iso splitten in 2 isos??

Dieses Thema im Forum "Rippen & Konvertieren" wurde erstellt von Jone$man, 18. Februar 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Februar 2006
    hey leute
    hab SuFu benutzt aber nix darüber gefunden ...
    ich hab folgendes problem und zwar ist meine externe platte FAT32 ... jetzt hab ich n image das ist 4,6 GB groß ... das kann ich aber nicht auf meine externe packen weil da sacht der mir, das dateien über 4 GB nur vom NTFS unterstützt werden ... habs jetzt erstmal auf meine interne gepackt, aber ich würds halt gerne auf der externen haben ...
    jetzt die frage :)
    isses möglich, diese iso in 2 isos zu splitten, die ich dann auch sepereat emulieren kann? also praktisch so wie 2 cds, nur halt mit 2,6 gb? oder gibts da ne andere möglichkeit??
    10er an alle hilfreichen ratschläge!
     

  2. Anzeige
  3. #2 18. Februar 2006
    Soweit ich weis, gibt es keine direkte Möglichkeit *.iso's zusplitten.
    Wenn es dir nur drauf ankmmt, dass die Daten auf deiner externen HDD sind, dann kannste die *.iso mit UltraISO oder WinISO enpacken und dann rüberkopieren.

    MfG
    Flofl
     
  4. #3 18. Februar 2006
    ja das is ne möglichkeit... so werd ichs denk ich mal machen! thx

    10er flattert wie versprochen ;)
     
  5. #4 18. Februar 2006
    oder konvertier die Platte einfach in NTFS :)
     
  6. #5 18. Februar 2006
    ja aber muss ich die platte dafür nicht formatieren? das will ich nicht weil da 140 gb von meinem stuff drauf sind :D
     
  7. #6 18. Februar 2006
    nein.


    1.Sie gehen über Start -> Alle Programme bzw. Programme -> Zubehör -> Eingabeaufforderung, in die Eingabeuafforderung

    2.Dann geben Sie convert Laufwerksbuchstabe: /fs:ntfs ein, dabei ersetzen Sie "Laufwerksbuchstabe" beispielsweise durch c

    3.Jetzt drücken Sie auf [Enter] und müssen ggf. neustarten


    Die Daten bleiben erhalten! es wird nur das Dateisystem konvertiert.
     
  8. #7 18. Februar 2006
    ist es denn generell sinnvoll ne platte mit NTFS zu haben? oder ist das egal wie das dateisystem "beschaffen" ist :D gibts irgendwelche vorteile??
     
  9. #8 18. Februar 2006
    Definition - NTFS

    NTFS ist die Abkürzung für "New Technology File System" - ein Filesystem von Microsoft welches bei Win2000 und Win NT und Windows XP genutzt wird.
    Das NTFS Dateisystem wurde entwickelt um Probleme die es bei den Dateisystemen FAT16 und FAT32 gab aus der Welt zu schaffen. Vorteile des NTFS-Dateisystems sind vorallem eine wesentlich effizientere Speichernutzung bei großen Partitionen, eine bessere Fehlerkorrektur nach Abstürzen und eine höhere Datensicherheit, da NTFS zum einen gespeicherte Daten überprüft und auch fehlerhafte Festplattenbereiche erkennt und zum anderen bei NTFS die Vergabe von Zugriffsrechten den unbefugten Zugriff auf sicherheitsrelevante Daten verhindert.

    NTFS: bedeutet New Technology File System und wurde für Windows NT konzipiert. Ab Windows NT 4.0 mit Service Pack 4 konnte NT auch NTFS 5.0 lesen. In Windows 2000 wurde NTFS aber noch einmal verbessert. Die Grundlage von NTFS bildet das Dateisystem HPFS von OS/2.

