Internet-Glücksspiele in USA verboten

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 15. Oktober 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Oktober 2006
    Seit diesem Wochenende sind in den Vereinigten Staaten Online-Glücksspiele im Internet verboten. US- Präsident George W. Bush unterzeichnete am Freitag ein entsprechendes Gesetz.

    HB WASHINGTON. Seit diesem Wochenende sind in den Vereinigten Staaten Online-Glücksspiele im Internet verboten. US- Präsident George W. Bush unterzeichnete am Freitag ein entsprechendes Gesetz, das Anfang Oktober vom US-Kongress verabschiedet worden war. Das Gesetz verbietet Kreditkartenfirmen, Banken und Bezahldiensten, Geld an die meist außerhalb der USA ansässigen Glücksspiel-Betreiber zu überweisen. Damit können Spieler ihre Einsätze und Wetten nicht mehr online platzieren.

    Betroffen sind rund 23 Millionen US-Bürger, die im vergangenen Jahr rund sechs Milliarden Dollar (4,8 Milliarden Euro) verzockt haben. Die „Washington Post (NYSE: WPO - Nachrichten) " berichtet unter Berufung auf die jüngste Statistik, dass 68 Prozent der Online-Spieler männlich und nahezu die Hälfte im Alter zwischen 20 und 30 sei.

    Gegner des Gesetzes hatten vergeblich auf die enorme Popularität des Online-Glücksspiels hingewiesen. Sie führten außerdem an, dass das Alkohol-Verbot von 1919 zu einem Anstieg der organisierten Kriminalität und zu illegalen Kneipen geführt habe. Die US-Poker Players Alliance will jetzt vom Kongress eine Ausnahmegenehmigung erreichen, weil Poker aus ihrer Sicht kein Glücksspiel sei, sondern einen klugen Kopf verlange.

    Online-Glücksspiele und p0rngrafie gehörten seit Beginn der weltweiten Verbreitung des Internets zu den profitablen Einnahmequellen. Nach Angaben der American Gaming Association erschien die erste Webseite mit Online-Glücksspielen im Jahr 1995.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 15. Oktober 2006
    AW: Internet-Glücksspiele in USA verboten

    Ist dann PartyPoker auch verboten ?
    also ich mein das Programm , kennen sicher einige hier,

    Dort kann man ausspaß aber auch um Geld spielen
     
  4. #3 15. Oktober 2006
    AW: Internet-Glücksspiele in USA verboten

    mal wieder n komisches gesetz
    wäre ja verständlich wenn das gesetz gegen minderjährige wäre
    aber so bringts ja überhaupt nix ausser das die amerikanisch wirtschaft vllt kein profit macht
    weil die glücksspiel ausserhalb von usa sind

    aber wenn die leute alt genug sind um im casino zu spielen isses ja net schlimm wenn sie online zocken
     
  5. #4 16. Oktober 2006
    AW: Internet-Glücksspiele in USA verboten

    Ein typisches komische Gesetz aus den USA das nicht viel bringen wird. Ich schätze die Betreiber der Casinos in Las Vegas haben da mächtig Druck gemacht das so ein Gesetz kommt bei Bush und Co.. weil die Umsätze zurückgegangen sind wegen dem großen Online Angebot das in letzter Zeit entstanden ist.

    PartyPoker.net wird nicht verboten sein dort spielt man nicht um Geld, allerdings bietet PartyGaming (zu denen gehört ua PartyPoker.net) auch Poker etc..um echtes Geld an und das ist jetzt verboten in den USA
     
  6. #5 17. Oktober 2006
    AW: Internet-Glücksspiele in USA verboten

    Wieso ist das Gesetzt "komisch"?

    Ich meine, in vielen Staaten der USA ist Glücksspiel verboten. Es passt doch voll in das amerikanische Konzept.


    MfG
     
  7. #6 17. Oktober 2006
    AW: Internet-Glücksspiele in USA verboten

    aaahhh was man darf bei partypoker nich mehr mit richtigem geld spielen? schweinerei... also dieser bush tut auch alles um sich unbeliebt zu machen :<
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...