Kenia spendet für Hartz-IV-Empfänger in Berlin

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 2. März 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. März 2006
    Link:

    Spenden einmal andersherum: Kaffee und Tee kommen als Spende zu einem Berliner Diakonieladen, der einmal pro Woche kostenlos Lebensmittel an Bedürftige verteilt. 300 Kilogramm Kaffee und Tee erwartet Pfarrer Thomas Lübke.
    Seit November wurde aufgrund eines Berichtes über das Diakonie-Projekt bei Freunden und Förderern in einem kenianischen Krankenhaus der Medizinischen DirektHilfe (MDH) gesammelt.
    LTU übernahm den kostenlosen Transport nach Berlin und der Zoll sprach eine Zollbefreiung aus. Nun wird der Kaffee und der Tee hoffentlich bis Ostern für wöchentlich circa 250 Hilfsbedürftige reichen.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 2. März 2006
    Tolle Sache,
    aber ...
    Peinlich Peinlich liebes Deutschland,
    eine der reichsten Industrie-Nationen
    der Welt , bekommt spenden für ihre
    hilfebedürftigen....
    aus der "Dritten Welt"


    grüz
    KK

    Edit: 400ster Beitrag
    Jubiläum
    8)
     
  4. #3 3. März 2006
    Na wenn das so ist, wirds glaub ich allerhöchste Zeit diverse Spenden und sonstige Zahlungen nach diversen 3. Welt Ländern einzustellen. Warum geht überhaupt so viel Geld in diese Richtung weg, haben wir denen im Krieg auch was getan? Hilft uns schliesslich auch keiner wirklich bei unseren Finanzproblemen. Wir sind ja auch kein 3. Weltland und wir haben ja angeblich 6 Millionen Juden ermordet(Laut der TAZ waren es nichtmal die Hälfte aber wer weiß das schon?). Schuldig sind wir dadurch eh für immer, also, 3. Welt, her mit dem Kaffee, irgendwie müsst ihr uns la auch entgegenkommen für das was unter anderm auch wir euch seit Jahren in den ***** stecken. :O
     
  5. #4 3. März 2006

    nebenbei schmeckt der :poop:....
    ich schwöre auf den aus brasilien oder Kolumbien :)


    mfg moep
     
  6. #5 3. März 2006
    Ich finds ne tolle Sache, aber ich finde im Gegenzug sollte man vll Tonnenweise Kondome hinüberschicken und mit dem Flugzeug abwerfen :)
    Wir haben genug und die nicht, also ich finde man sollte sich revanchieren ^^
     
  7. #6 3. März 2006
    lol dann bricht aus gummi mangel in deutschland die seuche aus^^
    nein danke....


    die haben von uns eh schon genügens retunngsmittel bekommen,....
    außerdem gits dort kondome en mass nur keiner weis wie man sie benutzt !



    mfg moep
     
  8. #7 3. März 2006
    Die Wirtschaft dort kann sich aber wirklich nicht entwickeln, da diese Länder abhängig gemacht werden von westlichen Unternehmen.
    Ach die können mich hinüberschicken und mich entlohnen ich erkläre denen den Gebrauch eines Kondoms :)
    Gummimangel...dann müssen eben Autos ab sofort ohne Autoreifen fahren :)
     
  9. #8 5. März 2006
    naja ist schon irgendwie komisch dass so ein land fuer unsere obdachlosen spendet
    aber ich mein 300 kilo ist laecherlich
     
  10. #9 5. März 2006


    muss dir voll und ganz zustimmen
    es wurde sogar bewiesen dass es keine 6 mio. juden gewesen sein können,aber das wollen die juden natürlich nicht zugeben und viele deutsche idioten glauben es sogar noch -.-
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce