JUBA sniper of Bagdhad

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Dj-Sean, 11. Januar 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. Januar 2006
    Der Bagdad-Sniper - "Juba" und seine Tötungsvideos

    Er schießt fast immer mit tödlicher Präzision und wenn die amerikanischen Soldaten ihn hören, ist es schon zu spät. Angeblich brachte er schon über 150-mal den Tod: ein Scharfschütze mit dem Spitznamen "Juba". Im Internet kursieren Propagandavideos mit seinen Taten aus dem Hinterhalt. Sogar ein Trainingsfilm existiert. Doch ob es wirklich immer ein und derselbe Schütze ist, der seine Taten von einem Videofilmer dokumentieren lässt, scheint zweifelhaft. Denn vor ein paar Monaten überlebte der US-Soldat Stephen Tschiderer (22) einen Anschlag. "Als ich getroffen wurde, dachte ich, ich sei tot", so Tschiderer im Interview mit SPIEGEL TV. Zwar riss ihn der Schuss zu Boden, doch Tschiderer und seine Einheit können den Sniper und seinen Kompagnon festnehmen. Die Täter saßen in einem silbernen Van, hinten mit einem Loch versehen, durch das geschossen werden konnte. Außerdem hatte eine fest installiert Videokamera den Vorfall dokumentiert.

    QUELLE SPIEGEL TV.DE

    was denkt ihr darüber?

    also mich persönlich regt es tierisch auf,

    ich bekomme eine richtige wut, wenn ich diese videos sehe ...

    am liebsten AtoMBoMbe usw. usw. den rest der gechichte kennt ihr ja...

    aber das wäre irgentwie auch nicht richitg wegen den zivilisten...

    mfg dj-sean
     

  2. Anzeige
  3. #2 11. Januar 2006
    moin erstmal,

    @alucard: suchfunktion mit den stichwort "juba" benutzen

    @dj-sean:
    die vorgehensweise der sniper ist fast immer gleich, egal ob bei "juba" oder bei den spezialeinheiten der us, obs fair ist, ist ansichtssache und sein mal dahin gestellt.

    fakt ist das die usa entgegen dem völkerrecht im land sind, das sie diesmal den krieg begonnen haben und das land im caos zu versinken scheint...

    ich persönlich kann mich in der lage der schützen herein versetzen, unabhängig von religion oder weltanschauung , ob ich auf die "fremden besatzer" schiessen würde, kann und will ich hier nicht sagen...

    sollte erstmal ausreichen.. gruss greenorbit
     
  4. #3 11. Januar 2006
    ich finde es hat ein wenig ähnlichkeit mit vietnam. Die supermacht USA marschiert in ein vermeintlich schwächeres land ein und muss auf einmal "einstecken". Ich möchte nicht sagen das dieser scharfschütze richtig handelt aber die USA sollten langsam einsehen, dass dieser krieg für Öl absoluter schwachsinn war und ist!
    Ich finde sowohl das verhalten des scharfschützen als auch das der USA (die USA mussten ja mal wieder in ein fremdes land einmarschieren..) schlecht!!!!

    mfg king_korn
     
  5. #4 11. Januar 2006
    ya ich geb euch allen ja recht mit dem was ihr über

    den "schützen" als auch über die "amerikaner" sagt ...

    jedoch finde ich es ein bisschen "pervers" , die morde dann noch

    aufzunehmen ...

    ich mein ... stellt euch vor dieses video

    bekommt eine Frau des Soldaten zu sehen ...

    sie sieht wie ihr Mann dort steht und einfach nur aufpasst ...

    und plötzlich fällt ein Schuss und er sackt zu boden und

    stirbt unter schmerzen ...


    in dem video gibt es eine scene die ich besonders krass finde

    und zwar wird ein soldat angeschossen (fällt zu boden).

    ein anderer soldat kommt ihm zur hilfe gerannt will ihm helfen

    (versucht den körper wegzuschleifen) wird dann auch angeschossen

    (fällt ebenfalls zu boden) ... dann kommt ein dritter soldat ...

    will wiederrum den anderen wegziehen wodrauf wieder

    geschossen wird ...

    dann sieht man nur den soldaten in deckung gehen und die beiden

    anderen angeschossenen soldaten liegen regungslos (wahrscheinlich tot)

    auf dem boden ...

    ich mein, nichmal ein bisschen fairnes existiert!

    mfg dj-sean
     
  6. #5 11. Januar 2006
    @Dj-Sean

    Die Videos werden sicher als Propaganda aufgenommen und verbreitet.
    Aber mal davon abgesehen und nur die Tat an sich betrachtet, an alle die das so schrecklich finden, was es ja an sich auch ist.
    Was würdet ihr tun, wenn eine Macht wie die USA in euer Land einfällt, aus so offensichtlichen Gründen wie das mit dem ÖL?

    Würdet ihr nicht zu den Waffen greifen um euch zu verteidigen?
    Würdet ihr nicht Grausamkeiten mit noch mehr Grausamkeiten vergelten?
    Würdet ihr wenn ihr die Möglichkeit dazu habt nicht so handeln wie es der Sniper tut?

    Ich denke das kann kaum einer von uns beurteilen, aber der wird von dem was er tut völlig überzeugt sein.
    Und mal im Ernst, spätestens nach den ganzen Vergehen die die Amis sich da geleistet haben, dürfte er doch bestärkt darin sein das richtige zu tun.
     
  7. #6 11. Januar 2006
    nein ich denke nicht... weil ich "denk ich" noch ziemlich richtig im kopf bin ... ich würd mich bestimmt nicht mit ner waffe dort aufstellen...

    und menschen aus dem hinterhalt kaltblütig erschiessen ...
    ausserdem töten die ja mit ihrem glauben sogar die frauen, wenn
    die nich nach ihrer nase pfeifen ...
    *wieder son grund* ?(

    weiss ich nicht, seid dem gefangene nicht misshandelt werden sollen usw.
    ich denke das sind so die kriegsregeln ...
    zb darf in einem krieg keine "NOTFALLZENTRALE oder so" angegeriffen werden ...

    zb. wie früher das lazarett ...
    (beim angriff auf pearl harbor haben sich die japaner nich dran gehalten) naja das is ne andere sache ;)

    mfg
     
  8. #7 13. Januar 2006
    Klar hat die amerik. Regierung diverseste Verbrechen begangen, aber ist das so einfach 1:1 auf die Soldaten umzumünzen?
    Ich kann mich sehr wohl in die Lage der Besetzten (Befreiten/Unterdrückten?!) im Irak hineinversetzen, die sind natürlich für solche Videos ihrer "Helden" sehr empfänglich. Die sehen in den Soldaten die Bomber, die ihre Existenz vernichtet haben, wollen Vergeltung. Ist jetzt zwar etwas weit hergeholt, aber basiert ein gewisser Punkt des amerikanischen (Rechts-)systems nicht auch auf Vergeltung?

    Zurück zu den Snipern: Tötungsmotive im Krieg zu hinterfragen ist und bleibt eine schwierige Sache, die Vervielfältigung von jenem Videomaterial ist mit einer Hinrichtung in den Staaten vor jubelnden Massen, wenn auch nur entfernt, vergleichbar.
     
  9. #8 14. Januar 2006
    anscheinend wieder einer, der die lehren des korans nicht verstanden hat...

    im koran steht nicht, dass frauen kopftücher tragen und bei ehebruch gesteinigt werden müssen. er unterscheidet sich grundlegend fast nicht von der christlichen bibel. das problem am koran ist, dass er, je nach weltansicht, unterschiedlich ausgelegt werden kann. gewisse sekten tun das ja auch bei uns. als beispiel "opus dei", die sich selber kasteien, weil sie der meinung sind, dass sich, laut der bibel, der sünder durch schmerzen und leid von seinen vergehen lösen könne.

    der koran empfiehlt den frauen, ein kopftuch zu tragen, da der mann sich nicht immer unter kontrolle hat. es ist ein purer selbstschutz vor dem manne, wenn die frau ihren körper verhüllt. leider haben eher konservative muslime das meist falsch verstanden, denn väter zwingen oft ihre töchter dazu, sich zu verhüllen und hinter einem schleier und kopftuch zu verstecken.

