Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von N82, 6. Mai 2010 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Mai 2010
    Hallo Leute,

    ich habe meine Prüfungen geschrieben und warte nur noch auf die Ergebnisse..

    In einem LK-Fach habe ich 6 Punkte (der Lehrer hat es verraten)
    In anderem LK-Fach bin ich unterm Strich, aber keine 0 Punkte. Entweder 2 oder 3 Punkte.
    In einem weiteren Prüfungsfach (GK) weiß ich nicht genau, entweder 4 oder 5 Punkte.

    Die aktuellen Zeugnisnoten stehen auch fest, hab meinen Abidurchschnitt mal so grob berechnet und ich komme ungefähr auf 3,1 - 3,0 - 2,9... Das hängt von meinen mündl. Prüfungen ab, die ich dann erst in einem Monat halten muss.

    Meine Frage wäre aber jetzt, da ich einen 2er Notendurchschnitt haben wollte, ob man später nach dem Abitur den Durchschnitt um paar 0,x Stellen verbessern kann?

    Wie und Wo kann man sich da informieren?

    LG N82
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 6. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    Für was willst du es dennn verbessern? Für dein Ego, oder einen NC an einer UNI?
    Für letzteres gibts gute Nachtichten, viele Unis bieten bei Studiengänge imaginiäre Boni auf FSJ, Soziale Engagements etc.

    Informier dich!
     
  4. #3 6. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    du könntest jetzt noch was verbessern. Solabld die schriftlichen Abinoten bekannt gegeben werden, kannst du in in eine Nachprüfung gehen. Freiwillig oder nicht Freiwillig, wenn du da gut abschneidest kannst du deine schlechten schriftlichen Noten ein bisschen verbessern. Das würde ich dir auf jeden Fall anraten, weil die mündlichen meist nicht so schwer sind wie die schrfitlichen.
    Kannst nur Wartesemester in kauf nehmen wenn du an einer Uni studieren willst, ode res gibt den Studiengang auch ohne Nc, aber so sein Abitur nach dem Abitur aufbessern geht net.
     
  5. #4 6. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    Es ist möglich eine zusätzliche Nachprüfung zu deinen schriftlichen Fächern zu machen.

    Die kommen dann zusätzlich zu deinen mündlichen.

    Allerdings ist es iun Hessen so, dass die Note aus der Klausur 2/3 zählt und die aus der mündlichen Nachprüfung 1/3. Du kannst also deine Noten nicht ins unendliche Pushen. In manchen Fächern würde ich mir auch echt überlegen, ob sich die nachprüfung lohnt. 2-3 Punkte sprechen nicht für Kompetenz !
     
  6. #5 6. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    wenn du in hessen bist mündliche nachprüfung in einem der schriftlichen prüfungsfächer
     
  7. #6 6. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    So ein Schwachsinn. Wenn man einen schlechten Tag erwischt, Blackout oder der Lehrer einen nicht mag, kann das durchaus passieren. Sehen die restliche Noten gut aus, wird das auch jeder nachvollziehen. :rolleyes:


    Das Thema Nachprüfung wurde erwähnt. Sei dir aber bewusst, es wird wirklich schwer werden. Du wirst mit Fragen (evtl) gelöchert oder sonstiges. Wenn dir sowas liegt mach es.
     
  8. #7 6. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    Was soll der Lehrer da schon machen können?
    Der muss sich an gewisse Punkte bei der Überprüfung halten und eine Zweitkorrektur gibt es auch noch. Weichen beide Endnoten zu sehr ab gibt es sogar noch eine dritte.
    Jedenfalls in NRW so.

    @Topic:
    Wurde wohl schon alles gesagt - eine mündliche Nachprüfung - freiwillig oder nicht - ist wohl die einzig legale Methode, da noch etwas zu verbessern!
     
  9. #8 6. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    Kann ich dir sagen, wenn es in eine mündliche Prüfung geht, kann es passieren dass einem Dinge negativ ausgelegt werden. Auch bei einer schriftlichen Prüfung kann ein Lehrer relativ einfach begründen, wenn ihm eine Formulierung nicht gefällt (abgesehen von Mathe ;)).
     