    NTFS besitzt gegenüber FAT mehrere Vorteile:
    - Vergabe von Zugriffsberechtigungen durch den Administrator sowohl für Verzeichnisse als auch für Dateien. Diese Berechtigungen können unterschiedlich definiert sein (z.B. Lesen, Schreiben und Ausführen)
    - Kontrolle der Zugriffe über ein Sicherheitsprotokoll
    - Hot Fixing. Eine Methode, die es ermöglicht fehlerhafte Schreibvorgänge auszuschliessen
    - Disk Quotas. Hierbei werden einzelnen Benutzern vom Administrator Speicherplatz auf den Festplatten zugewiesen

    Mit dem Programm convert.exe können bestehende FAT und FAT32 Partitionen in das NTFS Format konvertiert werden. Dies geschieht über den Aufruf:

    convert Datenträger /fs:ntfs

    Dieser Befehl wird erst beim nächsten Neustart verarbeitet, da das System exklusiven Zugriff auf den Datenträger haben muss. Eine Konvertierung von NTFS => FAT32 ist mit Boardmitteln nicht möglich. Hierzu muss auf externe Produkte, wie z.B. Partition Magic zurückgegriffen werden.

    Es ist auf jedenfall zu empfehlen NTFS zu benutzen!
     
  10. #9 18. Februar 2006
    Wie kann ich FAT in NTFS umwandeln bzw. umgekehrt.
    Man kann das bestehende FAT System auch nachträglich in NTFS umwandeln, bzw konvertieren. Dies ist auch möglich ohne die Festplatte zu formatieren (d.h man behält alle Daten!). Zu beachten ist, dass Windows 2000/XP nur die Möglichkeit bieten, FAT32 in NTFS zu konvertieren. Einmal konvertiert, kann NTFS unter Windows nicht mehr zurück nach FAT32 verwandelt werden. Da benötigt man Software von Drittanbietern (zum Beispiel Powerquest PartitionMagic).

    Der Befehl für das konvertieren von FAT32 nach NTFS unter MS Windows 2000 oder XP lautet:

    In der MS-DOS Eingabeaufforderung folgendes eingeben: convert [Laufwerk]: /FS:NTFS

    Zum Beispiel: convert C: /FS:NTFS

    Will man NTFS in FAT32 oder andere konvertieren hilft nur Software von Drittanbietern, wie zum Beispiel Partitions Magic. Dieses Programm kann die Dateisysteme beliebig konvertieren.


    FAT32 - Vorteile
    - Etwas schneller als NTFS.
    - DOS sowie alle Versionen von Windows "verstehen" FAT
    - Bessere Kompatibilität zwischen den verschiedenen Betriebsystemen.

    FAT32 - Nachteile
    - Bietet unter Windows 2000 und XP keine Sicherheitsfeatures.
    - Begrenzte Dateigröße (4GB).
    - Unsicherer: Datenverlust bei Absturz recht wahrscheinlich.
    - Fragmentiert schnell, wenn man nicht regelmäßig defragmentiert.

    NTFS - Vorteile
    - Stabiles Dateisystem, daher Datenverlust bei Absturz selten.
    - Unbegrenzte Dateigröße.
    - Bietet entscheidende Sicherheitsfeatures unter Windows NT/2000/XP.
    - Defragmentiert nicht so schnell, da Daten "intelligent" geschrieben werden.
    - Dateiverschlüsselung.
    - Überwachung von Dateizugriffen.

    NTFS Nachteile
    - Etwas langsamer als FAT32.
    - Schlechte Kompatibilität zwischen Betriebsystemen: Nur Windows 2000 und XP können das "neue" NTFS lesen.
    - Kein Zugriff aus MS DOS auf NTFS-Partitionen, außer mit Software von Drittanbietern.


    Fazit:
    Nun zum Fazit, da kann ich leider nichts genaues sagen das ist wohl ehr eine persönliche Entscheiden! Bei mir ist die Windows Platte, in meinem Fall [C] NTFS und die Ablageplatte [D] in FAT 32 damit ich im Notfall, wenn Windows mal wieder abstürzt ich meine Wichtigen Dateien die ich auf [D] speichere per DOS retten kann!

    MfG
    Flofl
     
  11. #10 19. Februar 2006
    habbet jetzt so gemacht, wie ihr es mir gesagt habt. hat wunderbar geklappt :) vielen dank für eure schnelle hilfe ;) 10er bekommt ihr natürlich, soweit ich euch noch nicht bewertet habe!
    meine frage wurde beantwortet, von daher
    ~closed~
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - iso splitten isos
  1. Formel 1 Saison 2017

    Cyris , 16. April 2017 , im Forum: Sport und Fitness
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    12.669
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.454
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.660
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.032
  5. Iso Datei splitten

    Bashi , 22. Juli 2008 , im Forum: Rippen & Konvertieren
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.587