Kleine Info über AGP und PCIe^^

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Knoedel, 6. September 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. September 2006
    Ich gebe zu dass ich nicht wirklich was von Grakas versteh, aber diese Bewertung bei Alternate eines käufers der:
    Gainward 7876-BLISS 7800GS Silent 512MB GS+ (Retail, TV-Out, 2x DVI) am 03.09.2006 für € 319,-* Hatt mich dann doch etwas ins grübeln gebracht.
    Aber erst noch der Originallink:
    http://www.alternate.de/html/productDetails.html?baseId=4235&artno=jbgwa2
    Der nette aufklärende Benutzer heißt melchiorix.

    "Ich kann unserem Österreicher nur beipflichten, AGP ist nicht out und der Markt erfordert eben AGP Karten. Wer sich mal den Spass macht bei seiner 7800, (7900 *g*), X800 AGP oder welcher Karte auch immer, den AGP von 8x auf 4 fach runterzustellen, der wird sein blaues Wunder erleben. Die Messergebnisse im 3dmark 05 oder 06 z.B. unterscheiden sich nicht um einen Punkt. Die Industrie will uns glauben machen, dass angeblich die doppelte Leistung (PCI-E) nötig sei, verschweigen aber dass bei der Angabe der Uplink bei PCI-E genannt und mit einbezogen wird. Welche Karte schaufelt gleichzeitig 2GB/s zur Brücke zurück, aus welchem Grund? Toll dass sie das kann oder? ..nur braucht es keiner, auch nicht für HDTV!! Der Grund warum ich mit AGP 4x die selben Ergebnisse erziele, ist der dass AGP 4x noch immer 1,05GB/s downlink bedeuten, das ist mehr als genug, um texturen zu laden, ohne dass man es durch etwaiges ruckeln bemerkt. Es werden zwischendurch höchstens mal 150-300MB am Stück regelmässig nachgeladen. AGP8x ist mehr als ausreichend dimensioniert um neueste Spiele in Ultra-settings zu spielen, die Schnittstelle kommt nicht einmal an ihre Grenzen. Jeder, der ein sehr hochwertiges System aufbauen will kann ohne zu zögern zu dieser Karte greifen, er wird es nicht bereuen. Ich habe zh jeweils eine 7900GT PCI-E und diese Karte auf meinen Rechnern, ich erziele taktbereinigt IDENTISCHE Ergebnisse im 2d-mark05 und 06!!! Was wurde bei PCI-E gemacht? Die Frequenz der Schnittstelle wurde erhöht, der Steckplatz unkompatibel zur AGP Schnittstelle gemacht, sonst nichts. Da das Kind nun einen neuen Namen hat und allein Intel davon profitiert, werde ich so lange es geht sehr sehr gern auch mehr für eine AGP Karte ausgeben, weil ich weiss, dass wir hier andernfalls einfach nur vera.. werden. Hätte man die Schnittstelle AGP 16x genannt und abwärtskompatibel zu 4x, 8x AGP gemacht, dann würden wir heute diese Diskussion nicht führen, die Schnittstelle ist die selbe. (Die PCI-X4 Anbindung von X16 Karten auf manchen Dual Boards (AGP und PCI-E, z.B. Asrock P880Dual) ist deshalb nur PCI-e x4 schnell, weil PCI-E Karten schlicht kein PCI-e X8 unterstützen sondern nur mit x1, x4, oder mit x16 laufen. :) Da diese Boards keine xpress Chipsätze haben (P880pro), geht die Anbindung nur über den AGP BUS, weshalb diese Karte dort eben nur mit x4 laufen kann, sprich AGP4x und eben nicht mit AGP 8x, sorry ich meinte natürlich PCI-E x8 *lachweg* ...Dies mal zum Hintergrund, was PCI-E eigentlich ist, oder glaubt ihr es wenn Euch jemand erzählt, er habe das Rad neu erfunden?? PCI-E ist genauso wie AGP limitiert, der Nachfolger längst fertig. Die erste wichtige Neuerung wird eine neuartige Anbindung an den HyperTransport link mit 12GB/s sein, die, so Intel will, wol nie kommen wird. In der Zwischenzeit hat sogar AGP einige Reserven!! Kaufen!!!!"

    Hätte gern noch etwas mehr erfahrungen und Mienungen bzw Tests zu dem Thema. Ich glaub ihm auch wenn ichs nich Testen kann da ich mir keine Graka leisten kann die gut genug für den Test wär, aber war grad dabei mir zu überlegen obs den gut is sich ne AGP Graka zu hohlen oder ob die zu wenig daten durchbringt^^.

    lg Knoedel
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. September 2006
    AW: Kleine Info über AGP und PCIe^^

    was geschwindigkeiten, frequenzen, durchsatz, etc.. angeht mag er recht haben...

