Italien: 400 000 Tonnen Giftmüll verschwunden

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von pixelkiller, 15. Juni 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Juni 2006
    Mit Hilfe der Mafia sind in Italien einem Umweltbericht zufolge im vergangenen Jahr bis zu 400 000 Tonnen gefährlicher Giftmüll verschwunden.

    Besonders betroffen ist der Süden Italiens. Zwischen den deklarierten Industrieabfällen und dem Müll, der in den offiziellen Entsorgungszyklus eingespeist werde, klaffe eine Lücke von 350 000 und 400 000 Tonnen. Dies geht aus dem Mafia- Jahresbericht hervor, den die Umweltschutzorganisation «Legambiente» am Donnerstag vorstellte.

    Hauptursache sei die zunehmende Unterwanderung der Entsorgungsindustrie durch verschiedene Mafia-Organisationen. Besonders betroffen seien die südlichen Regionen Sizilien, Kampanien, Apulien und Kalabrien. Aber auch in den Norden habe die Müllmafia bereits Verbindungen.

    Antimafia-Staatsanwalt Piero Grasso sagte, es lägen abgehörte Telefongespräche von Mafia-Bossen vor, in denen diese das Müllgeschäft als besonders lukrativ bezeichnet hätten. Dem Bericht zufolge lassen Firmen über illegale Organisationen ihre giftigen oder krebserregenden Abfälle tonnenweise vergraben oder verbrennen.


    Quelle: 20min.ch
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 16. Juni 2006
    :mad: das is ja wieder mal ganz toll! die typen dürften ja echt kein hirn haben, denn wenn sie eins hätten würden sie kapieren, dass sie sich damit nur selbst schaden und da kann ihnen dann nicht mal mehr geld helfen.
     
  4. #3 16. Juni 2006
    wenn man das schon hört verbrennen oder vergraben wird ein angst und bange was mit der Umwelt passiert.

    Mfg Michel
     
  5. #4 16. Juni 2006
    Da kann man es ja schon mit der Angst zu tun bekommen.
    ich mein,was will man wohl mit 400.000 Tonnen Giftmüll??
    Ganz bestimmt keine Putzmittel herstellen :D
    Nein aber mal wirklich,wie kann man so unfähig sein und
    soviel Müll klauen lassen? Ich mein das ist ja nicht grade
    unauffällig,erstens sind es große mengen die sich
    nur mit Großen Transportern transportieren lassen,ausserdem
    stinkt das Zeug doch,da wird doch jemand aufmerksam 8o
    Ich finde es schon schockierend,voralldingen wissen wir
    nicht was die damit machen wollen...ich bin gespannt.
    Mfg,
    Riot
     
  6. #5 16. Juni 2006
    Schon mal gesehen oder gehört was in RUSSLAND abgeht?
    Besonders Moskau ist von dieser Müll-Mafia betroffen - überall illegaler Müll und da sind auch sowas wie Leichen oder ähnliches dabei - voll ekelig!
     
  7. #6 17. Juni 2006
    die hams bestimmt den urlaubern in die taschen gesteckt!!!
    die paar tonnen..merkt ja keiner.

    ne aber ma ernsthaft..wie kann sowas passiern?^^
    der staat muss doch irgendwas mitkriegen, werden da keine kontrollen durchgeführt dass da alles sorgfältig entsorgt wird?

    komische sache...
     
  8. #7 18. Juni 2006
    Wie schafft man 400.000 Tonnen Giftmüll weg????

    Ich meine den kann man sich ja nicht einfach in die Hosentasche stecken und Stück für Stück entsorgen ?(
     
  9. #8 18. Juni 2006
    das is ja wohl lollig 400.000tonnen giftmüll verschwunden^^
    jetzt weiß ich wo ich keinen urlaub mehr mache^^
     
  10. #9 18. Juni 2006
    kennt ihr schon das neue skigebiet in italien? da ist n berg wie aus dem nichts entstanden^^ merkwürdigerweise wachsen auf ihm keine pflanzen...

    ne mal ehrlich das ist doch ne schöne menge was die da gemacht haben. wenn ich mir vorstelle wie viel 400k tonnen sind und die bewegen müsste... das macht man net mit nem glasbehälter, nein da kommt man mit schubkarre und schaufel^^
     
  11. #10 19. Juni 2006
    Das ja mal echt heftig also im Süden geh ich da bestimmt nicht mehr schwimmen ...
    So welche mengen kann man doch nur unauffällig in schiffen weg transportieren, mit was anderem wäre das viel zu auffällig. Denke mal das die dann vor andere Küsten fahren und es dann da einfach versenken oder vielleicht sogar außerhalb der 3meilen zone auf offener see verbrennen, da das ja internationales Gewässer ist und sich da niemand verantwortlich fühlt..



    Hab auch schon mal gehört das die russen tausende von tonnen muniton in der Barentssee versenken aber da intresierts ja keinen..
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Italien 400 000
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    14.730
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.407
  3. Wie in Italien umher reisen?

    Cresa , 1. September 2014 , im Forum: Urlaub und Reisen
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    2.502
  4. Antworten:
    28
    Aufrufe:
    4.094
  5. Antworten:
    22
    Aufrufe:
    1.481
  • Annonce

  • Annonce