Ich habe ein riesiges Problem (bzw. meine Schwester)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von Dnahas, 17. Juli 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Juli 2006
    Guten Abend, RR.

    Ich bin verzweifelt. Meine Schwester hat uns ein großes Problem eingebrockt. Sie hat sich bei einer der überall bekannten Free-SMS Seiten angemeldet (HelloMessage oder so) und nun kamen die ganzen Emails. Sie hat sich mit falschen Daten angemeldet und sie sit über 18. Desweiteren wurde sie heute sogar angerufen allerdings hat sie gesagt, der andere müsse sich verwählt haben. Nun frage ich euch, was das beste wäre, wie wir jetzt handeln sollten, denn meine Schwester wusste bei der anmeldung nichts von Kosten oder ähnlichem. Ich bitte um Hilfe :(


    Bin sehr verzweifelt, Sahand :(
     

  2. Anzeige
  3. #2 17. Juli 2006
    Vielleicht mal besser die Suche benutzen bevor man was schreibt?
    Es gibt ein Thread darüber der hat allein schon 12 Seiten :rolleyes:
     
  4. #3 17. Juli 2006
  5. #4 17. Juli 2006
    wenn du rechtschutz hast dan mal zu anwalt info holen
     
  6. #5 18. Juli 2006
    Nein, da bringt Anwalt nichts.

    Denn wenn du den AGBs zustimmst musst du es zahlen, sonst kann der Seitenbesitzer vor Gericht gehen.
     
  7. #6 18. Juli 2006
    ja in den AGBs steht genau drin was der spaß kostet. meistens sinds seitenlange AGBs und kein ar*** hat bock es zu lesen. so fallen viele leute rein so wie du ^^ sry...
    mit den AGBs akzeptiertst dus halt....da kann man nix machen glaub ich

    oder sag es war dein kleiner bruder oder so, aber denk nich dass du damit sehr weit kommst, denn fr den bruder bist du ja verantwortlich ...
     
  8. #7 18. Juli 2006
    Auch als Erwachsener kann man die Forderung zurückweisen, am besten per Brief oder E-Mail. Argumentation: Das Angebot war täuschend, weil die Kosten nicht klar mitgeteilt wurden.
     
  9. #8 18. Juli 2006
    Einfach mal zum Anwalt gehen. es könnte wirklich eine Täuschung sein, falls die Kosten nicht offen angezeigt wurden. Sollte dies nichts bringen, muss sie sich stellen. Denn wenn die schon die Tel-Nr. rausgekriegt haben, gibts richtig heftige Geldstrafen.

    Dann berechnen die euch, die Aufsuchung der Person mittels IP-Vergleich beim Provider, Zinsen für die fälligen Beträge, Anwaltskosten usw. Da können locker schon mal über 1000 Euro zusammenkommen.

    Kenn das, weil ich mal vergessen hab, eine Rechnung von HostEurope zu bezahlen, bin dann umgezogen, hab denen die neue Adresse nicht mitgeteilt usw. Jedenfalls musste ich für eine 15 Euro-Rechnung am Ende 150 Euro bezahlen. Da waren die Anwaltskosten schon mit drin ^^
     
  10. #9 18. Juli 2006
    unsinniger titel

    -dicht-
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - habe riesiges Problem
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    4.737
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    815
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    6.742
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    744
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    899