Ist unsere Schulform veraltet?!

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von EED, 27. März 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. März 2007
    Hallo,

    Ich wollte mal wissen was ihr von unserem derzeitigen Schulsystem hält. Findet Ihr ein einheitliche Schule (Gesamtschule) für sinnvoll? Bietet eine Gesamtschule mehr Integratinsmöglichkeiten vür Ausländer?

    Meine Erfahrung:
    Ich bin mit 6 Jahren nach deutschland gekommen und nach der Grundschule auf eine Gesamtschule gekommen (empfohlen wurde die Hauptschule). Jedoch wohnten wir anfangs in einer Siedlung wo viele "Imigranten" lebten und deswegen waren auch die hälfte der Schüler Imigranten. Das wahr erlich gesagt :poop:. Ich glaube ich wurde irgendwie selber zu einem "kanacken" weil ich dauernd streit mit den "einheimischen" Deutschen hatte (vonwegen Nazis und so...)-> ich war jung und naiv ;) ich bin ja selber deutscher. Ich glaube das war out sich als deutscher zu bekennen weil da ja so viele Ausländer waren die "cooler" waren. Jedenfalls merkte man auch an den Lehrern dass sie mit der desziplinlosigkeit der Schüler überfordert waren, naja und dementsprechend waren auch meine Noten immer so ca 3,2-2,9.

    Dann sind wir umgezogen und ich kam auf eine andere Gesamtschule. Diesaml war es aber ganz anders. Es gab nur wenig Ausländer (max 4 pro Klasse) und 4 Klassen die nach Kategorien geordnet wurden (Hauptschule,2*Real und Gym) ich kam auf die Real.. . Man merkte sofort dass die Lehrere viel entspannter waren und sich mehr für ihre Schüler eingesetzt haben. Auch das verhältniss zw. den Schülern war viel besser und meiner Meinung nach konnten sich die Ausländer besser integrieren, auch ich bin regelrecht aufgeblüht. Der Unterricht wurde nicht mehr dauernd unterbrochen und das lernen machte viel mehr spaß. Da wurde noch einem ein Chance gegeben aufzusteigen, oder man wollte ja selber mit den anderen mithalten.

    Fazit: Ich finde eine Gesamtschule ist effektiv wenn vorallem mittlere bis gute Schüler die Mehrheit sind, da Imigranten gezwungen werden sich anzupassen bzw. durch soziale Kontakte mit Einheimischen sich besser entwickeln. Auf alle Fälle muss die Hauptschule abgeschafft werden, denn ich finde sie nimmt den Jugendlichen die chance sich zu verändern.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 27. März 2007
    AW: Ist unsere Schulform veraltet?!

    ich habe es ein witz gefunden das ein typ aus costa rica oder wo auch immer zu uns kommt uns unser system kritisiert.

    wir sollten mal überlegen was wir deutsche erreicht haben.
    x- nobelpreisträger einstein rötgen oder andere wichtige leute wie otto daimler oder in jüngster vergangenheit zuse

    unser schulsystem sit gut wie es ist.
    der einzige kritikpunkt ist das die kinder zu früh selektiert werden. da geb ich jedem recht.
    nach der 6 wäre für mich der richtige weg.
    aber am dreigleidrigen system muss festgelhalten werden.
    es hat sich bewährt.
    jeder der was anderes sagt ist für mich blind.

    wenn ich höre wir sollen uns an skandinavien orientieren da kann ich nur lachen. da vergleicht man äpfel mit birnen. ncihts anders. man kann kein kleines land mit nem großen vergleichen, geht einfach nciht.
    mit g8 ist ein richtiger schritt getan.


    und für alle die für gesammtschule sind.
    was macht man mit den verschiedenen schulformen.
    wie soll sowas geregelt werden.
    soll eine gesamtschule
    latein in der 5 anbieten oder englsich oder griechisch oder doch französisch
    wir haben solch eine vielfalt von humanen bis alten-gymnasien.
    diese vielfalt zeichnet uns aus und hat uns stark gemacht.
    diese müssen wir erhalten.
    sonst haben wir unsere einzige chancen verspielt oben mitzuspielen.
     
  4. #3 27. März 2007
    AW: Ist unsere Schulform veraltet?!

    "einen durchschnitt von mittel bis guten schülern an gesamtschulen" wird es nie geben, solange es auch andere schultypen gibt. auf gesamtschulen gehen doch eig. nur die schlechteren, was auch verständlich ist. welcher schüler, der auch aufs gym gehen könnte, geht schon auf die gesamtschule?
    Deshalb ist die gesamtschule keine gesamtschule, sondern eher eine hauptschule, die die chance auf ein abi gibt.
    Eine gesamtschule hilft, so glaube ich, eher den schlechten, aber nicht den begabten:
    Schlechte Schüler werden mit besseren mitgezogen, Begabte Schüler bleiben unter ihren Möglichkeiten, da sie nicht gefördert werden.
    Da ich ein halbes Jahr in Neuseeland auf einer Schule war, die sozusagen eine gesamtschule ist, glaube ich das abschätzen zu können.

    Auch glaube ich, dass es falsch ist, wie man es in berlin antrifft, 50% oder mehr in das Gymnasium zu schicken.
    Dass in Berlin nicht die Intelligenz Deutschlands versammelt ist, weiß jeder. Das lässt also darauf schließen, dass zu viele Kinder auf das Gymnasium geschickt werden (manchmal dürfen das sogar die Eltern entscheiden, was das schwachsinnigste überhaupt ist).
    Damit erreicht man nur, dass die Hauptschule vielleicht von 10% der Bevölkerung besucht wird und sie nach und nach zur Migrantenschule wird. Und das will keiner.

    Ich denke, man sollte bei dem Konzept bleiben das gut läuft. Bundesländer wie Bayern oder Baden-Württemberg, die in Sachen Pisa auf Länder wie die Stadtstaaten oder NRW herabblicken, sind und waren immer schon für ein dreigliedriges Schulsystem und wie man sieht, hat es sich bewährt. Man kam nicht auf Ideen wie Gesamtschule o.ä.

    mfg
     
  5. #4 30. März 2007
    AW: Ist unsere Schulform veraltet?!

    ich war auf einer intigrierten Gesamtschule.
    deshalb kann ich sagen das ein Schulsystem mit A,B,C Kursen meiner Meinung das beste ist, denn
    daduch kann man sich auch noch in den laufen der Jahre verbessern und hat noch die Chance
    von z.b einem Haupt auf einen Gimnasialen abschluss. Bei mir war das so das ich in Mathe besonders gut war dagegen in Englisch nicht so gut.
    Wär ich jetzt auf einer normalen Gesamtschule gewesen hätte ich entweder in Englisch
    probleme gehabt oder wär in Mathe untervordert.
    Ich bin fröh das es solche Systeme noch in Deutschland gibt obwohl sie ja alle zu normalen Gesamtschulen gemacht werden sollen wie auch auf der Schule auf die ich gegangen bin
     
  6. #5 30. März 2007
    AW: Ist unsere Schulform veraltet?!

    also einige sind hier mit dem deutsch eher überfordert.
    rechtschreibung in einem forum ist ja so ne sache, aber bei thema sind soviele rechtschreibfehler eine frechheit.
    bin der meinung das schulsystem ist gut wie es ist !
    allerdings gibt es für schlechte abiturienten und schlechte realschüler probleme was weiterbildung angeht. ein hauptschüler hat 9+3 für die MR, die beiden anderen abschlüsse stehen ein leben lang.
    man sollte die möglichkeit haben den abschluss zu verbessern, manche leute starten erst später durch.
     
  7. #6 2. April 2007
    AW: Ist unsere Schulform veraltet?!

    Unsere Schulform ist total veraltet, die Kinder(Jugendlichen) werden nicht gefördert, nicht richtig unterrrichtet die meisten sind sogar schon bei kleinen diktaten überfordert kein wunder das wir in der Pisa studie einen von den unteren sind
     
  8. #7 2. April 2007
    AW: Ist unsere Schulform veraltet?!

    finde ich auch so das die schüler nicht mal richtig ein diktat mit n paar wörter nicth vernünftig schreiben können. auf der haupt in der 9en klasse haben sie uns die diktate mit komma und punkt vorgelesen. (in kasachstan hat man das in der siebten nicht mehr gemacht.^^)
     
  9. #8 2. April 2007
    AW: Ist unsere Schulform veraltet?!

