iPhone: Treue Apple-Fans rufen zum Boykott auf

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von BamSteve, 6. September 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. September 2007
    Der Elektronikhersteller Apple hat gestern angekündigt, dass der Preis des iPhones um 200 US-Dollar gesenkt wird, so dass die Anschaffung für mehr Leute möglich wird. Die wohl größten Apple-Fans fühlen sich nun hintergangen.

    Die so genannten Early-Adopters haben ihr iPhone direkt nach dem Start gekauft und für die 8-GB-Version stolze 600 US-Dollar auf den Tisch gelegt. Die Jünger des Hohepriesters Steve Jobs fühlen sich nun verlassen, denn bereits 68 Tage nach der Markteinführung ist das Gerät deutlich günstiger erhältlich. Sie rufen nun zum Boykott von Apple-Produkten auf, sollte sich der Konzern keine Entschädigung einfallen lassen.


    In zahlreichen Foren und Blogs startet jetzt eine Protestbewegung, die Apple-Boss Steve Jobs nicht übersehen soll. Wer sein iPhone in den letzten 14 Tagen gekauft hat, hat Glück, denn er kann den vollen Verkaufspreis zurückverlangen. Dafür muss er das Gerät allerdings für 50 US-Dollar neu einpacken lassen. Kauft er sich danach das preisreduzierte iPhone, spart er so immer noch 150 US-Dollar.

    Wer mit einer Kreditkarte bezahlt hat, könnte ebenfalls Glück haben, denn viele Banken bieten eine Preisschutzgarantie an. Liegt der Kauf nicht länger als 60 Tage zurück, bekommt man nach einer Preissenkung den Differenzbetrag erstattet.

    Die US-Tageszeitung USA Today hat den Firmenchef inzwischen gefragt, was er für die treuesten Fans auf Lager hat, die ihr iPhone teuer erstanden haben: "Das ist eben Technologie. Wenn sie es heute morgen gekauft haben, solllten sie dorthin zurückgehen, wo sie es gekauft haben und mit den Leuten dort reden. Wenn sie es vor einem Monat gekauft haben, tja, das passiert eben mit Technologie."


    Quelle: iPhone: Treue Apple-Fans rufen zum Boykott auf - WinFuture.de

    ----

    Kommentar: Immerhin verstehens endlich ein paar Leute. Apple hat wohl doch nicht so große Narrenfreiheit , wie ich bisher geglaubt hab.
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. September 2007
    AW: iPhone: Treue Apple-Fans rufen zum Boykott auf

    Diese Vollidioten sind doch selber schuld.

    Wenn sie Jobs schon soviel Kohle in den Rachen schmeissen, sollen die sich im Nachhinein nich auch noch beschweren, dass andere so intelligent waren und mit der Anschaffung gewartet haben.

    Dass das Teil innerhalb kürzester Zeit so viel billger wird, war onehin klar. Apple hat jetz erstmal sauber die Leute abgeräumt, die bereit waren viel Geld auszugeben, jetz kommen die Leute dran, die sich das Telefon nur für einen vernünftigen Preis kaufen können.

    nur idioten lalalaaaa... *sing*
     
  4. #3 6. September 2007
    AW: iPhone: Treue Apple-Fans rufen zum Boykott auf

    Naja gut die Preissenkung liegt ja daran, dass Apple das 4GB Model abschaft!
    Jetzt gibts dann nur noch die 8GB Version.
    Dazu kommt noch, dass bald das Weihnachtsgeschäft anfängt und genau da will Jobs seine Produkte gut verkaufen - darum sind die neuen iPods auch relativ billig!


    Also Preissenkungen find ich toll. ;)
     
  5. #4 6. September 2007
    AW: iPhone: Treue Apple-Fans rufen zum Boykott auf

    lol sind die peinlich...

    sobald man sich was elektronischen kauft, sei es ein telefon, handy, konsole, oder neue PC komponenten...sobald man die kauft, ist es schon wieer veraltet. und das gerät verliert pro woche ca. 1% an wert ...

    aber alle die 7 tage vorher oder was weiss ich wie lange vor den geschäften hocken bei wind und wetter ticken eh nicht mehr richtig, finde ich! ...

