Indien: Datawind Tablet für 34-Euro

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von lordc, 6. Oktober 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Oktober 2011
    Mit WLAN und 3G

    Indische Schüler und Studenten können künftig mit dem Tablet-PC "Aakash" beinahe überall ins Internet gehen. Das Android-Gerät bietet für nur 34 Euro Anschaffungskosten WLAN und 3G.

    In Indien ist der weltweit wohl billigste Tablet-Computer auf den Markt gekommen, der Millionen von Menschen den Zugang zum Internet ermöglichen soll. Der Aakash (Himmel) getaufte Computer des kanadischen Herstellers Datawind soll für nur 2276 Rupien (34 Euro) erhältlich sein, erklärte das Unternehmen bei der Vorstellung des Produkts in Neu Delhi. Die Regierung will demnach 100.000 Stück kaufen, um sie umsonst an Studenten zu verteilen. Der Preis soll künftig auf umgerechnet 26 Euro fallen, laut Datawind könnte er langfristig sogar bei nur 7,50 Euro liegen.
    Mehr zum Thema


    "Unser Ziel war es, die Preisschranke für die Nutzung von Computern und den Zugang zum Internet zu senken", sagte Datawind-Chef Suneet Singh Tuli. Der nun vorgestellte Tablet-Computer werde Computer und das Internet endlich für die Massen zugänglich machen. Der in Indien hergestellte Aakash hat einen Sieben-Zoll-Bildschirm mit Berührungseingabe, eine Wifi-Internet-Funktion, einen Multi-Media-Spieler, zwei USB-Eingänge und eine Akkulaufzeit von 180 Minuten. Er läuft auf dem Betriebssystem Android 2.2.

    Aakash, von dem derzeit täglich 700 Stück produziert werden, wird zunächst über Schulen und Universitäten vertrieben. Kommerzielle Hersteller hoffen, dass indische Verbraucher herkömmliche Computer überspringen und direkt einen Tablet-Computer kaufen. Auch beim Telefon hatten viele Nutzer, die nie einen Festnetzanschluss besessen hatten, direkt ein Handy gekauft. Der Aakash ist Teil eines großangelegten Programms zur Verbesserung des indischen Bildungssystems. Noch immer können 39 Prozent der Inder weder lesen noch schreiben.

    Quelle/N24

    Finde ich geil was die Inder schaffen. Erst das Auto, dann so ein Tablet. Gut das sie das ihrer Bevölkerung zugänglich machen. Da kann man mal sehen das man nicht 400 EUR für ein Ipad blechen muss und trotzdem was brauchbares vorlegen kann. :thumbsup:
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 6. Oktober 2011
    AW: Indien führt das 34-Euro-Tablet ein

    Weiß jemand, wo und wann man das Teil kaufen kann? Für den Preis würd ich mir das sofort bestellen!
     
  4. #3 6. Oktober 2011
    AW: Indien führt das 34-Euro-Tablet ein

    Sowas wird bei uns in der Regel nicht angeboten, gibt ja auch nicht wirklich einen Markt dafür. Niemand der es sich leisten kann drückt gerne auf einem 5EUR-Display rum das druckempfindlich arbeitet oder gibt sich mit 2GB Speicher zufrieden. Das letzte populäre Beispiel diesbezüglich war der erste EEE-PC den es auch für unter 200EUR gab, nach ein paar Monaten wurde er von größeren, teureren Alternativen wie dem 900 oder 1000 abgelöst.

    Diese Geräte sind wirklich nur da sinnnvoll einsetzbar wofür sie konzipiert wurden. Für jemanden der noch nie Kontakt mit PCs oder dem Internet hatte ist das die Erfüllung. Für uns, die wir seit Jahren täglich an den verschiedensten Internetfähigen Geräten sitzen nichts weiter als Billigschrott.
     
  5. #4 6. Oktober 2011
    AW: Indien führt das 34-Euro-Tablet ein

    naja das würd ich jetz mal stark bezweifeln, dass das was "brauchbares" ist
    und ich bezweifel auch dass 34EUR jeder ebi denen einfach so mal locker hat ... :S
     
  6. #5 6. Oktober 2011
    AW: Indien führt das 34-Euro-Tablet ein

    Wieso die Inder, wenn das Produkt aus Kanada kommt?
    Ich glaube dass das Produkt extrem schlecht ist und hier niemals angeboten werden könnte.
     
  7. #6 6. Oktober 2011
    AW: Indien führt das 34-Euro-Tablet ein

    Immer noch besser als nichts.


