Klage gegen Google wegen Kinderpornografie

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 6. Mai 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Mai 2006
    Link:

    Der US-Politiker Jeffrey Toback, Mitglied des Regionalparlamentes von Nassau County, hat gegen den Suchmaschinenbetreiber Google Klage eingereicht. Diese wirft Google vor, Profite aus Kinderpornografie zu ziehen.
    Spiegel Online zitiert die Klage so: "Dieser Fall betrifft eine Multimilliarden-Dollar-Firma, die Kinderpornografie fördert und von ihr profitiert". Weiterhin soll Google bezahlte Links auf Websites anzeigen, die zu kinderpornografischen Inhalten führen.
    Google widerspricht den Vorwürfen, denn es gebe einen "Erwachsenen-Inhalts-Filter". Außerdem entfernten sie solche Inhalte bei Kenntnis umgehend und erstatteten Bericht an die Strafverfolgungsbehörden.
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. Mai 2006
    ich denke google ist da unschuldig...wenn man sich mit der suchmaschiene gut auskennt dann kann man alles finden, aber dass ist dann meiner meinung nach eher die sache des suchenden und nicht der Suchmaschiene...
     
  4. #3 6. Mai 2006
    sucht einfach nach ":love:n" und gebt hinters suchergebnis in die url &safe=off ein und schon seht ihr alles...toller filter ^^
     
  5. #4 6. Mai 2006
    lol total schwachsinig so eine anklage -.-
    als ob google dafür verantwortlich gemacht werden kann was jemand anders auf pages reinmacht die gelistet werden!?

    lol -.-

    außerdem filtert google sowas schnell genug...
     
  6. #5 6. Mai 2006
    naja scheint ja mal wieder ne eindeutige sache zu sein... reine geldmache!

    eine firma wie google hat was mit kinderporns zutun das is ja wohl lächerlich...
    aber naja dieser elende kapitalismuss mehr kann ich dazu nicht sagen!!

    mfg Spy
     
  7. #6 6. Mai 2006
    Na ja irgendjemand muss ja immer jemanden verklagen. Ne suchmaschine is wie der Name schon sagt zum suchen da, und da will ich dann ja wohl auch alle ergebnisse, und net irgendwelchen beschnittenen ergebnisse. Sollte man den Betreibern der Seite sagen, die rauskommen wenn man danach sucht, oder die kinder davon abhalten danach zu suchen, aber google dafür zu verklagen is ja wohl lächerlich
     
  8. #7 6. Mai 2006
    dieser Jeffrey Toback wurde bestimmt von yahoo bezahlt ^^
    die wollen die konkurenz nieder machen hhuhuhuuh

    aber jetzt mal im ernst -.-
    -.-
    -.-
    -.-
    so ein shice
     
  9. #8 6. Mai 2006
    Ich kann mir des auch nicht vorstellen, dass eine Firma wie Google etwas mit Kinderpornografie zu tun haben soll... Das hängt wie gesagt von von dem User ab was er da finden möchte... Google kann ja nichts für den Inhalt von den Seiten...
     
  10. #9 7. Mai 2006
    looooool
    wenn der Typ Google Verklagen will dann denke ich kann er auch noch mal so neben bei fast alle anderen Suchmaschienenbetreiber verklagen. Sowas ist doch lächerlich:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:


    See Ya
     
  11. #10 7. Mai 2006
    also ich glaube heutzutage haben manche politiker nichts besseres zutun als solche überflüssigen klagen zu machen...wie gesagt was soll da google machen sie tun ihr bestes um solche sachen abzuschaffen bzw filtern usw... würd mich nicht wundern wen jetzt in zukunft manche politiker das internet verklagen :D
     
  12. #11 7. Mai 2006
    naya ich hoffe das die anklage abgelehnt wird.. mag google am meißten von den ganzen suchmaschienen krams.. ^^
     
  13. #12 8. Mai 2006
    google wird nicht verlieren^^
    die leute bei google sind ja klüger als der typ (sieht man ja an der klage bereits)...
    google und kinderpornos... klar... ich verklag auch immer alles, wonach ich geil bin! :rolleyes:

    also menschen kommen auf ideen und wie bereits gesagt filtert google ziemlich schnell und effizient und zudem is die firma so groß, dass sich jede seite nich überwachen lässt... erst denken, noch 10 jahre denken, dann verklagen! :D
     
  14. #13 8. Mai 2006
    Eben... Mit allen anderen suchmaschinen ist das auch möglich!