    b2t:
    ich würde mich sicherlich auch wehren, wenn ein land in das meine einmarschiert und die städte zerbombt, weil sie angeblich krieg gegen terrorzellen in meinem land führen. ob das nun mit waffengewalt oder mit worten wäre, kann ich nicht sagen, weil es davon abhängt, wie stark ich selber davon betroffen bin. vielleicht sind meine eltern, geschwister oder freunde in einem bombenhagel umgekommen. dann würde ich mich vielleicht etwas stärker gegen die einmarschierende armee wehren als sonst.

    der scharfschütze im irak hat vielleicht so etwas erlebt und hat sich darauf freiwillig gemeldet. in der armee, der er beigetreten ist, wird ihm erst einmal propaganda eingehämmert, danach bilder von verstümmelten leichen, dazwischen aufnahmen von fetten amerikaner, die im völligen luxus leben und ganz nebenbei ein armes land zerbomben. nach dieser gehirnwäsche wird er mit nem gewehr auf die invasoren losgelassen.

    vielleicht ist es diesem schützen nicht so ergangen, vielleicht hat er sogar freude am töten, aber sicher der eine oder andere irakische soldat hat etwas ähnliches zu erzählen.
     
  10. #9 14. Januar 2006
    Ich will garnicht wissen wieviel high tech ausgestattete Army Scharfschützen iraker aus dem hinterhalt abgeknallt haben. Naja ich finde es viel feiger irgendwo ein zu wandern um sich eine Vormachts-stellung mittels einer (Beufs Armee) zu verschaffen. Ich finde über Juba weiß man zu wenig um ihn richtig beurteilen zu können aber das er menschen mordet ist auf jedenfall zu verurteilen.
     
  11. #10 14. Januar 2006
    wie schon wer erwähnte erinnert das an den film duell
    da wurde die geschichte eines russichen scharfschützen in stalingrad erzählt, der dort undgefähr das gleiche gemacht hat, aber halt net auf video aufgenommen. damals war er der held der russen, und viele meinen ohne ihn hätten die russen die deutschen in stalingrad nie zurückschlagen und damit den spieß umdrehen können.
    dieser scharfschütze wurde sogar damals zum "helden der sowjetunion" erklärt.
    ob man das nun gutheißen soll, was dieser juba da macht, hängt sicherlich davon ab, auf welcher seite man in diesem kreig steht.
    ich seh das so, dass die iraker gegen amerika nix machen können. in vietnam hat es geklappt aber des hier ist ne ganz andere geschichte. die sollten aufhören mit diesen terror anschlägen auf zivilisten...es ist nun mal so, dass der stärkere gewinnt und der schwächere sich beugen muss.
    is zwar oft ungerecht und traurig, aber so is die welt
    mfG
     
  12. #11 14. Januar 2006
    Im gegenteil ich finde es sogar gut wie Juba handelt.....
    Aus dem hinterhalt gemorded wird dort überall...
    ausserdem vergleich das mal mit nem Kampfbomber....is ja noch "unfairer"
    Das einzige was Juba tut ist den "Alltag" dort auf Video aufzunehmen ..
    So das jeder sieht wies da abgeht....
    Zugegeben aus einem sehr "perversen" Blickwinkel.....

    Vielleicht greift die Amis aufgrund dieses Videos bald die Vernunft...
    wer sieht wie Junge Soldaten des eigenen Landes so abgemetzelt werden
    wird bestimmt nicht die Kriegsbush Partei wiederwählen
     
  13. #12 14. Januar 2006
    Also den 2ten Weltkrieg mit der Situation zu vergleichen ist schon ziemlich krass. Juba hat mit Vasily Saitzev nichts gemeinsames, weil Juba wahllos irgendwelche Fußsoldaten abknallt. Früher haben solche Scharfschützen nur Jagd auf Ranghohe Offiziere gemacht und Bagdad ist noch lange kein Stalingrad.
     
  14. #13 14. Januar 2006
    Das JUBA-Video:
    Video!

    schauts euch mal an, is nicht wirklich was für schwache nerven
    (also es spritzt kein blut oder so, is nur bisschen psycho)

    nicht alle seine "opfer" sind gestorben... z.b. n paar laufen weg nachdem sie getroffen wurden...
     
  15. #14 17. Januar 2006
    Ich habs mir grade angesehen....


    wordless



    man, gehts noch?
    propaganda solchen ausmases lässt an deren Gehirnaktivitäten zweifeln.
    Seit wann gilt man als Held wenn man viele Menschen tötet?
    Die Soldaten stehen da, machen ihren Job, bewachen irgendwas oder sowas und dann werden sie hinterfotzig abgeschossen.
    sowas könnte man "feige" nennen, aber ich meine guerillia-taktik war schin imemr ein schlagkräftiges mittel!
    Versetzt euch mal in die Situation eines Soldaten der da rumstehen "muss"....
    Ging es eig nur mir so oder hatt sich jeder beim anschauen des Videos gedacht:

    diese ********** sollte anstelle der Soldaten sterben!

    Das war lediglich ein Gedanke, also ich will mich hier nicht auf eine der seiten stellen, aber sowas aufzunehmen wie man hinterfotzig andere umbringt/schwer verletzt ist doch nicht normal.
     
  16. #15 18. Januar 2006
    also das du sagst atombombe find ich echt bescheuert....der mann sieht jeden tag wie seien mitmenshcen umgebracht werden durch den krige vorher......da wollte er sich sicher rechen.........er macht eigentlich nichts anderes als gegen die amerikaner kämpfen.....klaa könnt ihr sagen er tötet menschen!!! aber was haben die amis gemacht ?? genau daselbe !!!
    nur das dabei unschuldige draufgingen!
     
  17. #16 24. Januar 2006
    Das ist die falsche Frage! Richtig wäre seit wann im Krieg keine Fairness mehr existiert! Denn als die Kriege noch Mann ggn Mann geführt wurden, da waren die Kämpfe fair... Erst mit der Erfindung der Kanonen kippte das hintenüber...

    Heutige Kriege haben mit Fair gar nix mehr zu tun...

    Der Irak ist nur ein weiterer Beweis dafür, wie inkompetent die Amis sind... Sie halten sich für ganz groß und unschlagbar, marschieren in ein (scheinbar) schwaches Land und bekommen dick einen in die :sprachlos:! Und warum? Weil sie nicht dazu in der lage sind über den Tellerrand zu sehen und zu verstehen warum und wofür die (radikalen) Muslime kämpfen und das sie zu ALLEM, aber wirklich ALLEM (11.09.), bereit sind um dieses Ziel zu erreichen...

    Tja, seelig sind die geistig Armen... wir sollten uns zurücklehnen und zusehen wie sich die beiden größten Übel unserer Welt gegenseitig ausmerzen... Intoleranz, Arroganz, Machtgier... auf beiden Seiten finden wir exakt das selbe... Bei den einen aus religiösen und bei den anderen aus finanziellen (oder auch religiöse Gründe? siehe Bush´s neue Weltordnung, das kann auch sowas wie ne Religion sein) Gründen... Halten wir uns raus und wenn sie miteinander fertig sind sind wir auf jeden Fall die Gewinner... was will man mehr?


    EDIT: Bevor jetzt wieder das Geschrei losgeht: Ich reden nicht von den Muslimen und den Amis als ganzes... Ich habe die Amerikaner als nette und freundliche Menschen kennengelernt und pflege auch Freundschaften zu Muslims in Islamischen Staaten. Ich meine die Radikalen Elemente beider Seiten! Terroristen und die die sich selbst zur Weltpolizei ernannt haben... Religiöse Fanatiker und selbstgefällige Bosse, die beide über Leichen gehen!

    EDIT2: Sry für die vielen Fehler, bin net sicher ob ich nun alle habe, aber mein Keyboard is etwas im *****...
     