    Ich errinnere hier an der stelle nur mal an den EC-Karten großen ARM Computer mit USB und HDMI Anschluß dieser sollte auch unwesentlich mehr kosten als ca. 30€

    Warum müssen günstige Produkte den direkt schlecht sein?

    Es geht darum das die Menschen überhaupt zugang zu modernen Medien erhalten um Sprache und Schrift zu lernen.

    Es ist vergleichbar mit den 2€ Kinderbüchern die man überall kaufen kann.

    Alphabetisierungskurse sind wesentlich teurer als so ein IndianPad.
     
  8. #7 6. Oktober 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Indien führt das 34-Euro-Tablet ein

    So schaut das Teil übrigens wohl aus:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Warum nicht? Ist doch völlig in Ordnung. Was brauch ich fürs Klo, die Kids usw. immer ein Teil für 200 € +?
     
  9. #8 6. Oktober 2011
    AW: Indien führt das 34-Euro-Tablet ein

    Denk ich nämlich auch, mit irgenntwas muss man ja anfangen...und ich glaube einige Inder würden dieses Tablett einem PC in vielerlei hinsicht vorziehen, ich auch wen es hier angeboten würde und mich überzeugt.
     
  10. #9 6. Oktober 2011
    AW: Indien: Datawind Tablet für 34-Euro

    gibt imho auch viele einsatzmöglichkeiten...z.b. skypen, für die toilette (^^), schnell das wetter checken, nebenzu zum film imdb checken usw. usw. dafür braucht man kein 100" High-End Tablet.
    das Odys Loox zeigt das (mit positiven rezensionen). Das gibts für rund 100€

    ich bin zwar kein tablet fan, aber für ~50€ würd ich mir sowas als spielerei aufjedenfall holen :)
     
  11. #10 6. Oktober 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: Indien: Datawind Tablet für 34-Euro



    Dafür das es für Leute is die nie einen Pc besessen haben ist es top.
    35EUR? Das würd hier bestimmt weggehen wie nix...
    Naja aber ich denke es geht weniger um das Gerät sondern mehr um den nutzen.
    Finde es gut das die Regierung die Bildung so fördert und hilft eine bessere Zukunft
    zu formen, in einem Land in der solch eine Armut herrscht. :thumbsup:
    Davon könnten sich einige Länder ne scheibe abschneiden.

    Ich bin stolz Inder zu sein und mitzubekommen wie sich mein Heimatland entwickelt.
    Weiter so!

    Mfg

    d4n93r!
     
  12. #11 6. Oktober 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: Indien: Datawind Tablet für 34-Euro

    44 % Indiens haben pro Tag weniger als 1 $ zur Verfügung.
    Die werden von diesem Tablet-PC ganz bestimmt profitieren. :rolleyes:
     
  13. #12 6. Oktober 2011
    AW: Indien: Datawind Tablet für 34-Euro

    Und die die sich keinen Pc leisten können aber darauf angewiesen sind profitieren davon nicht?
    Man kann nicht alle Problem aufeinmal lösen...
     
  14. #13 6. Oktober 2011
    AW: Indien: Datawind Tablet für 34-Euro

    find ich gut, erhöht den lebensstandard in einigen gebieten denk ich.
    hab mir letztens auch nen tablet gegönnt und auch extra kein teures ding gekauft, weil ich damit ja nichts weltbewegendes machen will^^ hab jetzt knapp 190EUR bezahlt und bin zufrieden mit dem was es kann und es reicht meinen ansprüchen :D wofür man da 500EUR aufwärts bezahlen muss versteh ich eh ned.
    evtl. merken jetzt einige leute, dass es auch billiger geht, mit recht guter qualität.
     
  15. #14 6. Oktober 2011
    AW: Indien: Datawind Tablet für 34-Euro

    Für den Preis würde ich mir das sofort bestellen zum experimentieren !
     
  16. #15 6. Oktober 2011
    AW: Indien: Datawind Tablet für 34-Euro

    Könnte Lidl oder Aldi gut mal anbieten. Könnte Medion ablösen^^. Das wäre ein guter vertriebsweg, könnte mir vorstellen, dass das weg geht wie nichts gutes
     
  17. #16 6. Oktober 2011
    AW: Indien: Datawind Tablet für 34-Euro

    Es geht nicht hier dass die da für 34EUR nen High-End-Tablet kriegen, sondern nur darum, dass die Leute sich überhaupt sowas leisten können um damit Internetzugang zu haben und wenigstens damit lernen.
    Das ist der Zweck dafür, und wovon träumt ihr hier wieder? :rolleyes:
     
  18. #17 7. Oktober 2011
    AW: Indien: Datawind Tablet für 34-Euro

    Also ich finds echt super, vorallem das die Regierungs "soviel" investiert und die Dinger dann verschenkt, ist echt ne Super Förderung.