    so long
     
  6. #5 6. September 2007
    AW: iPhone: Treue Apple-Fans rufen zum Boykott auf

    Ich seh es auch so. Wer was zu aller erst haben will, muss halt in kauf nehmen, dass er ein bisschen mehr zahlen muss, als die Leute, die es später kaufen. Und es ist immerhin schon 2 Monate auf dem Mark. Eine Preissenkung von 200 Dollar nach zwei Monaten ist zwar schon heftig, aber mein Gott, so funktioniert es halt. Die Leute von Apple sind nicht doof und wissen, wie sie ihre Produkte an den Mann kriegen. Und gerade bei Geräte wie dem IPhone kann man doch schon prinzipiell besser auf die 2te, ausgereiftere Generation warten. xD
     
  7. #6 7. September 2007
    AW: iPhone: Treue Apple-Fans rufen zum Boykott auf

    Genau deswegen kaufe ich nie oder selten sachen direkt bei RElease (Spiele mal aussen vor).
    Bei der schnellen Entwicklung in der technologie ist der Preisverfall doch vorprogrammiert.
    Bin mal gespannt wie Apple reagiert :)
     
  8. #7 7. September 2007
    AW: iPhone: Treue Apple-Fans rufen zum Boykott auf

    joa sind se ja wohl selber schuld, wennse auch direkt am ersten tag in den laden rennen nur um ein neues handy zu haben.... das der preis fällt oder noch angepasst wird is doch klar , wenn nur 10 leute sich nen iphone gekauft hätten wäre der preis noch viel drastischer gefallen, schliesslich wollen die die iphones ja auch loswerden.anscheinend machen sie mehr gewinn wenn die handys für 400$ verkauft werden
     
  9. #8 7. September 2007
    AW: iPhone: Treue Apple-Fans rufen zum Boykott auf

    Steve Jobs entschuldigt sich und verschenkt Geld

    Apple-Chef Steve Jobs hat sich nach der überraschenden Preissenkung für das iPhone bei den Erstkunden entschuldigt und ihnen eine Gutschrift versprochen. In einer auf der Website des Unternehmens veröffentlichten Erklärung räumte Jobs ein, dass Apple Kunden enttäuscht habe. Er habe zahlreiche Beschwerden per E-Mail erhalten.

    Der Grund: Der Konzern hatte den Preis seines Mobiltelefons nur einige Wochen nach der Markteinführung Ende Juni drastisch gesenkt - das Topmodell kostet nun 399 Dollar. Erstkunden mussten noch 599 Dollar zahlen. Sie sollen nun einen Gutschein über 100 Dollar erhalten. Das Angebot gelte für alle, die das Gerät noch zum alten Preis bei Apple oder dem Vertriebspartner AT&T gekauft hätten und keine anderen Erstattungen erhalten könnten, schreibt Jobs. Er erklärte aber auch, es werde immer Leute geben, die viel Geld für die neuesten elektronischen Geräte ausgäben, und sich später darüber ärgerten, dass die Preise fielen.
    Sinneswandel binnen weniger Stunden

    In einem Interview mit "USA Today" hatte sich der Manager nur Stunden vor seiner öffentlichen Entschuldigung noch wenig einsichtig gezeigt und erklärt, Besitzer des iPhones sollten "dahin zurückgehen, wo sie ihn gekauft haben, und mit ihnen reden". Doch wenig später muss bei Jobs ein Sinneswandel eingetreten sein. Viele der ersten Käufer hatten stundenlang Schlange gestanden, um das mit Spannung erwartete Handy sofort nach Markteinführung zu ergattern.
    Eine 100-Millionen-Dollar-Wiedergutmachung?

    Eine Sprecherin konnte nicht sagen, wieviel die Gutschriften-Aktion Apple kosten wird. Allerdings steuert das Unternehmen nach Jobs wiederholter Aussage stramm auf das Millionste verkaufte iPhone zu.

    Quelle: Tagesschau.de

    Da hat er wohl was von seinen Managern auf die Mütze bekommen ^^
     
  10. #9 7. September 2007
    AW: iPhone: Treue Apple-Fans rufen zum Boykott auf

    Freaks sag ich dazu nur, so ist es mit den Konsolen doch auch die deppen sollen sich nicht so anstellen, ich hoffe Apple reagiert auf so ein Schwachsinn nicht.
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - iPhone Treue Apple
  1. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    9.595
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    3.429
  3. Apple iPhone 7: iOS hängt

    ulf54 , 14. November 2016 , im Forum: Handy & Smartphone
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.669
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.538
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    594