Killerspiel-Debatte

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von m0n!z0r, 8. September 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. September 2006
    Ich finde sowas muss jeder mitbekommen;):
    zitat aus der Gamestar:

    das bundesjugendministerium sieht keine notwendigkeit für ein verbot von "killerspielen". das geht aus einer antwort der bundesregierung auf eine anfrage der FDP Bundestagsfraktion hervor. Demnach funktionierte das in deutschland seit 2003 eingeführte system gut und bedarf keiner verschärfung. das ministerium lobt das modell der "regullierten selbstregulierung" und sieht einen vorteil darin, dass "anbieter und hersteller bereits vor der veröffentlichung ihrer produkte auf mögliche risiken hinweisen werden können. außerdem sei mit der alterskennzeichnung der computerspiele durch die obersten landesjugendbehörden gemeinsam mit der unterhaltungssoftware selbstkontrolle (USK) ein system aufgebaut worden, "das weitgehend auf eine hohe akzeptanz stößt". unter anderem durch kooperationen mir der bundesprüfstelle für jungendgefährdende medien (BPjM) sein ein "hohes qualitätsmanagement" erreicht worden.

    das es jetzt wohl kein verbot gibt wird hier wohl so gut wir jeden freuen ;)...
    aber wie seht ihr das selbst? seht ihr das genauso wie die politiker oder nicht?

    mfg

    m0n!z0r

    (n10ner wäre fett)
     

  2. Anzeige
  3. #2 8. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    also ich weiss ja nicht ob jemand von euch das alte game GLOOM kennt fuer den Amiga, aber dass hab ich damals mit 6 oder 7 jahren schon geyockt, und ywar so das die ganyen k;rperteile aufm boden liegen (hab des game sogar mal mit ner richtigen 3d brille gespielt, man war das n erlebnis)
    ich finde es gut, das da nichts verschaerft wird, kenne diese news aber auch schon etwas laenger. is doch schon scharf genug ! ich meine, waer wegen solchen spielen leute abknallt wie der typ am gymnasium, der hat vorher schon nen ding weg ! also bei mir habe ich zumindestens noch nichts bemerkt =)
     
  4. #3 8. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    was gibs da zu debattieren ? Jeder soll das Zocken wo er spaß dran hat und gut is. Die BPJM is sowieso schon übereifrig genug.
     
  5. #4 8. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    Naja
    ich fidn die bestehenden Gesetze noch zu krass
    Man sollte die Schuld mehr bei den Eltern suchen wenn Kidner Spiele zocken für die sie zu jung sind
    aber wenn man volljährig is sollte man JEDES Speil spielen dürfen weil man dann selbst entscheiden darf/kann/sollte^^


    PS: 10er gibts nciht mehr^^
     
  6. #5 8. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    wie ich bereits in dem anderen thread diesbezüglich gesagt hatte...ich finde es auch nicht nötig, spiele zu "verbieten", weil es halt nicht an den spielen sondern an den spielern liegt, was letzten endes passiert
     
  7. #6 9. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    spiele verbieten-NEIN

    alterbeschränkung-Ja

    wenn man alt genug ist kann man eigentlich alles zocken egal ob killerspiel ma ist ja kein kleiner junge wo damit beeinflusst wird..also da reicht altersbeschränkung vollkommen
     
  8. #7 9. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    Stimmt eigentlich auch.
    Die müssen keinen Killerspiel verbot einberufen, denn die spiele Die in Deutschland reinkommen sind schon Brutal Geschnitten das man fast schon keine lust hat das zu spielen.
     
  9. #8 9. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    ach ja das "killerspielverbot "?
    so weit ich weiss werden doch alle "wirklich gefährlichen" Spiele einfach indiziert
    (z.b. Generals) ?(
    und wenn die die usk sticker auch noch grösser auf die spiele kleben kann sich doch jedes kind
    das zeuchs einfach im internet kaufen (da pruft ja auch keine sau).
    soll sich die politik doch nur selbst auf die schultern klopfen aber die gamez werdn sie nie unter kontrolle bringen

    oder soll man ne pc aufsichtspflicht einführen Oo?
     
  10. #9 9. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    Killer Games sollten nicht verboten werden.
    Denn sie können auch ein guter weg zum Aggresionsabbau sein.
    Was ich nur unakeptabel finde ist das einige spiele wie das englishe Quake und F.E.A.R auf dem Index stehen. Da könnten die doch einfach wieder die Altersfreigabe ab 21 einführen. Dann könnten die diese auch wieder hier verkaufen.

    mfg cheffe
     
  11. #10 9. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    ob mit oder ohne killerspiel verbot, ich komm an meine games.
    da können die politiker noch soviel medienrummel wollen um nix ich zock weiter^^
    und alle hier in raid rush auch und das ist auch gut so.

    manchmal denke ich echt die jugend von deutschland braucht ne eigene partei die so sachen vertritt wie keine voratsdatenspeicherrung usw.....

    naja
     
  12. #11 9. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    ich seh das so das jeder Das Spiel was er spielen will spielen und kaufen kann! Das muss jeder selber wissen!
     
  13. #12 9. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    aber s geht doch den gesetzesmachern darum die jugend vor dieser "gefahr" zu schützen

    was zwar unmöglich is aber sie machens trotzdem
    die eldern müssn sich hal darum kümman
    wenn sie meinen der 7 jährige sohn muss cs spielen... da hilft dann auch kein gesetz
     
  14. #13 9. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    Solange alles mit Altersbeschränkungen funktioniert is doch gut...ich mein man kann ja als Verkäufer ja sowieso nicht den psychischen Zustand eines Käufers herausfinden...jeder verkraftet Spiele anders...der eine zockt einfach nur aus "'Spaß", der andere als Zeitvertreib, der andere um Frust abzubauen usw. ....
    Ich denke wenn man Shooter oder sogenannte Killerspiele erst ab 18 verkauft liegt man da nicht falsch...
    Is zumindest meine Meinung...

    ...8)
     
  15. #14 9. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    ich finde auch das der jugendschutz ganz in ordnung ist , und mal ganz ehrlich wer hält sich denn daran ? Ich meine ich habe auch schon gesehen wie 14 Jährige sich bei Karstadt BF² gekauft haben , und ich glaube nicht das sie davon gestört werden.Also spiele verbieten ist auch keine lösung denn dann werden sich die alle aus dem Internet ziehen oder sie sich anders besorgen.Und ich glaube dsa würde so manchen Läden schwer zu stehen kommen.
    Natürlich gibt es sachen bei denen sollte indieziert oder sogar verboten werden aber das macht der Jugendschutz schon gut glaube ich.

    mfg BseSau
     
  16. #15 9. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    natürlich endlich mal eine relativ gute nachricht, wäre auch noch schöner gewesen wenn das realisiert geworden wäre....
    deutschland hat das härteste (schlimmste) juSchu gesetz in ganz europa !!!
    da frage ich mich wirklich:
    haben die politiker nichts besseres zu tun als irgendwelche hirnrissigen gesetze zu machen während das restliche land immer weiter "verendet" ..

    hammer, echt...

    naja, auch wenn sie ihr tolles gesetz hinbkommen hätten, wenn jemand ein game will dann kriegt er es auch schluß aus ende....

    greetz
     
  17. #16 10. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    Die BPJM ist sowieso der letzte quatsch,wegen diesem komischen Verein,werden
    Amokläufe ect auf die Medien geschoben! Daran,dass etwas in der Politik
    falsch läuft denkt eh keiner. Ganz einfach:Ich finde es ist mal ein Schritt
    vorwärts,dass es kein Killerspiel verbot geben wird!! Und sogar wenn
    es das gäbe: Schätze,jeder würde sich dann die spiele aus dem Amiland
    kaufen/runterladen ;)
     
  18. #17 10. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    Finde diese Debatte unsinnig....Aber finde es gut, dass letztendlich nix verschärft werden soll! Hätte sowieso wege gegeben das zu umgehen! Also kann man sich die Mühe auch sparen!

    Znow
     
  19. #18 12. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    Ob es verboten wird oder nicht, im Zeitalter des Internets kann man sich alles besorgen wenn man nur will. Da hilft kein Gesetz und Strafen auch nicht so wirklich. Da muss man schon einen Apell an die Eltern richten die ihren Kindern das verbieten müssen. Und um dass umzusetzen braucht man viel Zeit, Geld, Macht und Kraft. Grade bei solchen Eltern wie oben genannt, die ihren siebenjährigen Sohn cs zocken lassen, müsste man in irgend einer weise, auch wenn es schwer wird, einen Riegel vorschieben und an Strafen denken, oder an irgend etwas, damit diese das unterlassen. Da müsste aber auch die Gesellschaft reagieren und eingreifen, sonst wird das nichts.

    MFG
    Ocho
     
  20. #19 13. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    ich finde die entscheidung auch gut! die eltern sollten drauf auchten was ihre kinder spielen und gegebenfalls eingreifen! da ich nicht zocke sollte mir das eigentlich egal sein aber ich freue mich mit euch zockern!;)
     
  21. #20 13. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    jeder sollte selbst wissen was für ihn gut ist oder nicht,solange man nicht mit den falschen gedanken spielt ist auch ein ballerspiel in ordnung.warum auch nicht. solange man nicht gleich amok läuft!
     
  22. #21 14. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    ich meine verbotene früchte sind doch noch viel süßer...also irgendiwe kommt man doch sowieso immer an die spiele ran..cih meine als ich 12 war hab ich mal nen film ab 16 geshene....und ich war sooo hinterher den zu gucken udn ich war soo stolz auf mich..und hab das jedem erzählt...also bringen würde es glaub ich nichts großartiges
     
  23. #22 19. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    Ich finde solche gesetze gegen spiele oder typen die ausrasten wegen spiele so oder so behindert!
    ich meine ich könnte den ganzen tag vorm bildschirm leute auseinander nehemn ja und? geht doch nur mich was an! solange ich das nicht draußen nachmache?
    und solche typen die wegen spiele ausrasten die gehören erschossen!

    Mfg Qlimax
     
  24. #23 26. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    achja wir werden alle zu massenmördern und vernichten alles
     
  25. #24 26. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    Selbst wenn hier alles verboten wird, wen interessiert das eigentlich, es lebe der Import bzw der Underground!
    Aber das System ist schon ok, für Eltern die wirklich kontrollieren wollen was ihre Kinder spielen.
    Ich finde es aber halt gegen über den ab 18 Spielen ungerechtfertigt, das da immernoch so viele Änderungen vorgenommen werden!
     
  26. #25 26. September 2006
    AW: Killerspiel-Debatte

    als wenn man durch killerspiele aggresiv wird... vllt schon ein bischen aber nicht so das man jemanden umbringen würde das ist doch schwachsinn so etwas in frage zu stellen außerdem bringen die altersbeschränkungen auch nichts jeder 3te in einem kaufhaus über 18 kauft einem das spiel das man gerne haben möchte^^
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Killerspiel Debatte
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    419
  2. Statement zur Killerspiel-Debatte

    amx , 14. März 2009 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    656
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    381
  4. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    410
  5. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    555