Iran: "Westen ist verwundbar" - Ströbele: "USA wollen Krieg"

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Flofl, 9. März 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. März 2006
    Iran: "Westen ist verwundbar" - Ströbele: "USA wollen Krieg"

    Der oberste Führer des Irans, Ajatollah Ali Chamenei, hat die Regierung und das Volk am Donnerstag angewiesen, im Streit um das iranische Atomprogramm hart zu bleiben. "Wir werden uns (dem wachsenden internationalen Druck) widersetzen und unseren Weg des Fortschritts und Stolzes im Vertrauen auf Gott und die Weisheit fortsetzen", zitierte das staatliche Fernsehen Chamenei.

    "Wenn wir jetzt nachgeben, werden die Europäer das nächste Mal mit neuen Vorwänden kommen, um uns unserer wissenschaftlichen Erfolge zu berauben", fügte Chamenei hinzu, der in allen Staatsangelegenheiten das letzte Wort hat.

    Ahmadinedschad: "Sie schaden sich selbst"
    Auch der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad erklärte, sein Land werde sich dem Druck nicht beugen und keinerlei "Demütigung" hinnehmen. "Wir folgen dem Spruch unseres geliebten (dritten schiitischen) Imam Hussein und sagen "Hej Hat Mena Selah" (Verdammt will ich sein, wenn ich mich demütigen lasse)", sagte er laut der Agentur ISNA in einer Rede in Pole-Dokhtar in einer ersten Reaktion nach der Einschaltung des Weltsicherheitsrats in den Konflikt. Sollten Länder wie die USA den Iran weiter daran zu hindern versuchen, ein Atomprogramm zu entwickeln, schadeten diese sich selbst, so Ahmadinedschad offenbar in Anspielung auf den Ölreichtum seines Landes. „Sie werden mehr leiden als der Iran und sie sind verwundbar", fügte der Präsident hinzu.

    Die fünf Vetomächte im Sicherheitsrat waren am späten Mittwochabend zu ersten Beratungen über den Iran zusammengekommen. Die Erörterungen unter Vorsitz des amerikanischen UN-Botschafters John Bolton sollten am Freitag fortgesetzt werden, hieß es in der Nacht am UN-Hauptsitz in New York. Dort wird bereits Anfang kommender Woche mit einer formalen Erklärung aller 15 Sicherheitsratsmitglieder auf den Bericht der Atomenergieorganisation (IAEO) in Wien gerechnet. Bei der Tagung des IAEO-Gouverneursrats in Wien war am Mittwoch die Überweisung des Streits an den Sicherheitsrat beschlossen worden.

    Die Weltgemeinschaft verdächtigt Iran, unter dem Deckmantel der zivilen Nutzung der Atomenergie heimlich die Entwicklung von Waffen zu verfolgen. Sie fordert deshalb, dass das Land auf die Anreicherung von Uran verzichtet, was der Iran jedoch ablehnt.

    Ströbele: "Die USA wollen Krieg führen"
    Der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele sieht die Lage als "düster" an. "Ich habe den Eindruck, die USA wollen einen Krieg gegen den Iran führen", sagte der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag). Wie im Vorfeld des Irak-Kriegs seien die Planungen dazu von der Bush-Regierung bereits weit vorangetrieben.

    Dagegen nannte der SPD-Außenpolitiker Niels Annen Spekulationen über einen Militär-Angriff "verantwortungslos". Nach derzeitigem Kenntnisstand "gibt es derzeit niemanden in Washington, der ernsthaft an einen Militärschlag gegen den Iran denkt", sagte Annen der Zeitung. (N24.de, AP, dpa)

    MfG
    Flofl
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Iran Westen verwundbar
  1. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    971
  2. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    580
  3. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    2.043
  4. Antworten:
    22
    Aufrufe:
    2.741
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    824
  • Annonce

  • Annonce