    Naja google würde im falle einer anklage gewinnen!
     
  15. #14 8. Mai 2006
    Ich mein hallo wie soll google das den überwachen. Ja sicherlich haben die ne Abteilung die sich mit den Seiten befasst und sie nach gegebenheit auch aus dem Google register löscht. Aber da täglich einige Seiten dazu kommen ist es nahezu unmöglich alle rauszufiltern...und außerdem ist keiner dazu gezwungen nach Kinderpornostuff zu suchen. Als wäre Yahoo oder MSN total clean. Der will doch nur an den Krösus um Geld zu machen und leider muss man sagen das er in den USA wahrscheinlich noch einigermaßen gute Chancen hat profit daraus zu machen...

    ...8)
     
  16. #15 10. Mai 2006
    hi...

    ich finde google darf dafür nicht angeklagt werden da sie so viel seiten zuwachs pro tag bekommen das können nicht mal die den überblick behalten.

    ich denke die leute die googel verklagt haben wollen den eindruck erwecken das sie alles im grif haben was finde ich überhaubt nicht stimmt . ...

    mfg listner
     
  17. #16 10. Mai 2006
    dann könnte die filmindustrie auch klagen das wenn man filmtitel eingibt,das google seiten rauspuckt die mit warze etc. zu schaffen haben.einfach blödsinn so eine klage bzw. behauptung.
    da will einer den schnellen dollar machen.
     
  18. #17 10. Mai 2006
    ich finde auch das schwierig werden wird google dranzukriegen....weil die ja darauf hinweisen das sie für die angezeigten links nicht verantwortich sind....bzw was darauf gezeigt wird....von daher
     
  19. #18 10. Mai 2006
    ich finde google kann da eigentlich nix machen. der filter ist halt nen bisschen schwach dass der so schnell zu deaktivieren ist. aber kinder kommen bestimmt nich darauf den zu umgehen
     
  20. #19 10. Mai 2006
    ich denk nich das google das n ötig hat ... wegen geld schon ganich ich denk ma die verdienen genug ^^
     
  21. #20 11. Mai 2006
    Die Damen und Herren sollten froh sein das es google überhaupt gibt. Ohne wär das internet noch viel unübersichtlicher als es eh schon ist. Solche Anschuldigungen/Forderungen sind einfach nur lächerlich da jeder weiß das Google damit nix am Hut hat. Es ist einfach nicht möglich mehr als 3 Mrd. Seite zu überprüfen.

    MFG
     
  22. #21 11. Mai 2006
    lol .. also angenommen die klage sollte durchgehen kann man sich glaub ich garnet ausmalen was dass für konsequenzen für betreiber von suchmaschinen jeglicher art hätte ...
     
  23. #22 11. Mai 2006
    Es ist ja eigentlich unmöglich, google ganz zu filtern.
    Eher mal wieder eine Einschleim-tour beim dummen volk...

    Naja aber es wird ja wegen jedem scheiß verklagt und in amerkia bekommen ja eh meist die vollidioten recht.
     
  24. #23 11. Mai 2006
    Finde die Anklage absurd! Kann mir sowas einfach nicht vorstellen; vor allem nicht bei 'Google'! Die haben sowas einfach nicht nötig!

    Znow
     
  25. #24 13. Mai 2006
    hi

    total lächerlich google kann nix dafür was leute mit der suchmaschine anstellen.
    naja geldmacherei google hat sicher nix mit kinderpornographie zu tun,,

    *chill*
     
  26. #25 13. Mai 2006
    Suchmaschinen sind doch, wie der Name sagt, dazu da was zu suchen und zu finden...
    Die können Filter haben, aber alles kriegt man nicht gesperrt..
    Google zu verklagen ist sinnlos...
    Ist doch genauso als ob man erst n Privatdetektiv auf seine Frau ansetzt und ihn dann wegen Stalking verklagt -.-
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Klage gegen Google
  1. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.412
  2. Antworten:
    32
    Aufrufe:
    1.953
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    231
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    969
  5. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.063