  18. #17 14. Februar 2007
    AW: JUBA sniper of Bagdhad

    hier wieder mal so ein thema wo man sieht mann mit langem bart und dunkelhäutig = terrorist.. ist leider die meinung von zu vielen menschen..

    ihr seht in dem vid villeicht was der juba soldat macht aber nicht was die amis machen... da unten gehen sachen ( z.b da in den gefängissen wo se einen mim sack aufn kopf auf stuhl ect ihr wisst es ja ) von dnene nie jemand erfahrt...

    hab gerade heute mit mienme vater über diese juba soldaten diskutiert.. ( er zu 100% marokkaner und ich zu 50% )... klar keiner haltet es für richtig was diese juba soldaten tun aber wenn 1 soldat 160 amis kaltmacht irgendwas muss da falsch laufen nicht?..

    sie marschieren ins land ein und denken sie können die schätze einfach so rauben.. geben aber als begründung an sie sind wegen dem wohlergehen des volkes gekommen nen scheissdreck nur wegen öl und gold..

    naja das was man da auf dem video sieh tist krieg ist leider so...
     
  19. #18 14. Februar 2007
    AW: JUBA sniper of Bagdhad

    Ihr solltest euch ma ein bisschen über den Irak informieren...Natürlich ist es nicht richtig gewesen, dass die Usa einfach einmaschiert sind usw, aber hier wird zum Teil geredet als wäre der Irak ein Land wie Deutschland. Ihr solltet euch auch mal klar machen, dass nicht der ganze Irak gegen die Usa sind, es sind verhältnismäßig wenige.
     
  20. #19 14. Februar 2007
    AW: JUBA sniper of Bagdhad

    Es ist schon schlimm genug, andere Menschen zu töten, aber das ganze dann mit einer Videokamera zu dokumentieren und es als Propaganda zu benutzen find ich echt schrecklich.
    Naja aber den Anhängern des Scharfschützen gibt es Hoffnung, bzw. es macht ihnen Mut, wenn sie sehen wie genial ihr "Juba" schießt...
    Ich glaub aber nicht, dass es immer der selbe ist...:)
    Und natürlich ist es nicht richtig, abe rdie Amerikaner sind auch nicht gerade unschuldig...
     
  21. #20 14. Februar 2007
    AW: JUBA sniper of Bagdhad

    Ja, das habe ich auch schon irgendwo gesehen. Da gabs so ein Video im Internet, mit einem Terroristen, der so Filmausschnitte zeigt, wie GI's von Scharfschützen zu Boden gestreckt werden. Der Terroristen - der nebenbei deutsch sprach - wollte damit neue Mitglieder rekrutieren und Werbung machen. Parallel hat er die Deutschen gewarnt, dass es im Afghanistan vermehrt zu Anschlägen auf sie kommen wird, weil sie jetzt auch Jets im Süden einsetzen wollen.

    Kam glaub ich bei Spiegel Online, erst vor ein paar Tagen und dort wurde gesagt, dass es sich um verschiedene Terroristen handelt, die aber alle irgendwie einer Terrorgruppe angehören und dieselben Ziele verfolgen und deshalb die Anschläge alle aufnehmen.

    Hab aber auch eine tierische Wut gegenüber diesen Schweinen bekommen. Mal unabhänhig davon, ob dieser Einmarsch richtig war und ob es richtig was die Amis da tun, aber die GI's versuchen nur dort für Frieden zu sorgen und werden dann wieder zu ihren Familien zurückkehren und diese feigen Heckenschützen nehmen sie total hinterhältig in Beschuss, nur weil es ihnen nicht gefällt, dass dort mal jemand für Ordnung und eine Demokratie sorgt.

    Und auch diese ganzen Sachen noch aufzunehmen, dass ist total krank. Wahrscheinlich geilen die sich damit noch auf, wenn sie diese Videos sehen. Echt krank sowas. Und für was diese ganzen Toten, die eigentlich nur ihren Job tun? Nur weil es ein paar Terroristen gibt, die im Irak wieder einen Islamstaat einführen wollen und meinen Allah hätte ihnen etwas zugeflüstert.

    Sowas gehört sofort an die Wand gestellt und erschossen. Diese ganzen Terroristen dort, die uns allen das Leben schwer machen, nur weil sie irgendwelche kranken Fantasien haben und angeblich irgendwelche göttlichen Aufträge erhalten haben. Die sind total krank mit ihren Überzeugungen. Anstatt mal die ganze Kohle in die Armut zu stecken und so ihre Brüder in Afrika mit sauberem Wasser und Essen zu versorgen, kaufen sie Waffen und töten andere damit.

