Japan: Knast fürs Nachspielen von Beatles-Songs

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von bUggZ, 10. November 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. November 2006
    Japan: Knast fürs Nachspielen von Beatles-Songs

    Gerüchten zufolge ist es noch legal, "Yesterday" unter der Dusche zu singen. Das "illegale Aufführen copyright-geschützter Beatles-Songs" auf der Mundharmonika führte hingegen zur Verhaftung eines 73jährigen Kneipenwirts in Japan.

    Masami Toyoda habe 33 Songs, unter anderem von den Beatles, in seiner Bar auf der Mundharmonika gespielt, Pianobegleitung inclusive. Die Copyrights der Songs werden verwaltet von der Japanese Society for Rights of Authors, Composers and Publishers. Bereits 2001 hatte die Gesellschaft Klage wegen der Aufführungen eingereicht.

    Diesen September wurde nochmals Anzeige erstattet: Toyoda stellte die illegalen Aufführungen nicht ein. Gestern wurde er verhaftet. Der Wirt habe bereits gestanden, in seiner Bar in Tokio illegalerweise Beatles-Songs auf der Mundharmonika gespielt zu haben.


    Quelle
     

  2. Anzeige
  3. #2 11. November 2006
    AW: Japan: Knast fürs Nachspielen von Beatles-Songs

    Das find ich ja mies:(
    Wahrscheinlich darf man bald nicht mal mehr selber lieder nachsummen , wohin soll das führen?!
     
  4. #3 11. November 2006
    AW: Japan: Knast fürs Nachspielen von Beatles-Songs

    Ja da sieht man das japan keine demokratie ist sondern ne monarchie.

    aber trotzdem isses total schwachsinnig!
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce