Karlsruhe: CDU will eSports-Event verhindern

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von hoodeknoode, 20. Mai 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. Mai 2009
    Die Karlsruher CDU hat auf der gestrigen Sitzung des Gemeinderates die Absage des eSports-Events "Intel Friday Night Games" am 5. Juni gefordert. Das berichtete das Lokalmagazin 'KA-News'.

    Die Karlsruher Messe und Kongress GmbH (KMK) als Vermieter der Räumlichkeiten, in denen die Veranstaltung stattfinden soll, wurde ein Ultimatum bis zum 22. Mai gesetzt. Bis dahin soll der Vertrag mit den Veranstaltern gekündigt werden. Geschehe dies nicht, wolle man eine Sondersitzung des Gemeinderats am 26. Mai einberufen.

    Auf dieser soll eine Gesellschafterweisung an die KMK, die der Stadt gehört, beschlossen werden. Zuvor hatte die CDU-Fraktion darum gebeten, die Nutzung gewaltbeherrschter Spiele bei dem Event zu untersagen. Oberbürgermeister Heinz Fenrich - ebenfalls CDU - teilte allerdings mit, dass dies aufgrund der Rechtslage nicht möglich sei.

    "Aufgrund ihres gewaltverherrlichenden, menschenverachtenden und brutalen Charakters können solche Spiele Jugendliche zu mehr Gewalt veranlassen", sagte Fraktionsvorsitzende Gabriele Luczak-Schwarz. Die Übertragung der Veranstaltung über das Internet erhöhe außerdem die Gefahr, dass auch Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren Zugang erhalten.

    Zwar kann man sich online aus Jugendschutzgründen erst ab 22 Uhr in die Übertragung einloggen, das reicht der CDU-Fraktion aber nicht aus. Hier müsse eingegriffen werden, hieß es.

    Quelle: Winfuture




    Finde das eine Frechheit und man sollte die Politiker spühren lassen dass man das nicht mit den Gamern so machen kann, sind ja schlieslich auch wähler !

    Ich persönlich werde weder CDU noch SPD wählen sondern lieber dann noch die PIRATEN PARTEI was meint ihr ???
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 20. Mai 2009
    AW: Karlsruhe: CDU will eSports-Event verhindern

    Tja
    Der Staat versucht immer mehr, die Bevölkerung auf ein bestimmtes Verhalten festzulegen. Paintball, "Killerspiele", Internetzensur, Schuluniformen usw. alles Anzeichen der staatlichen Dressur des Humankapitals, damit dieses sich allein auf die Reporduktion für das Kapital konzentriert.
     
  4. #3 20. Mai 2009
    AW: Karlsruhe: CDU will eSports-Event verhindern

    oder - wenn man mal ne sachliche deutung dessen machen möchte ohne zwanghaft irgendwo wieder ne kapitalismuskritik einwerfen zu wollen - man kommt zu dem schluss, das die cdu da nur wieder in die bresche der Killerspieldebatte reinschlägt, mal wieder computerspieler in ihrer gesamtheit als potentielle amokläufer abstempelt und die "massenansammlung von gewaltverherrlichenden entarteten jugendlichen" stoppen möchte
     
  5. #4 20. Mai 2009
    AW: Karlsruhe: CDU will eSports-Event verhindern

    sign

    ich weiss jedenfalls nun wen ich nicht wählen werde....
    diese affen -.- ich selber spiele auch ego shooter aber eig. nur welche mit story o0 hab bis jetzt keinen menschen umgebracht....oh noez ein ausnahmefall!
     
  6. #5 20. Mai 2009
    AW: Karlsruhe: CDU will eSports-Event verhindern

    hmm ich finde sie können es ruhig mache, sollen sie alles verbieten.

    mich interessiert, welche entschuldigung oder wen sie bezichten, wenn es den nächsten amoklauf gibt. Amokläufe wird es immer geben...
     
  7. #6 20. Mai 2009
    AW: Karlsruhe: CDU will eSports-Event verhindern

    Quatsch.
    In Zeiten immer stärkerer sozialer Verwerfungen ist schlicht die Disziplinierung der Bevölkerung politisches Gebot. Deswegen auch Bundeswehr im Inneren, Internetzensur, Datenspeicherung usw.
     
  8. #7 20. Mai 2009
    AW: Karlsruhe: CDU will eSports-Event verhindern

    Das hat im Endeffekt überhaupt nichts mit Killerpsielen oder Zensur zu tun, sondern lediglich mit Wahlkampf... kurz vor der Wahl und kurz nach dem Amoklauf von Winnenden ist das eine hervorragende Publicity für die CDU...
     
  9. #8 20. Mai 2009
    AW: Karlsruhe: CDU will eSports-Event verhindern

    Und leider gleichzeitig wieder nur bitter arm. Ein Hoch auf Deutschland und der Wählerverblendung. In Zeiten, wo wohl bald alles erlaubt ist. Wie wäre es bald mit:
    "Wählt die Partei xY oder sie sind ein Kinderschänder und Terrorist ersten Grades!"

    Soweit entfernt sind wir davon nicht mehr. Es wird nur sehr subliminal gearbeitet. Aber bald wäre so etwas nicht mehr nötig. Da kann man es den Menschen auch richtig vor den Latz hauen. Erinnert mich an so eine gewisse Zeitspanne.. 39'-40' sollte es sein. Ost-Politik und so. Es sind immer noch die selben Mittel, mit denen gearbeitet wird.
     
  10. #9 20. Mai 2009
    AW: Karlsruhe: CDU will eSports-Event verhindern

    ach man, wann lassen die einen denn endlich mal in ruhe ? haben die nix besseres zu tun als sich über so banahle sachen aufzuregen ? die friday night games gibts es jetzt schon, lasst mich lügen .. 10 jahre ? vllt n bisschen weniger aber fürher bestand alles aus LAN-Partys, bzw irgendwelchen LAN Tournaments, da hat es auch kein schwei interessiert !
     
  11. #10 20. Mai 2009
    AW: Karlsruhe: CDU will eSports-Event verhindern

    Schon wieder sowas Blödsinniges, mann wir werden immer mehr in einen Käfig gesteckt!
    Man wo ist unsere Freiheit wo sind unsere Recht!
    Wo sind die Plausiblen Argumente? Warum verbietet man nicht Waffen zumindest scharfe Schusswaffen?
    Das ist doch alles nur verarsche!
     
  12. #11 20. Mai 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: Karlsruhe: CDU will eSports-Event verhindern

    Sowas von lächerlich! Hauptsache der Vermieter und Intel knicken nicht ein und ziehen das durch egal was die Politik sagt! Schließlich könnne die ja nich bestimmen wer wem ne Location vermietet...

    Die SPD schlägt ja mit ihrem aktuellen Spot ganz deutlich in die Kerbe!
     
  13. #12 20. Mai 2009
    AW: Karlsruhe: CDU will eSports-Event verhindern

    Es macht schon keinen spass mehr sich darüber aufzuregen .
    Es funktioniert ja anscheinend mit so einer :poop: wählerstimmen zu bekommen , die wissen wer in ihren wählerkreis gehört und was der hören will . Ich denke die wissen schon das dies nichts mit amokläufen zu tuhn hatt oder mit dem schutz der jugend ...es ist nur dafür da um den wählern das zu geben was sie brauchen .

    naja solln sie so weiter machen , gibt ja scheinbar nichts wichtigeres was man für dieses land oder die jugend tuhn könnte/sollte
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...