    Das sind die Leute, die den ganzen Frieden stören und nicht etwa die USA oder sonst wer.

    MfG
    Famiosi
     
  22. #21 14. Februar 2007
    AW: JUBA sniper of Bagdhad

    Es gibt keine Rechtfertigung für das Töten von Menschen weder auf der Seite der Amerikaner noch auf der Seite der Terroristen. Juba ist ein Terrorist. Er verteidigt nicht sein Land, sondern eine Ideologie, die im Land selber bei der Mehrheit der Bevölkerung überhaupt nicht erwünscht ist. Natürlich sind die Amerikaner im Land bei vielen Menschen unerwünscht und natürlich gab es für den Krieg keinen Grund, zumindest nicht den, den Bush vorgeschoben hat, aber momentan heisst der Konflikt nicht USA gegen Irak, USA gegen das irakische Regime oder USA gegen den Islam, sondern USA gegen Terroristen. Ich habe überhaupt kein Verständnis für die Leute die hier die Taten Jubas rechtfertigen. Vor einiger Zeit gab es einen Bericht im Fernsehen über den Sniper, dort wurden Jugendliche unterschiedlichster Nationalitäten gezeigt (Libanon, Syrien, Türkei usw.) die sich in ihrer Freizeit vornehmlich auf Internetseiten aufhalten die vor Propaganda nur so "strotzen". Die Äusserungen dieser Jugendlichen zeigen wie intensiv diese Propaganda wirkt und wie leicht sich junge Menschen vor allem weil sie keine Zukunft für sich sehen in diese Kreise abdrängen lassen.

    Ansonsten stimme ich absolut mit Famiosi überein. Die USA versuchen Friedenssicherung zu betreiben, terroristen versuchen dies mit ihren hinterhältigen Attacken ständig zu verhindern mal ganz abgesehen davon das nicht nur Amerikaner ums Leben kommen sondern wie gestern 70 Frauen und Kinder auf einem Marktplatz.
     
  23. #22 5. März 2007
    AW: JUBA sniper of Bagdhad

    Hmmm ich geb dir Recht es is net ganz fair mit dem Schafschützen, aber Amis haben ja auch ihre Scharfschützen und erklär mir mal ob es fair ist aus vielen kilomtern weit weg raketen auf ein land zu schiessen und dann einzumarschieren nur um angeblich dem land zu helfen
     
  24. #23 7. März 2007
    AW: JUBA sniper of Bagdhad

    lol du stellst dir alles falsch vor,nur weil moslem sein land verteidigt willste mit atombomben rumschmeissen?
    siehs doch mal so: die amis haben da nix verloren oder? oder sind die evntl dafür da um die ölreiche stellen zu sichern?
    und wenn ein ami sniper 150 moslem töten würde, würdeste sagen "prima!, weiter so" ?

    es ist halt krieg.und ich denk ma du sollst lieber nachforschen wie das alles anfing, warum bush so viele soldaten in den tod schickt.und warum da immer noch krieg ist.
    und die iraker sind auch menschen die haben auch familie,brüder,schwestern, eltern.
     
  25. #24 7. März 2007
  26. #25 7. März 2007
    AW: JUBA sniper of Bagdhad

    Was ist denn so bewundernswert an dem Typen? Aufgeplatzte Köpfe amerikanischer Soldaten nachdem die Kugeln eingeschlagen sind? Wenn du glaubst das der Juba für seine Freiheit oder die Freiheit des Irak kämpft irrst du gewaltig. Der gute Mann ist kein Freiheitskämpfer sondern ein Terrorist. Kein amerikanischer Soldat schiesst bewusst auf Iraker wenn sie nicht angegriffen werden. Gewalt ist keine Lösung, das sollte einem aber der eigene Menschenverstand sagen.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - JUBA sniper Bagdhad
  1. FSA ''Super Sniper''

    analprolaps , 21. August 2013 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    843
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.161
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.506
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.207
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    662