    ..hä?!

    Und wieso sollte unser Schulsystem auf einmal veraltet sein? Wie schon gesagt wurde, Gesamtschulen sind nun wirklich keine Lösung. Sie ziehen die schlechten irgendwie so mit (Nachprüfung lässt grüßen!) und die Guten werden nicht wirklich gefördert. Da ist ja das Schöne beim Fachabi. Da kann jeder wählen, was er gerne macht und was er gerne lernt und die meisten Fächer handeln dann auch von irgendwie solchen Themen.
    Aber ich halte Gesamtschulen für genauso unsinnig, wie jemanden, der eine Empfehlung für Haupt- oder Realschule bekommt aufs Gymnasium zu schicken. Irgendwann fällt er eh zurück und kämpft sich nur noch so durch. Mit nem schlechten Realschulabschlusszeugnis macht man genauso wenig wie mit einem durchschnittlich bis gutem Hauptschulzeugnis.

    btw.. es heisst fördern, nicht vördern ;) [/klugscheiss]
     
  10. #9 2. April 2007
    AW: Ist unsere Schulform veraltet?!

    denkst nicht das kommt vielleicht daher das die kinder keinen bock haben was zu lernen, mach denen nen diktat ohne punkt und komma und sie liegen alle bei 4.00 aufwärts.
    ich hab früher noch daheim meine diktate von der mama diktiert bekommen, da hat das schulsystem nix mit zu tun. da geht es um lernen daheim.
     
  11. #10 2. April 2007
    AW: Ist unsere Schulform veraltet?!

    Mittlere bis gute Schüler findest du nur an Gesamtschulen mit gymnasaler Oberstufe.

    Die Hauptschule nimmt den Jugendlichen keines wegs die Chance sich zu verändern. Ganz im Gegenteil. Sie bietet auch Jugendlichen mit Imigrationshintergrund oder sozialen Probleme eine Möglichkeit für den Schulabschluss.

    Wenn man die Hauptschulen weglässt und hauptsächlich Gesamtschulen stellt, haben wir ein ähnliches System wie in der DDR. Über Erfolg lässt sich hier streiten.

    Meiner Meinung nach sind nur die Lernmethoden/Lernmittel veraltet. (Wenn ich da an meine Klassenlehrerin zurück denke) ;)

    Gruß Bonzai
     
  12. #11 2. April 2007
    AW: Ist unsere Schulform veraltet?!

    Also ich weiß zwar nicht, warum unsere schulform veraltet sein soll, aber nur weil fast alle anderen Länder Gesamtschulen haben, heißt es doch nicht, dass unser System veraltet ist. Es gibt Länder mit Gesamtschule, die besser bei Pisa abschnitten als wir, es gibt aber auch eine menge, die schlechter abgeschnitten haben.

    Auch glaube ich, dass ein drei gliedriges Schulsystem Schüler besser fördert, als eine Gesamtschule. Da jedes Kind verschieden ist (ich rede jetzt nicht von Interessen, sondern einfach nur von Intelligenz), braucht jedes Kind auch eine andere art der förderung. Es ist nicht zielführend, ein Kind, das mit Glück den Hauptschulabschluss geschafft hat, in die 10. Klasse Gymnasium zu stecken. Das fördert es nicht. Auch ein abgehendes Grundschulkind, welches normalerweise auf die Hauptschule gehört, auf Wunsch der Eltern, auf ein Gymnasium zu schicken, ist nicht zielführend. Deshalb sollte man die Entscheidung auf Noten in der 4. Klasse beziehen und nicht auf die Eltern oder Lehrer übertragen.
    In einem drei gliedrigen Schulsystem werden Kinder so eingeordnet um gezielter gefördert zu werden. Natürlich kann man auf der gleichen Schule keinen Schöngeist (Musik, Kunst, Religion und Französisch) mit einem kleinen Naturwissenschaftler gleichermaßen fördern. Aber dazu ist ja später noch Zeit.

    Auch die ganzen Reportagen über Straßenkinder mit Migrationshintergrund die dann sagen "Alter, ich hab einfach keine chance und deswegen muss ich kriminell sein, um an Geld zu kommen" nerven mich langsam. Würde er sich anstrengen, hätte er fast keine Probleme.
     
  13. #12 2. April 2007
    AW: Ist unsere Schulform veraltet?!

    also ich find das schulsystem so wie es jetzt ist total :poop:. da die meisten hauptschüler sich eh denken, sie bekommen nie eine ausbildung oder einen guten job. sie sind dann einfach nicht mehr zuversichtig. ich finde es sollte so sein wie in den u.s.a einheitlich mit highschools und college.

    mfg
     
  14. #13 2. April 2007
    AW: Ist unsere Schulform veraltet?!

    -> Politik & Gesellschaft
     
  15. #14 3. April 2007
    AW: Ist unsere Schulform veraltet?!

    schulsystem in unserem land ist wirklich fürn ***** wenn ich es mal so sagen darf. die lehrer sind nicht qualifiziert genug, die schüler leiden darunter und dieses 3 stufensystem(gymi, real, haupt) is auch mal fürn *****.... ich habe gerade mein abi hinter mich und habe schon n ausbildung gemacht also ich muss mal sagen in der berufsschule lernt man mehr als in gymi.... klar ist das berufsbezogen, aber die lehrer bereiten dich auf das leben wirklich vor....also zu mindest bei uns hier im region
     
  16. #15 3. April 2007
    AW: Ist unsere Schulform veraltet?!

    Habe meine Hauptschule gemacht und began direkt danach meine Lehre als Zerspannungmechaniker (sowas wie Fräser) und wurde nach den 3 Monaten gefeuert aufgrund faulheit und schlechte mitarbeit in der Berufschule. Ich merkte selbst das ich vorallem in der Berufschule nicht mitkarm, neben mir saßen Studenten und ich mit meiner hauptschule habe gerade mal in den Bastel Stunden mitmachen können...

    Aufjedenfall, liest man gerne Statistiken oder stellt selber welche auf, kommt man nicht drumrum, das in der Hauptschule hautpsächlich Kinder mit geschiedenen Eltern, Finanzielen Problemen oder Imigranten. Auch haten wir mindestens 3 Kinder aus dem Kinderheim die natürlich verdammt grass drauf waren. Sowas wie das gerechte Schulsystem gibt es nicht! Wen man sich die Oberstufe anschaut dan bekommt man schnel mit das die Kinder wohlhabende Eltern haben, Einzelkinder sind und meist noch besseren Freundeskreis genießen.
     
  17. #16 3. April 2007
    AW: Ist unsere Schulform veraltet?!

    Ich frage mich was an dem Schulsystem so schlecht sein soll, ein anderes Schulsystem macht dumme Kinder nicht schlauer.
    Jeder hat ne Chance aufzusteigen oder sich zu verbessern wenn er sich mal in den ***** kneift.
    Hatte auch 9. Klasse 2 5en aufgrund von Faulheit und nur Laberei im Zeugnis, jetzt 10. Klasse habe ich nen 2,4er Zeugnis und nen Platz auf nem guten Gymnasium.

    Jeder hat selbst die Verantwortung zu tragen über seine Zukunft wer aus Faulheit sich selbst sagt:" Oh ich bin auf der Hauptschule ich schaff doch später sowieso nichts!" Der kriegt auch später nichts auf die Reihe, so hart wie das klingt. Das ist dann einfach die Arbeitsmoral.
     
  18. #17 3. April 2007
    AW: Ist unsere Schulform veraltet?!

    Richtig! Schule hat, wie ich immer wieder bemerke *rolleyes*, sehr wenig mit IQ zu tun. Für Gymnasium würde schon reichen, wenn man genug lernt und sich anstrengt. Bei mir in der Klasse sitzen welche, die dumm wie :poop: sind, aber dafür viel lernen und sich mühe geben.
    Und genau da Schule wenig mit IQ zu tun hat, kann fast jeder etwas erreichen.
     

  19. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...