nie aufgegeben haben", sagte Lehner. Hondo, der in Ascona in der Schweiz lebt, war im März 2005 bei der Murcia-Rundfahrt zwei Mal positiv auf das Aufputschmittel Carphedon getestet worden.

    Derzeit trainiert der vertragslose Radprofi auf Mallorca. "Ich befinde mich in guter Form. Jetzt muss ich erst einmal schauen, wie es weiter geht", sagte Hondo.

    Rückkehr zu Gerolsteiner offen

    Hondo, der in Ascona in der Schweiz lebt, war im März 2005 bei der Murcia-Rundfahrt zwei Mal positiv auf das Aufputschmittel Carphedon getestet worden. "Ich gehe aber davon aus, dass ich in einigen Tagen bei einem ProTour-Team wieder Rennen bestreite. Ich bin bereit und zu hundert Prozent fit", erklärte er.

    Bei Hondos letztem Rennstall Gerolsteiner wurde die Entwicklung in dem Dopingfall mit Überraschung zur Kenntnis genommen. Ob der Sprintstar zu seinem Ex-Team zurückkehren kann, ist noch völlig offen. "Ich kann dazu noch gar nichts sagen, zumal ich auch mit Danilo noch gar nicht gesprochen habe. So ein Fall ist einmalig in der Sportgeschichte, glaube ich. Wir müssen mit den Anwälten sprechen, mit der UCI, mit dem Sponsor. Vorher kann ich dazu nichts sagen", erklärte Teamchef Hans-Michael Holczer dem Internet-Portal "Radsportnews".

    Quelle: klick
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...