    Darum geht es eigentlich auch nicht.
    Wir können nur das konsumieren, was die Industrie uns anbietet; wenn diese beschließt einen neuen Bus einzuführen und alles mögliche daran anzupassen, werden wir früher oder später umsteigen, egal ob wir das toll finden, ob uns das was bringt oder sonst was...

    meine meinung


    gr33tz
    mdaboss
     
  4. #3 6. September 2006
    AW: Kleine Info über AGP und PCIe^^

    Und diesem von der Industrie erzeugten Kaufzwang geben wir uns natürlich hin, ohne uns zu wehren und finden das auch gut so. Gibt ja keine besseren Wege seine Kohle zum Fenster rauszuschmeißen. Das ist die rchtige Einstellung^^.
    lg
     
  5. #4 6. September 2006
    AW: Kleine Info über AGP und PCIe^^

    mir ist nicht ganz klar, was du von mir erwartest :D

    mal im ernst - ich find das auch nicht toll, aber was will man machen. ich brauch nunmal rechner privat und beruflich...
     
  6. #5 6. September 2006
    AW: Kleine Info über AGP und PCIe^^

    Nein ich erwarte ja nich das du nur AGP nutzt und nichts neues mehr kaufst um dich gegen das System zu stellen. Aber es hat sich grade einfach so angehört als wär dir das völlig gleichgültig. Das man im Entefekt nichts dagegen tun kann ist auch klar, aber wenn ich sowas hör könnt ich einfach postwendend reihern gehn, weil ichs einfach :poop: finde das solche Monopolstellungen immer dreist ausgenützt werden.

    lg
     
  7. #6 6. September 2006
    AW: Kleine Info über AGP und PCIe^^

    das pci-e keien performance steigerung wird war schon monate vor der einfühgrung mer als klar.. aber was will man machen, jedes gescheite mainboard das heute zu kaufen ist unterstützt pci-e, also ist man sobald man die nächste prozessorgeneration benötigt darauf angewiesen.,..
     
  8. #7 6. September 2006
    AW: Kleine Info über AGP und PCIe^^

    Sry aber ich peil grad nich wirklich was du meinst...
    Meinst du das man PCIe noch brauchen wird, oder meinst du das selbe wie dein Vorgänger das man sichs halt zulegen muss.
    Es ist ja leider nunmal so das AGP nich mal zu hälfte ausgelastet is. Somit könnte man mit einer Performencesteigerung von 100% agp immer noch benutzen. Und das ganz ohne Probleme.

    lg
     
  9. #8 6. September 2006
    AW: Kleine Info über AGP und PCIe^^

    richtisch, aber:
    wenn ich mir ende des jahres eine c2d plattform zusammenbaue, wird jedes board welches dafür dann in Frage käme, ein (oder zwei) PCIex16 Slots haben und nicht AGP.
    Dabei wäre es selbstverständlich möglich bzw. genauso schnell agp slots draufzulöten. Der Punkt ist aber: das wird nicht passieren.
    d.h. wenn du vor hast dir irgendwann mal einen neuen rechner zuzulegen wirst selbst du dir eine PCIe graka holen müssen! Die alternative wäre deinen jetziges (vermutlich agp-based) sys für immer und ewig zu behalten.

    btw:
    Irgendwann wird es systeme bzw grakas geben die das volle Potential von PCIex16 ausschöpfen (damit dann doppelt so "schnell" sein wie AGP8x). Aber dann hat sich längst ein völlig neues Bussystem etabliert und jeder sagt was soll ich mit "ultraspacePCIfG"? PCIex16 reicht doch völlig...

    in diesem Sinne

    gr33tz
    mdaboss
     
  10. #9 7. September 2006
    AW: Kleine Info über AGP und PCIe^^

    Ja also es stimmt das wir,wenn wir uns ein neues System zulegen früher oder später auf Pci Express umsteigen müssen,was ich schon getan habe.Ich habe mir ein Board von Msi gekauft.(K9N Neo-F)Mit einem Athlon X2 4600+ EE und Speicher von G.E.I.L. DDR2 800 Cl4.

    Das ist doch genau so wie mit den Slot Cpu´s,wie z.B. der Pentium 2.Der war nicht auf einem Sockel sonder in einem Slot.Danach dann wieder aufm Sockel.:eek:

    Es wird später keine Boards und Grafigkarten mehr geben mit Agp.Dann ist man gezwungen Pci-Express zu kaufen.
    Wer nun bei Agp bleiben möchte bis es keine Möglichkeit mehr gibt, das ist doch in Ordnung.
    Es wird bestimmt wieder eine andere Schnittstelle nach Pci-Express auf dem Markt kommen,so lange gibt es auch noch Agp.(Denke ich mal);)
     
  11. #10 7. September 2006
    AW: Kleine Info über AGP und PCIe^^

    Es stimmt zwar, dass uns PCIe regelrecht "aufgezwungen" wird, doch kann man sich das ruhig ergehen lassen, da PCIe GraKas und Boards ja günstiger sind. Also macht man keinen wirklichen verlust mit dem Umstieg.

    Und naja, so überflüssig es halt sein mag, sowas wie Crossfire oder SLI ist mit AGP nicht möglich ... also n Paar Vorteile hat es ja.
     
  12. #11 10. September 2006
    AW: Kleine Info über AGP und PCIe^^

    PCIe ist nur günstiger weils mehr verkauft wird. Bedeutet die Entwicklungskosten müssen bei weniger verkauften Karten trotzdem gedekckt werden. Somit zahlt man für AGP natürlich mehr.

    lg
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...