  10. #9 6. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    Ganz ehrlich, ich frage mich manchmal echt wie Leute Abitur machen wollen wenn sie nicht einmal verstanden haben, welche Prüfungen sie haben und welche sie zusätzlich noch warnehmen können.

    Ihr geht 13 Jahre zur Schule, wollt euren Abschluss machen und wisst nach 13 Jahren nicht einmal wie euer Abschluss genau aussieht?

    Wie inkompetent kann man eigendlich sein? Allein dafür hast du das Abi schon nicht verdient.

    Zum Thema: Du kannst in jedem schriftlichen Prüfungsfach, egal welche Note du hast, eine mündliche Nachprüfung beantragen. Diese mündliche Note zählt aber nur 1/3 (zumindestn in Rlp)

    Bei der mündlichen Prüfung kannst du deine schriftliche Note auch verschlechtern.

    Falls die Frage auch noch aufkommt: Wenn du im mündlichen Abitur 0 Punkte kassierst bist du durchgefallen und darfst das Abi nicht wiederholen (gilt auch für Rlp). Das wäre also der nächst mögliche dumme Einfall den ich Leuten wie dir sogar noch zutraue.
     
  11. #10 6. Mai 2010

    Servus,
    ich mache grad auch mein Abi. Mal ehrlich ich will dich jetzt nicht dissen oder so, ich hab mich fürs Abi auch net überanstrengt ;) aber wenn du bei deinem Schnitt ne 3 vorm Komma hast lohnt es sich doch garnicht, den durch Nachprüfungen auzubessern:
    1. musst du wirklich sehr gute Nachprüfungen machen, damit sich überhaupt etwas an der Note tut (in der Nachprüfung werden soweit ich weiß nur 2/3 gezählt)
    2. es gibt keinen Studiengang mit einem NC über 2,7. Es ist also egal, ob du 2,8 ; 2,9 oder 3,2 hast. Und 2,7 wird bei der Ausgangslage schon schwierig

    Also ich würd mir den Stress nicht geben, zumal ich einen Kumpel kenne, der seinen Schnitt durch die Nachprüfung fast nochmal verschlechtert hat, obwohl er gelernt hatte.
    Mach lieber ein bisschen mehr für die normalen mündlichen Prüfungen, damit du sicher durchkommst!

    Generell geht der NC aber runter, wenn du dich langezeit vorher, zum Beispiel bei einer Uni, bewirbst. Der NC verändert sich auch jedes Jahr und hängt davon ab, wie viele Leute zu dieser Zeit einen Kurs belegen wollen, teilweise fallen NC's für einen Zeitraum komplett weg. Es gibt immer irgendeine möglichkeit, dahin zu kommen, wo man hin will.

    So long, viel Glück noch bei den Mündlichen

    sry, für den Doppelpost, aber das hab ich überlesen.

    @ taromisaki

    Ich weiß ja net, ob du das schon hinter dir hast, noch machst oder grade dabei bist, aber ich kann mir gut vorstellen, dass man da nicht ganz durchblickt! Zentralabi hin oder her irgendwie ist trotzdem alles überall ein bisschen anders und zumindestens bei mir auf der Schule herrscht da auch totale Verwirrung und Planlosigkeit! Die Lehrer können dir auch net alles sagen oder widersprechen sich gegenseitig, da muss man net komplett Inkompetent sein, um ein paar Fragen zu stellen!

    btw, ich hab das nicht nachgeschaut, aber ich kann mir echt net vorstellen das die Nachprüfung nur 1/3 zählt! dann muss man bei euch also 15 Punkte Nachprüfung machen um 5 Punkte zu bekommen?? und die werden dann noch mit der verkackten Prüfung verrechnet? wohl kaum...
     
  12. #11 6. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    Ist aber tatsächlich so. Die mündliche nachprüfung zählt 1/3. Die schriftliche klausur 2/3.
    Wennd u also ne abi klausur verkackst und 2 punkte hast, in der nachprüfung jetzt sagen wir mal 8 punkte machst. Kommst du gerade mal auf 4 punkte insgesamt: 2*2 = 4 + 8 = 12 / 3 = 4
     
  13. #12 6. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    Du kannst auch aufgrund von "sozialen Härtefällen" eine Verbesserung deines Durchschnitts beantragen. Dazu zählen z.B. Tod von Familienmitgliedern usw, welche nachweislich in den 3 Jahren vor deinem Abi deine Noten verschlechtert haben. Wäre auch ne Möglichkeit..
    Ansonsten werdenh Sachen wie FSJ angerechnet, ich will z.B. nächstes Jahr Medizin studieren, mache auch gerad mein Abi und danach erstmal ne einjährige Ausbildung in der Krankenpflege.

