Intel und IBM mit dramatischen Fortschritten in Chip-Entwicklung

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 28. Januar 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. Januar 2007
    New York (dpa) - Intel und IBM haben unabhängig voneinander den größten Durchbruch in der Transistoren-Entwicklung seit den sechziger Jahren gemacht. Transistoren sind mikroskopisch kleine Chip-Bausteine.

    Intel will bereits in der zweiten Jahreshälfte 2007 mit den neuen 45-Nanometer-Chips herauskommen, die unter dem Codenamen «Penryn» entwickelt worden sind, teilte der Chip-Branchenführer mit. Ein Nanometer (Nm) entspricht einem Milliardstel Meter.

    IBM kündigte seinerseits am Samstag Produkte mit dieser Technologie für 2008 an. IBM hat seine neue Technologie in Zusammenarbeit mit dem Intel-Hauptkonkurrenten Advanced Micro Devices sowie den japanischen Elektronikkonzernen Sony und Toshiba (Berlin: TSE1.BE - Nachrichten) entwickelt, betonte die Gesellschaft.

    Die neue Transistoren-Technologie wird zu noch viel leistungsstärkeren Chips mit erheblich geringerem Stromverbrauch führen. Sie werden damit nicht nur bei Computern, sondern auch in zahllosen Verbraucherelektronik-Produkten enorme Fortschritte ermöglichen.

    Die Intel-Chips sollen mehr als eine Milliarde Transistoren je Chip haben. Mehr als 30 000 der 45-Nm-Transistoren passen auf einen Stecknadelkopf. Anders ausgedrückt: Mehr als 2000 von ihnen entsprechen dem Durchmesser eines Menschenhaares. Der erste Transistor, der von dem legendären amerikanischen Forschungslabor Bell Labs 1947 entwickelt worden war, hatte hingegen Handgröße. Ein 45-Nm-Transistor kann in einer Sekunde rund 300 Milliarden Mal an- und abgeschaltet werden.

    Bei den Intel-Transistoren werden in Teilen und den Isolierungen Metalle statt Silicon-Dioxyd verwendet, einem Material aus dem auch Glas gemacht wird. Intel-Mitgründer Gordon Moore bezeichnete dies als größten Wandel in der Transistoren-Technologie seit der Einführung von Silicon-Transistoren in den späten sechziger Jahren.

    In den 45-Nm-Transistoren von Intel werden das Metall Hafnium sowie Metalllegierungen für Isolierungen eingesetzt. IBM gab noch nicht bekannt, welche Metalle verwendet werden. Dadurch wird das immer gravierendere Problem des Stromverlustes behoben, unter dem die Silicon-Transistoren mit zunehmender Verkleinerung gelitten hatten. Dies hatte weitere Fortschritte bei der Transistoren-Verkleinerung immer schwieriger gemacht.

    Momentan werden Chips mit 65-Nm-Technologie gefertigt. Intel hat die neue 45-Nm-Technologie in seiner Chip-Fabrik in Oregon entwickelt und will sie auch in zwei im Bau befindlichen Anlagen in Arizona und Israel verwenden.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 28. Januar 2007
    AW: Intel und IBM mit dramatischen Fortschritten in Chip-Entwicklung

    Mh...ich hab das jetzt gelesen und ich fande es steht nichts neues drin, was eine so große Neuigkeit wäre, außer das die Chips sich so schnell entwickelt haben.

    Aber der Transistor in Handgröße find ich geil :p

    Richtig OLDSCHOOL

    MfG

    Peedy
     
  4. #3 28. Januar 2007
    AW: Intel und IBM mit dramatischen Fortschritten in Chip-Entwicklung

    urgh das wird ein harter schlag für AMD sein ! hoffentlich ziehen die bald nach, sonnst kommt eine harte monopol herrschaft von Intel raus (IBM werden ja kaum privat genuzt)

    aber ansonnsten ein guter fortschritt hoffentlich kommen soziale preise :) vllt wechsel ich dann auch mal wieder zu Intel, nach gut 8 jahren AMD nutzung ^^
     
  5. #4 28. Januar 2007
    AW: Intel und IBM mit dramatischen Fortschritten in Chip-Entwicklung

    mh entweder halten amd sich noch bedeckt oder intel zieht sie jetzt richtig durch. erst die c2duo und jetz das. Will da einer den privaten Markt erobern? naja ma sehen. was ich ja ganz toll finde is dass der stromverbrauch gesenkt werden soll. hoffentlich führen sie das auch bei GK ein. dann kann ich mein Netzteil für das PC Upgrad im nächsten jahr behalten ^^. Wär mir sonst nich so sicher ob da 500W noch reichen XD

    mfg
     
  6. #5 28. Januar 2007
    AW: Intel und IBM mit dramatischen Fortschritten in Chip-Entwicklung

    was heisst harter schlag für amd?
    amd hat ebenfalls 45nm technologie (zumindest dass das AMD mitentwickelt hat), ich zitiere

    "IBM hat seine neue Technologie in Zusammenarbeit mit dem Intel-Hauptkonkurrenten Advanced Micro Devices (AMD) sowie den japanischen Elektronikkonzernen Sony und Toshiba entwickelt"

    Diese Chips werden nur laut angaben erst 2008 ausgeliefert.
     