    Ich würd mir das Ding auch zulegen, zum einfachen Surfen mit W-Lan reicht das locker.

    Die Kosten sind ja so minimal das verkraftet hier zulande jeder, aber in Indien ist das immernoch ein fester Betrag, wenn man die Vorposts betrachtet und 44% der Inder weniger als 1$ pro Tag haben, ganz schön krass, hätte nicht gedacht das es so extrem ist.
     
  19. #18 7. Oktober 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Indien führt das 34-Euro-Tablet ein

    haters gonna hate.
    944x531.jpg
    {img-src: //images.idgentertainment.de/images/idgwpgsgp/bdb/2253792/944x531.jpg}


    sieht doch garnicht so schlecht aus find ich? ausserdem solls ja nicht mit dem iPad oder so konkurrieren.....es is für leute gemacht die weniger geld haben -,-

    // daten:
    Hardware:
    Processor: Connexant with Graphics accelerator and HD Video processor
    Memory (RAM): 256MB RAM / Storage (Internal): 2GB Flash
    Storage (External): 2GB to 32GB Supported
    Peripherals (USB2.0 ports, number): 1 Standard USB port
    Audio out: 3.5mm jack / Audio in: 3.5mm jack
    Display and Resolution: 7" display with 800x480 pixel resolution
    Input Devices: Resistive touch screen
    Connectivity and Networking: GPRS and WiFi IEEE 802.11 a/b/g
    Power and Battery: Up to 180 minutes on battery. AC adapter 200-240 volt range.
    Software:
    OS: Android 2.2
    Document Rendering
    Supported Document formats: DOC, DOCX, PPT, PPTX, XLS, XLSX, ODT, ODP
    PDF viewer, Text editor
    Multimedia and Image Display
    Image viewer supported formats: PNG, JPG, BMP and GIF
    Supported audio formats: MP3, AAC, AC3, WAV, WMA
    Supported video formats: MPEG2, MPEG4, AVI, FLV
    Communication and Internet
    Web browser - Standards Compliance: xHTML 1.1 compliant, JavaScript 1.8 compliant
    Separate application for online YouTube video
    Safety and other standards compliance
    CE certification / RoHS certification
    Other: Additional Web Browser: UbiSurfer-Browser with compression/acceleration and IE8 rendering.
     
  20. #19 7. Oktober 2011
    AW: Indien führt das 34-Euro-Tablet ein

    wird denke ich nicht für den preis auf den markt kommen. schon gar nicht für einen späteren preis von 7,50. Seltene Erden, die dafür benötigt werden, steigen momentan stark im preis..

    naja für die entwicklungsländer finde ich das nicht schlecht. Das könnte das ganze Land verändern, wenn auch die "armen" erfahren, was so in der westlichen welt abgeht und dann protestieren, streiken o.ä.

    btw. was wurd eigentlich aus dem 100$ Laptop? Sind die überhaupt in Serie gegangen?

    Mich würd ehrlich gesagt mal interessieren, wie hoch die Kosten für die Hardware ist und wie hoch der Gewinn/Tablet ist.

    Weiß jemand wie hoch die Herstellungskosten beim Ipad (2) sind?
     
  21. #20 7. Oktober 2011
    AW: Indien führt das 34-Euro-Tablet ein

    letztens kam was bei frontal 21
    das Iphone hat produktionskosten von 180EUR soweit ich mich erinner ... wird also beim ipad in etwa die selbe marge sein
     
  22. #21 7. Oktober 2011
    AW: Indien führt das 34-Euro-Tablet ein

    danke, bwt haste =)

    abzüglich werbung, vertrieb, versand usw. sind ~50% vom Verkaufspreis reiner Gewinn..
    Ich denke nicht, dass beim 34-Euro Tablet überhaupt 1% Gewinn überbleibt..
     
  23. #22 8. Oktober 2011
    AW: Indien: Datawind Tablet für 34-Euro

    das hat erstens niemand geschrieben und zweitens wurde der erste teil deiner aussage auch schon mehrfach erwähnt. aber hauptsache wieder irgendeinen stuss geschrieben damit der postcount hochgeht...
     
  24. #23 8. Oktober 2011
    AW: Indien: Datawind Tablet für 34-Euro

    Das Aakash ist nicht auf den westlichen Markt ausgelegt und ich finde das auch gut so. Es ist so in dieser Form nicht dafür konzipiert "Gewinnbringend" zu sein. Kaum Kostendeckend sind sie. Der Staat Indiens hat 100.000 Stück zum Vertrieb über die Unis/Schulen/o.Ä. freigegeben. So garantiert man, dass ZUERST diejenigen eins bekommen, für die es gemacht wurde. Der Massenmarkt wird später bedient mit einem anderen Tablet, welches zwar ähnlich ist, jedoch andere Specs hat beliefert.