    Grüße
     
  14. #13 7. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    Ich will keine Nachprüfung machen, denn die Nachprüfung wird 1/3 bewertet und darauf habe ich keine Lust.

    Ich dachte mir, nach dem Abitur gibt es bestimmt so Kurse oder Seminare, in denen man dann halt den Abidurchschnitt verbessern kann.

    Ich hab nämlich mal gehört, wenn man irgend so einen Dienst leistet, kann man den Durchschnitt verbessern. Hört sich bissi blöd an, habs aber mal so gehört. :S

    und noch eins..

    Könnte ich mit meinem Abidurchschnitt (~3,0) die Hälfte der angebotenen Studiengänge studieren?
    Oder ist es so, dass mehr als die Hälfte einen besseren Durchschnitt erwartet?
     
  15. #14 7. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    Kommt doch erstmal drauf an, was DU studieren willst.. Der Nc, sofern vorhanden, hängt immer davon ab, wie gefragt ein Studium ist. Je mehr Bewerber, desto höher ist logischerweise auch der NC.

    Ansonsten mal bei der ZVS vorbeischauen.

    Grüße!
     
  16. #15 7. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    mit deinem schnitt kannst du alles studieren... die frage ist nur, wie lange du warten musst...

    aber: entgegen der meinung einiger leute hier, verbessert sich dein abi-schnitt nicht im laufe der zeit. die uni vergibt einen bestimmten teil der plätze nach abi-schnitt, einen teil für härtefälle und einen teil nach wartezeit.
     
  17. #16 7. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    Das hat alles etwas mit Angebot / Nachfrage zu tun. Wenn sich nicht viele für deinen gewünschten Studiengang bewerben (Elektrotechnik und Management und Technik sind zum Beispiel oft unterbesetzt), kommt man da auch mit einem "schlechten" Schnitt leicht rein.


    Das was du meinst sind eben Dinge wie FSJ, Zivildient, Bundeswehr oder eine Ausbildung. Dafür werden dir eben "Wartesemester" angerechnet (dein Schnitt "verbessert" sich).
     
  18. #17 7. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?


    Du solltest erst einmal wissen was du studieren willst, bevor du dir über dein Abi gedanken machst.
    Wenn du einen Studiengang gefunden hast, schau die Vorraussetzungen.
    Viele sind NC frei
    Und NC bedeutet nicht immer gleich Abinote.
    Die meisten Unis haben Einstellungstest, in denen die Abinote nur zu Teil einfließt.
    Da hast du auch mit einem nicht so guten Abi eine Chance reinzukommen


    Dein Abinote kannst du dir nur durch eine abgeschlossene Ausbildung oder Studium verbesserne. Dort sind zwischen 0,3 und 0,8 drin.

    Bund oder Zivi hilft dir nicht. Dies wird dir nur auf dem Wartesemsterkonto angerechnet.

    Sonst gibt es natürlich für viele Studiengang bestimmte Faktoren, die deinen Abischnitt senken.
    Aber dort musst du dich für einen Studiengang selbst informieren.
    Etwas Allgemeines gibt es nicht.

    UNd nochwas.
    WARTESEMSTER haben keine Auswirkungen auf deinen Abischnitt. Sie verbessern ihn nicht.
    Dies ist ein Märchen.
     
  19. #18 7. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    Um es mal klar zu machen:

    Nein, es gibt keine Kurse etc. mit denen man die Abinote verbessern kann. Was auf dem Abiturzeugnis steht, gilt für immer.

    Ich denke für eine abgeschlossen Ausbildung gilt das gleiche wie für Wartesemester. Sie werden an sich nicht eingerechnet, sind aber ein Kriterium.
     
