Kaspersky zweifelt an Microsofts AntiVirus-Software

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 2. Januar 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Januar 2007
    Der russische Sicherheitsdienstleister Kaspersky Labs hat vor kurzem eine Beta-Version eines Updates seiner AntiVirus-Software für Windows Vista zum Download bereit gestellt. Kaspersky AntiVirus 6.0 Maintenance Pack 2 bietet volle Unterstützung für Vista und kommt auch mit dem Kernelschutz der 64-Bit-Ausgabe klar.

    Natalya Kaspersky, Chefin von Kaspersky, nutzte die Vorstellung der eigenen Software, um gegen Microsofts AntiVirus-Lösung OneCare zu feuern. Die Redmonder bieten mit OneCare seit einiger Zeit eigene kommerzielle Sicherheits-Software an, die unter anderem auch einen Virenscanner enthält.

    Nach Auffassung von Kaspersky wird OneCare im Markt für Sicherheitslösungen nur eine untergeordnete Rolle spielen. Die Ursache dafür sind ihrer Meinung nach die verhältnismäßig geringe Erfolgsrate bei der Suche nach Viren und Würmern sowie Microsofts schlechtes Image wenn es um Sicherheitsprobleme geht.

    Kaspersky kritisiert weiterhin, dass Microsoft, wie auch bei Sicherheitsmängeln in Windows und anderen Produkten aus Redmond häufig bemängelt, nicht schnell genug auf Bedrohungen aus dem Internet reagiert. Das Unternehmen müsse noch eine ausgewogene Balance zwischen einer schnellen Reaktionszeit und erfolgreichen Suchfunktion finden.

    Als Beispiel für Microsofts Probleme nannte sie unter anderem die fehlerhaften Signatur-Updates, die vor einiger Zeit dafür sorgten, dass Googles Webmail-Dienst Gmail von OneCare als Schad-Software identifiziert wurde.

    Bei Kaspersky geht man nach Angaben der Firmenchefin weiterhin davon aus, dass OneCare die bei Microsoft-Produkten übliche Menge von Sicherheitslücken aufweist. Dadurch soll die Software die Sicherheitslage unter Windows Vista unter Umständen sogar negativ beeinflussen, anstatt vor Bedrohungen zu schützen.


    quelle: WinFuture.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce