Kauf von Ackerland als Geldanlage?

Dieses Thema im Forum "Finanzen & Versicherung" wurde erstellt von Diggi, 3. Juli 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Juli 2011
    Hallo zusammen,
    mein Vater kam letztens zu mir und hat mich gefragt, wo man im Internet schauhen kann, wo es Ackerland in der nähe zu kaufen gibt. Es geht eben um Ackerland als Geldanlage.
    Da ich davon null Ahnung hab, wollt ich mal fragen, wo man sowas herausbekommt.

    BW ist natürlich drin.
    ´
    Gruß
    Diggi
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 3. Juli 2011
  4. #3 3. Juli 2011
    AW: Kauf Ackerland?

    hier haste schonmal nen Link.

    klick mich hart

    dann gibts aber noch die Möglichkeit, zu nem Bauern zu gehen, und bei Ihm mal anfragen, ob de ne Fläche von ihm pachten kannst.^^
     
  5. #4 3. Juli 2011
    AW: Kauf Ackerland?

    Danke an euch. Geht ja nicht ums pachten. Soll eben als krisensichere Geldanlage genutzt werden. Sprich Ackerfläche kaufen und dann eben durch Verpachtung das Geld wieder reinholen.
     
  6. #5 3. Juli 2011
    AW: Kauf Ackerland?

    naja...dann frag den Bauern ob de Fläche kaufen kannst^^

    ne ne
    bei dem Link von mir kannste ja rechts in der Spalte auch einstellen, dass de kaufen willst.
     
  7. #6 3. Juli 2011
    AW: Kauf Ackerland?

    nur mal so.. pacht geld ist quasi fürn *****. Lohnt sich absolut nicht. Es is eher so zu sehen, dass du bissl geld bekommst und nich den ärger hast dein land zu pflegen. aber geld machen sieht anders aus.
     
  8. #7 3. Juli 2011
    AW: Kauf Ackerland?

    Ja, aber bei deinen Link waren nur Bundesländer aus Ost-Deutschland anzuwählen.

    Denke wohl das man vielleicht doch zu den Bauern hingehen muss. Was das Internet angeht scheinen die noch nicht so fit zu sein. Zumindest hab ich unter euren Links nichts brauchbares gefunden. Das Ackerland sollte ja schon irgendwie in nem gewissen Umkreis liegen und nicht am anderen Ende von NRW ;).

    edit//
    Es geht ja nicht unbeding primär, ums Geld machen. Mein Vater hat eben durch den Verkauf von Baugebieten auf einem alten Acker meiner Großeltern, Geld übrig, dass er nun irgendwie Krisensicher anlegen will. Er will es eben nun so investieren,das er vor einer möglichen Inflation abgesichert ist. Klar macht man damit erstmal keine Kohle, weil das ne ganze Weile dauern kann, bis sich das durch die Pacht amortisiert. Aber hey, ich hab dann irgendwann das vergnügen die "Früchte" davon zu ernten. ;) Also solls mir recht sein.
     
  9. #8 3. Juli 2011
    AW: Kauf Ackerland?

    da ackerflächen von jahr zu jahr immer teurer wird (wenigstens bei mir inner gegend), würde ich das auch verpachten und 1-2 Jahrzente später wieder verkaufen.

    ackerfläche ist einfach ne extrem sichere Geldanlage.
     
  10. #9 10. Juli 2011
    AW: Kauf Ackerland?

    allianz rcm reale werte

    ist ein fonds der in inflations geschütze güter investiert und aktiv gemanaged wird... dürfte wesentlich besser laufen als acker verpachten
     
  11. #10 10. Juli 2011
    AW: Kauf Ackerland?

    Er will das Geld anlegen, dann währe pachten quatsch, weil du damit dein Geld nicht vermehren kannst. Außer wenne was anbaust^^

    Aber ich glaub beim Acker ist die Rendite überschaulich. Die Pachtpreise hier in der Gengend liegen bei ca. 700€ fürn Morgen oder so. Wenne ein kaufst musste hier so ca. 15k berappen. Dauert also jahre bis sich das amortisiert.
     
  12. #11 11. Juli 2011
    AW: Kauf Ackerland?

    scheiss doch auf ackerfläche. kauf dir ne kleine wohnung irgendwo in der city und vermiete die.

    OT: Fläche x Fläche = Unsinn
     
  13. #12 11. Juli 2011
    AW: Kauf Ackerland?

    ja, das mit der Amortisation hab ich glaub ich falsch dargestellt.Die Pacht soll eben nur das äquivalent zum Zinsatz einer Geldanlage sein. Es geht beim Kauf des Ackerlandes eben auch nicht wirklich um den Gewinn, sondern um die Wertsicherung. Die Befürchtung ist eben, dass es im Zuge der Schuldenkrise zu einer Inflation kommt und dann wäre das Geld auf der Bank nicht mehr viel Wert. Ackerland ist da eben denke ich die bessere Anlageform, da Ackerland eben immer gebraucht wird und die Nachfrage nach Ackerland auch im Zuge der wachsenden Zahl von Biogasanlagen steigt.

    Was die Fonds angehen, die in Inflationsgeschützte Waren investieren, bin ich mir nicht sicher wie Krisenfest die sind und mein Vater ist glaub ich für sowas nicht zu begeistern ;) Ist eben eher einer konservativen Geldanleger.

    Immoblilien sind hier in der Umgebung auch nicht unbedingt gut. Zumindest stehen hier einige Immobilien zum Verkauf und das schon seit einiger Zeit. Also ist das Angebot scheinbar höher als die Nachfrage, was auf lange Sicht eben zu einem Wertverfall führen wird. Über den Mietsektor habe ich momentan keinen Überblick. Also wie die Verteilung zwischen Mietern und Mietangebot aussieht bzw. wie die Mietpreisentwicklung hier in der Region ausschaut.
     
  14. #13 12. Juli 2011
    AW: Kauf Ackerland?

    yo aktiv gemanaged heist dann dass bei jedem an oder verkauf gleich mal 5% provision an die fondsmanager abfliessen

    wenn dann eigenen fond zusammenstellen
     
  15. #14 10. August 2011
    AW: Kauf von Ackerland als Geldanlage?

    Eigentlich keine schlechte Idee. Dein Vater spekuliert wahrscheinlich darauf, das der Ackerboden irgendwann Bauland wird. Dabei würde ich mich aber sehr, sehr gut informieren wo es evtl. in deiner nähe sollche Böden gibt.

    Halte ich für weniger Sinnvoll wenn man sich in der Materie nicht auskennt. Schau dir mal ETFs an. Diese versuchen lediglich einen Index abzubilden und somit fallen viel geringere Kosten an.
     
  16. #15 14. August 2011
    AW: Kauf von Ackerland als Geldanlage?

    K.A. ob sich mit Ackerland ne großartige Rendite erzielen lässt, aber krisensicher ists zumindest. Fraglich ist nur, ob mans jetzt noch zu nem passablen Preis bekommt. Und fraglich ists, obs sich für n paar Quadratmeter lohnt...
     
  17. #16 15. August 2011
  18. #17 15. August 2011
    AW: Kauf von Ackerland als Geldanlage?

    Mein Freund, das ist eine ganze schlechte Idee.

    Wir haben eine Menge Ackerland, das wir besitzen und verpachtet haben.

    Das Geld was man dafür bekommt ist quasi 0.
    Wir sind froh, dass das Gras dort gemäht wird und wir uns nicht darum kümmern müssen.
    Im Jahr kriegste villeicht 50 Euro für eine Fläche die nen Wert von 8.000 Euro hat.

    Hier will auch niemand Ackerland kaufen und interessiert sich auch niemand dafür.

    Also lass das lieber mit Ackerland, ist ne schlechte Geldanlage, das lass dir von jemandem sagen, der selbst welches besitzt ;)
     
  19. #18 16. August 2011
    AW: Kauf von Ackerland als Geldanlage?

    seh ich aus eigener erfahrung genauso wie undi. wenn dein vater das geld sicher anlegen will, sollte er sich vllt. ne immobilie zulegen.
     
  20. #19 16. August 2011
    AW: Kauf von Ackerland als Geldanlage?

    Oder Bauland in nem begehrten Stadtviertel...
     

  21. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...