  20. #19 7. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    also ich ahbe einn abi von 3,1 habe an einer fh angefangen zu studieren Wi Ingwesen und bin jezt an der TU darmstadt.. selbes fach.. aber nc war 1,4 =) wenn man vorhe rnet shau war muss mans nacher sein =)
     
  21. #20 7. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    Bei deiner Rechtschreibung warten wir mal die Abschlussnote ab.

    Aber ja, dass ist auch ein Weg, den man gehen kann. Erst einmal irgendwo ohne NC in seinem Studienfach anfangen nur um dann nach 2 oder 4 Semestern die Uni zu wechseln. Ob das allerdings in jedem Fall einen Sinn hat ist ... schwierig. Da die Studiengänge sich doch stark ähneln müssen. Was nützt es dir zu wechseln, wenn du noch den Mathe Kurs benötigst, an der anderen Uni wurde dieser Kurs aber schon angeboten und überschneidet sich jetzt mit einem anderen ... Aber das ist Einzelfall bedingt.

    Und zum Thema freiwillige mündliche Nachprüfung.

    bleiben wir bei Mathe. Beispiel meines LK Dozenten.

    Mündliche Nachprüfungen sind immer mit Vorsicht zu genießen.
     
  22. #21 7. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    Wie die Leute hier schon gesagt haben, wenn du nicht besser als 2,5 wirst, dann bringt die die Abiverbesserei eh nichts. Studieren kannst du dann alles ohne NC. Die Frage ist ob du im Studium dann nicht untergehst, das wird haerter als ein popliges Abitur.
     
  23. #22 7. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    Nur mal am Rande für diejenigen die es immernoch nicht wissen, der Abi-Schnitt verbessert sich nicht durch Wartesemester!

    Bei der Studienplatzvergabe gibt es verschiedene Kontingente z.b. für die ganz normalen Bewerber und eben ein Anteil von Studienplätzen der nur an Leute mit Wartesemester vergeben wird. Dadurch qird die Bewerberzahl für diese Plätze verringert und hier wird dann nach der Anzahl der Wartesemester vergeben (wer mehr hat bekommt den Platz eher als jemand der weniger Wartesem. hat)

    Der Schnitt sinkt nicht pro Wartesemester um 0,1 das ist ein Irrglaube
     
  24. #23 7. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    mach dir jetzt mal nicht son stress wegen 0,1 punkten oder so. es gibt so gut wie keine studiengänge, wo du mit 2,9 n platz bekommst und mit 3,0 draußen bist.

    die meisten fächer kann man mit diesem schnitt studieren, natürlich ist deine auswahl an unis begrenzt, die topunis haben natürlich höhere ncs als die anderen aber da ändern 0,2 punkte mehr auch nix. es gibt nur einige wenige studiengänge wie medizin die mit dem schnitt ohne wartesemester ausgeschlossen sind aber auch da ändern 0,2 punkte mehr sicher nichts an deinen chancen.

    überleg dir was du studieren willst, schau nach welche ncs es da gibt und dann warte ab ob du mit deinem nc schlussendlich ne chance hast auf einen platz. wenns dann wirklich an einem punkt liegt mach halt ne nachprüfung, wenn nicht lass es bleiben. ob du nun 2,9 oder 3,0 hast mag für dich vielleciht grad irgendwie interessant sein aber glaub mir: da kräht kein hahn nach. die unis interessiert das überhaupt nicht, die gehen rein nach angebot/nachfrage und wenn du erstmal n platz hast wirst du dein abi nie wieder für irgendwas brauchen.

    die nachprüfung ist die einzige möglcihkeit die du hast deinen schnitt zu verbessern, es gibt weder kurs, noch irgendwelche dienste die deinen schnitt aufbesser können und auch wartesemester verbessern den abischnitt entgegen zahlreicher behauptungen nicht. ("0,1 pro wartesemester" - totaler schwachsinn)
     
  25. #24 8. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    Schwachsinn. Auswirkungen bestehen auf jeden Fall, nur nicht im direkten Zusammenhang mit dem Notendruchschnitt. Du wirst auf jeden Fall bevorzugt behandelt.
     
  26. #25 8. Mai 2010
    AW: Kann ich den Abi-durchschnitt nach dem Abi verbessern?

    Jip hast Recht, hab das in den Klammern überlesen.

    Tschuldigung.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...