IPL-Haarentfernung im Test

Dieses Thema im Forum "Gesundheit & Körperpflege" wurde erstellt von Adriana L, 7. Mai 2019 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. Mai 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Mai 2019
    Meine Erfahrungen mit IPL
    Der Sommer steht vor der Tür und jedes Jahr das gleiche leidige Thema: "Wie bekomme ich schmerzfrei und ohne großen Aufwand eine glatte Bikinifigur?" Dieses Mal probiere ich etwas neues - IPL.

    Die Kosmetikindustrie verspricht dauerhafte Haarentfernung ohne Schmerzen und großen Aufwand. All das soll durch die Intense Pulsed Light Technologie kommen. Dabei werden in sehr schneller Frequenz Laserimpulse in die Haut "geschossen". Dadurch sollen die Haarwurzeln verödet werden und keine Haare mehr nachwachsen können.

    Ich muss zugeben, dass ich etwas skeptisch war mit mit Laser in die Haut zu ballern - aber immer noch besser als jedes mal nach dem Rasieren einen Haufen Rasierpickel zu bekommen.

    Ich habe mich bei meinem Test für den Philips Prestige IPL entschieden. Der hat laut 90 Tage Rückgaberecht und sehr positive Bewertungen auf. In der Bedienungsanleitung und im Internet Z.B. hier wird erwähnt, dass man das beste Ergebnis mit Heller Haut und dunklen Haaren erreichen kann. Dunkle Haare enthalten mehr Melanin und werden effektiver weg geblitzt. Ich selbst habe relativ helle Haut (Sommersprossen) aber dunkelbraune Haare - sollte also gut funktionieren.


    Vor der Anwendung muss man die zu behandelnden Stellen erst rasieren. (na toll)
    Dann setzt man das Gerät an den enthaarten Stellen auf und blitzt solange bis man alle Stellen einmal behandelt hat. Dieser Vorgang dauert leider recht lange, da der Aufsatz des Gerätes nicht der Größte ist. Alles in Allem kann man mit ungefähr 20 Minuten Zeitaufwand für die Beine rechnen. Wenn man zusätzlich noch Achseln und Bikinizone behandeln möchte ist man doch sehr lange beschäftigt.

    In der ersten Zeit muss man das Gerät alle zwei Wochen anwenden. Danach reduziert es sich auf einmal pro Monat.

    Ich verwende das IPL-Gerät jetzt schon seit ca. vier Monaten und meine Haare sind doch deutlich lichter geworden. Besonders an den Beinen sind die einzelnen Härchen kaum noch sichtbar.

    Fazit
    Die IPL Anwendung dauert leider ziemlich lange und die Geräte sind recht teuer, doch die Ergebnisse sind überzeugend. Zwar handelt es sich nicht um eine Wunderwaffe, aber in Hinblick auf die Alternativen kann ich doch jeder Frau zu einem IPL-Gerät raten.
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - IPL Haarentfernung Test
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.640
  2. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    4.000
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    926
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    656
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.048