Iran bereitet Urananreicherung vor

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Famiosi, 13. Februar 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Februar 2006
    ATOMSTREIT

    Iran bereitet Urananreicherung vor

    Iran hat mit den letzten Vorarbeiten zur Anreicherung von Uran begonnen. Damit hat das Land den entscheidenden Schritt unternommen um Brennstoff für Atomkraftwerke herzustellen - oder Atomwaffen zu produzieren.

    Teheran/Berlin - Die Regierung in Teheran gab heute bekannt, dass sie die Arbeiten zur Urananreicherung wieder aufgenommen habe. An der Pilotanlage Natans und an Teilen der Konversionsanlage in Isfahan sollten "heute oder morgen" die Siegel und Überwachungskameras der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) entfernt werden, berichtete die halbamtliche Nachrichtenagentur Fars. Zuvor hatten bereits Diplomaten am IAEA-Sitz in Wien über diesen Schritt Irans informiert.

    Atomanlage Isfahan: "heute oder morgen" die Siegel entfernen

    Atomanlage Isfahan: "heute oder morgen" die Siegel entfernen
    Die Siegel und Kameras würden unter Aufsicht von zwölf IAEA-Inspektoren entfernt, die kürzlich im Iran eingetroffen seien, hieß es weiter. Die Entsiegelung sei erforderlich, um die Urananreicherung technisch zu ermöglichen.

    Gespräche in Moskau abgesagt

    Die iranische Regierung hatte wenige Stunden vorher bekannt gegeben, dass sie die Gespräche mit Moskau über den Bau einer gemeinsamen Urananreicherungsanlage in Russland abgesagt habe. Wie ein Sprecher von Präsident Mahmud Ahmadinedschad mitteilte, wurde ein für Donnerstag geplantes Treffen in Moskau abgesagt. Es gebe noch keinen Termin für eine Wiederaufnahme der Verhandlungen, sagte Gholamhossein Elham in Teheran.

    Als Grund für die Gesprächsabsage an Russland nannte Elham die "neue Situation". Damit bezog er sich offensichtlich auf die Entscheidung der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA), den Streit über das iranische Atomprogramm vor den Uno-Sicherheitsrat zu bringen. Russland hatte den Schritt unterstützt, aber auch vorgeschlagen, iranisches Uran anzureichern und dann an Iran zurückzuschicken. Mit diesem Plan sollte Befürchtungen der internationalen Gemeinschaft entgegengetreten werden, Iran reichere Uran nicht nur zur Energiegewinnung an, sondern für ein Waffenprogramm. Die Staatengemeinschaft hatte in dem russischen Angebot einen Ausweg aus dem Konflikt erhofft.

    Durch die Absage Teherans hat sich diese Hoffnung nun wohl zerschlagen. Aus Moskau hieß es heute nach der Ankündigung Teherans, man sei weiterhin bereit, wie geplant mit der iranischen Delegation über eine Kompromisslösung im internationalen Atomstreit zu verhandeln. "Unser Terminvorschlag für den 16. Februar bleibt bestehen", sagte der stellvertretende russische Außenminister Sergej Kislijak der Nachrichtenagentur Interfax.

    Der IAEA-Gouverneursrat hatte Anfang Februar den Atomstreit an den Uno-Sicherheitsrat überwiesen, eine Entscheidung über die formelle Anrufung des Gremiums jedoch bis zu einer weiteren Sitzung am 6. März vertagt. In einer Resolution forderte der Gouverneursrat Teheran auf, seine Urananreicherung zu stoppen.


    Quelle: Spiegel Online


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    ALso langsam wirds ernst, wir mir scheint. Die Urananreicherung ist der letzte Schritt zu einer Atomwaffen. Jetzt kann die UNO und die EU mal zeigen, was sie so drauf haben und ob sie es schaffen ohne die USA als Druckmittel einen solchen Streit zu schlichten.

    Meiner Meinung nach sieht es aber nicht sehr gut aus, denn bis die Sache erst im Sicherheitsrat ist, dauert es noch und dann muss sie dort ja noch bearbeitet werden, währenddessen der Iran weiter an der Bombe bastelt.

    Jemand sollte sich mal schnell was effizientes einfallen lassen, sonst wird es echt sehr unangenehem für den Westen und all seine Ungläubigen.

    Was meint ihr dazu? Übertreib ich? Was gibt es für Lösungen, um den Iran so schnell wie möglich zu hindern, an Atomwaffen zu kommen?