    Das und Aakash (2276RS entsprechen aktuell 34.57EUR) ist für Schüler und das das UbiSlate (2999RS aktuell 45.56EUR) ist für den Massenmarkt.

    Das UbiSlate ist sehr ähnlich wie das Aakash, hat jedoch etwas extra. Wer mehr infos will, kann ja hier mal gucken

    Aber allgemein ist es nicht das einzige Tablet in der Preislage. So gibt es das Dieses. Legt man ein wenig drauf, ist man schon beim Maxtouuch 7inch Tablet PC. Es hat jedoch den riesigen Vorteil, dass es von der Regierung gefördert wird und direkt von den Schulen verteilt wird.

    Jedoch ein m.E. großartiges Projekt. Natürlich wird sich das dennoch nicht jeder leisten können, jedoch weiß ich auch nicht, was für absurde Vorstellungen manche haben, da soetwas nicht einmal in der nähe des Möglichen ist.

    Genauso die Vorstellungen bei der Leistung. Nur weil wir es hier gewohnt sind sofort den Tech-Support oder die Hardwareversand-Hotline zu rufen, wenn wir nicht mehr in der Lage dazu sind, bei maximalen Darstellungseinstellungen dem Zombie auf dem Schirm das Hirn nahezu fotorealistisch an die Wand zu klatschen, liegen die Prioritäten anderweitig möglicherweise in anderen Richtungen. Z.b. denkt ihr wirklich jemanden, der noch nie einen PC oder Zugang zum Internet hatte wird sich ernsthaft darüber beschweren, dass das Menü etwas träge reagiert? Oder dass das Fenster einen Moment für den Aufbau braucht?

    Könnte es nicht sein, dass sie sich gar FREUEN endlich mal die Möglichkeit dazu zu haben auf das Medium Internet zugreifen zu können und die Kompromisse bei Leistungsfähigkeit und Komfort in Kauf nehmen?
    Ist schon beinahe ekelhaft wie viele verwöhnt sind.

    Das interessanteste wird jedoch, was es politisch bewegen wird. Das ist es was mich persönlich am meisten am Tablet interessiert. Wer seine Augen offen hat, was in Egypten, Syrien & co passiert, merkt schnell, dass sehr sehr viel über das Internet passiert ist. Demonstrationen wurden organisiert, Informationen verteilt.
    Also lassen wir uns überraschen, was mit Indien passiert, sobald es relativ flächendeckend vernetzt wird. Denn für sowas muss nicht jeder Demonstrant/Revolutionär ein eigenes Tablet haben, sondern nur einen gleichgesinnten kennen, der eines hat, denn im Gegensatz zur westlichen Gesellschaft sind diese noch sehr wohl in der Lage dazu informationen ohne die Hilfe eines Mobiltelefons oder Facebook schnell zu verteilen.



    Ironischerweise ist dein Beitrag sogar noch unproduktiver. Von daher solltest du aufpassen was für Anschuldigungen du von dir gibst.
     
  25. #24 8. Oktober 2011
    AW: Indien: Datawind Tablet für 34-Euro

    er ist sogar noch produktiver,da ich die leute in schutz nehme die eben NICHT das geschrieben haben was er da unterstellt.

    back2topic:
    was spricht eigentlich dagegen es in deutschland herauszubringen.sind große firmen dazu in der lage rein rechtlich etwas zu machen,weil es doch sehr billig ist und vielleicht den wettbewerb verzerrt?
     
  26. #25 8. Oktober 2011
    AW: Indien: Datawind Tablet für 34-Euro

    Vieles und es wurde hier alles auch schon genannt. Thread lesen hilft.

    Zunächst mal würde es bei uns sicher nicht für 45€ erscheinen, weil man an Deutschland im Gegensatz zu Indien viel Geld verdienen kann. Damit geht schonmal der Hauptvorteil flöten und man hat nur noch ein klappriges Ding dass in keiner Weiße auf dem Stand der Technik ist den wir gewohnt sind und das deswegen keiner kauft.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Indien Datawind Tablet
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.089
  2. [Video] Verpacken in Indien

    loop , 8. Juni 2011 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    941
  3. 35 Dollar Tablet PC aus Indien

    iraki , 31. Juli 2010 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    3.521
  4. Indienreise

    Jambo.Bwana , 2. Mai 2010 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    360
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    674
  • Annonce

  • Annonce