Kaspersky: Microsofts Vorstoß wird Antivirenmarkt spürbar verändern

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von z3Ro-sHu, 14. Juni 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Juni 2006
    Link:

    Der jüngste Vorstoß von Microsoft in den Markt von Antivirensoftware wird die Industrie nach Einschätzung von Branchenbeobachter spürbarn verändern. "Alle Antivirus-Unternehmen werden den Einstieg der Redmonder zweifelsohne fühlen", meint auch Eugene Kaspersky, Chef des Antivirenherstellers Kaspersky Labs, in einer Stellungnahme am Mittwoch. Die Veränderungen würden die Unternehmen aber unterschiedlich stark zu spüren bekommen. "Für das eine Unternehmen wird es ein harter Schlag, ein anderes wird es fast nicht bemerken, wieder anderen Unternehmen wird Microsoft gerade recht kommen."

    Microsoft hatte vor rund zwei Wochen erstmals mit OneCare ein eigenes Antiviren-Paket speziell für Endverbraucher in den USA auf den Markt gebracht. Eine Woche später folgte die Ankündigung von Antigen, einem Sicherheitspaket für den Einsatz in Unternehmen, und schließlich die Zusammenfassung der Schutzlösungen für Firmen unter dem Label "Forefront". Die führenden Antiviren-Hersteller Symantec und McAfee hatten prompt reagiert und kündigten eigene entsprechende Produkte an. In Zusammenhang mit dem EU-Wettbewerbsverfahren gegen Microsoft hatten die Unternehmen zuvor befürchtet, der Softwaregigant könnte eigene Sicherheitssoftware in sein neues Betriebssystem Vista fest integrieren.

    Weitgehend verschont von negativen Auswirkungen werden nach Einschätzung von Kaspersky Unternehmen bleiben, die eine breite Produktpalette anbieten und deren Softwarebasis qualitativ hochwertig ist. Insgesamt erwartet Kasperky sogar positive Impulse. "Ich denke, dass sich die Aufmerksamkeit des Softwaregiganten positiv auf die Entwicklung von Lösungen für Computersicherheit und auf deren Qualität auswirkt." Durch den Eintritt von Microsoft in den Antivirus-Markt könne das Internet auch "sicherer werden".
     

  2. Anzeige
  3. #2 14. Juni 2006
    hoffen das der letzte satz stimmt.
    ich sage dazu nur das keiner windows besser kennt als die entwickler selber.
    viele bugs sind ihnen schon lange bekannt aber solange die öffenlichkeit nichts davon weiß haben sie meist auch keinen grund ihn zu patchen xD

    also ich hoffe auch auf postive impulse und möge der pc endlich sicherer werden.
     
  4. #3 14. Juni 2006
    hmmm finde es eigentlich auch gut, ist nur zu hoffen dass sie ihren neuen Job auch gut machen :\

    genau
     
  5. #4 17. Juni 2006
    http://www.heise.de/security/news/meldung/73676

    Die Website, auf der Anwender OneCare beziehen können, ist bereits zum heutigen Mittwoch aktiv geschaltet. Verbraucher können OneCare US-Medien zufolge ab morgen nicht nur in Microsofts Online-Shop erstehen, sondern auch als Box-Sets in den Läden. In Deutschland liegt der Verkaufsstart noch in weiter Ferne, hierzulande startet nach Angaben von Microsoft Deutschland im Spätherbst ein Betatest des Produkts.


    war ja ma wida klar das wir europäer die neuesten entwicklungen erst bekommen wennse schon veraltet sind :(

    naja wenigstens schauts atm so aus als würde microsoft lernen und ausnahmsweise mal halbwegs fehlerfreie programme auf den markt bringen und alles positiv sehn: wenn onecare usw bei uns erhältlich ist wird es hoffentlich schon paar mal gepatcht sein^^

    MfG

    PS wär echt cool wenn des i-net sicherer wird aba ich glaube net das des mit einem microsoft antiviren programm passiern wird(leider) ;)
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Kaspersky Microsofts Vorstoß
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    205
  2. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    3.229
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    634
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.355
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    829