    MfG
    Famiosi
     

  2. Anzeige
  3. #2 13. Februar 2006
    Ich denke das der Iran nicht mehr auf dem politischen Wege zu lenken ist, die ziehen ihr Programm voll durch. Zur Folge hat dies sicherlich einen militärischen Schlag seitens der USA, wo wir nur hoffen können das der Iran nicht bereits die Atombombe einsetzen kann.

    Ebenfalls wird es kniffelig, weil man nicht weiß welche Staaten den Iran unterstützen und was da alle für MixWaffen im Vorrat liegen die man einsetzen könnte !!
     
  4. #3 13. Februar 2006
    mich überrascht die Urananreicherung im Iran, ichhabe immer gedacht, sie wollen den Konflikt friedlich lösen, immerhin soll es bald ein Gespräch mit Russland über die Urananreicherung geben, ob das noch stattfindet weiß ich nicht. Die Urananreicherung zeigt aber auch ,dass dem Iran Konsequenzen von anderen LÄndern völlig egal sind (friedlicher Absicht) aber jetzt wird es wohl bald einen Krieg geben, denn wenn der Iran eine Atombome hat ist er viel gefährlicher als jetzt
     
  5. #4 13. Februar 2006
    Hm... Die Eu/UNO redet zu viel. Die sollten lieber ma handeln. Aber wenn es zu einem Krieg kommen würde, wäre der Iran sehr sehr schnell überrant. Was mir mehr sorgen macht, ist, dass das Uran an Terroristen geht. Dann bauen die sich lustige schmuziege Bomben -.- .
    Aber wenn wir glück haben wollen sie nur das Uran anreichern um ein Kraftwerk damit zu betreiben. =)
     
  6. #5 13. Februar 2006
    Die Frage, die sich mir viel eher stellt: welche politischen Folgen würde ein militärischer Schlag gegen den Iran haben? Dass sie keine Chance gegen den Westen haben ist ja sowieso klar. Nur ist die Frage, ob dadurch nicht sofort eine Welle des Terrors losbrechen würde - die iranischen Länder sind ja bereits durch die Karikaturen genügend aufgeheizt...

    Ich habe Angst, ganz ehrlich.
     
  7. #6 13. Februar 2006
    Ich glaube, wie Erazer, es wird nicht mehr lange dauern bis sich die USA in diesen Konflikt einschalten. Die hättens doch sowieso am liebsten wenn nur sie Atomwaffen hätten. Noch eine Atommacht auf Erden, werden die denke ich nicht akzeptieren!
    Passt mal auf Leute. Das wird noch ne ganz heiße Sache für den Iran, Frankreich und die USA. Frankreich hat ja sogar schon mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht.
    Aber naja, schaun wa mal.

    MfG
    klaus
     
  8. #7 15. Februar 2006
    Ich finde der Iran sollte sich ganz einfach kontrollieren lassen, aber er sollte auch das recht haben Uran anzureichern. Ok der Staat an sich ist zimlich korupt aber trotzdem hat er das recht dazu.
    Warum darf das die USA. und jetzt kommt mir bitte nicht mit ja USA demoktratie und alles ist dort gerecht usw....
    Dann ist meine Gegenfrage wer war der erste und bis jetzt einzige Staat der eine Atombombe hochgehen lassen hat???
     
  9. #8 15. Februar 2006
    Vielleicht, da Irans Präsident öffentlich erklärt, man müsse Israel ausradieren!!
    Was würde denn passieren wenn er plötzlich die Möglichkeit, in Form einer Atombombe, hätte?! (wobei das Mullah-Regime schwer einzuschätzen ist, ist ihr Hass gegen Israel oder der Wunsch an der Regierung zu bleiben größer...)

    Zu deiner Gegenfrage: Schon mehr als ein Staat hat die Atombombe hochgehn lassen. (Falls du wolltest, dass ich jetz Amerika schreibe, Pech gehabt :p )
    Wenn du aber auf Hiroshima und Nagasaki anspielst: (ich sage nicht, dass ich es für unbedingt notwendig oder gut halte) Aber es war das erste und letze Mal, dass sie verwendet wurde im Krieg. (denk auch mal an die Verhältnisse nach 6 Jahren Weltkrieg, da waren wohl alle etwas "brutaler")

    Die USA haben seit ~ 60 Jahren die Atombombe und haben gezeigt, dass sie relativ verantwortlich damit umgehen können. Die anderen Staaten, die die Atombombe schon länger haben, ebenfalls.
    (Denke mal an Kalten Krieg...)
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...