  7. #6 28. Januar 2007
    AW: Intel und IBM mit dramatischen Fortschritten in Chip-Entwicklung

    ja trotzdem ist des ein harter schlag... intel hat bereits ein notebook und einen tower im betrieb wo 45 nm cpus drin laufen dh. die dinger werden jetzt dann shcon produziert und auch min 5-6 monate eher in den handel kommen als die von amd ..... des wird richtig hart dann für amd ... wenn die da noch bei 65 nm rumwerkeln ....intel ist ihnen in letzter zeit immer ein stück vorraus--> und dadurch werden sie den markt für sich endscheiden wenn amd jetzt nicht schleunigst was nach legt... es gibt ja noch keinen amd der nen c2d schlagen kann.... was ja leider nicht mehr so für amd spricht, denke das die tage gezählt sind für amd.... vlt können sie bei 45nm wieder auf den zug von gewinn aufspringen ... amd hat ja auch den fehler gemacht mit ati....


    mfg

    eagle!!

    gl für amd
    geniale arbeit von intel
     
  8. #7 29. Januar 2007
    AW: Intel und IBM mit dramatischen Fortschritten in Chip-Entwicklung

    ich denke nicht das intel den erscheinungstermin noch in diesem jahr wirklich verwirklichen kann
    bis jetz wurde fast jeder termin bei solch neuartigen erscheinungen verschoben
    oder die marketing führer sind schlauer geworden und haben sich jetz länger als gewöhnlich bedegt gehalten
    naja bei den dual core prozessoren sind AMD und INTel anfangs auch gleich gewesen nur mit core2duo hat intel masstäbe gesetz wo sich die 64 x2 schwer tuen mit zuhalten

    außerdem wird AMD sich nicht so einfach den ganzen markt weg schnapen lassen so macht schwankungen sind normal das gabs immer schon


    gibts nur eins:.......abwarten
     
  9. #8 29. Januar 2007
    AW: Intel und IBM mit dramatischen Fortschritten in Chip-Entwicklung

    sicherlich gab es die schwankungen schon immer.. aber amd hinkt den core2duo cpus doch nun auch schon.. hm 3 monate oder so hinterher..
    und selbst wenn amd an den 45nm cpus mitentwickelt hat, wird es verdammt schwer, da moeglichst zeitgleich eine entsprechende konkurrenzcpu rauszubringen...

    ich faend es nur schade, wenn amd ati mit in die pleite reißt..
     
  10. #9 29. Januar 2007
    AW: Intel und IBM mit dramatischen Fortschritten in Chip-Entwicklung

    ICh glaunb nicht, dass AMD gleich bakrott geht, da muss noch einiges passieren, und da Intel und IBM gleichzeitig den durchbruch geschafft haben, wird das bei AMD auch niihct mehr lange dauern (hoffe ich zumindest).

    mfg
     
  11. #10 29. Januar 2007
    AW: Intel und IBM mit dramatischen Fortschritten in Chip-Entwicklung

    Für alle die es nicht auf den ersten Blick sehen:

    AMD=Advanced Micro Devices= Partner von IBM somit ebenfalls Besitzer dieser Technologie.

    :tongue:


    Das AMD es nun sehr schwer hat/ haben wird, naja abwarten und Cay trinken.
    Und warum soll der Kauf von ATI ein Fehler sein? Klar das sie nun in roten Zahlen sein könnten, aber die haben auch ne Firma übernommen, angemerkt einer der beiden "Monopole" im Grafiksegment.
    Es wird auch spekuliert das AMD CPU und GPU in einem Chip unterbringen will.

    Weiterhin gab es diese Schwankungen schon immer und es wird sie immer geben.
    Das AMD nun 4 Monaten(solltens doch sein, oder nich? ) hinterhinkt hat nichts zu sagen. Vor dem C2D hat der Athlon den Markt dominierd(man sehe sich mal die Performancesprünge in Multitasking bei einem X2 ein). INTEL hatte lange genug Zeit mit einem Produkt zu kontern....daher verstehe ich auch die Aufregung nicht.
    Ich erinnere mich noch an den Preshot*gg*, der dem Athlon an Leistungaufnahme ne ganze Länge übertrumpfte wo die Leistung des Athlons besser war.
    Und der Prescot war vor den Athlons in 90nm gefertigt worden, kam mit der Abwärme trotzdem schlechter an.
     
  12. #11 29. Januar 2007
    AW: Intel und IBM mit dramatischen Fortschritten in Chip-Entwicklung

    hört sich ja gar nicht mal so schlecht an....bin schon mal tierisch gespannt wie es in 2 oder drei jahren aussehen wird....außerdem will ich mal wissen ob die preise der chips steigen oder gar abfallen werden...
     
  13. #12 29. Januar 2007
    AW: Intel und IBM mit dramatischen Fortschritten in Chip-Entwicklung

    Super, mehr Leistung, weniger Verbrauch!

    Top!

    Da können sich nVidia und ATI(bzw. AMD) ma ne Scheibe von abschneiden!

    Grakas werden immer unverschämter, nit nur in Sachen Größe, sondern auch im Verbrauch^^

    mfg
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce