Kleines Projekt... suche noch tipps zur erstellen einer batch datei

Dieses Thema im Forum "Programmierung & Entwicklung" wurde erstellt von @ScHwEsTeR@, 19. April 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. April 2006
    Hallo Leuz

    ich habe von meinem Auftraggeber ein kleines Projekt bekommen. (bin lehrling also bei euch azubi)Es ist wahrscheinlich nicht so schwer und einige werden sich kaputt lachen.... jedoch will ich das lernen und selber herausfinden. Ich suche nicht gerade die fertige lösung sondern nur tipps und hinweise wie ich das machen könnte.

    es handelt sich um eine Batch datei. Vileicht bin ich hier auch in der falschen Sektion-->dann bitte verschieben

    also nun der auftrag:

    1. Datei wird auf meinem Normalem Notebook gestartet
    2. Stoppt einen Service auf dem Testnotebook
    3. warte 10 Sekunden
    4. kopiert vom Testnotebook eine kleine Datei Struktur mit Unterordner
    in einen Ordner auf meinem Notebook.
    5. Der Ordner in der es reinkopiert wird, wurde von der Batch Datei erstellt
    und heisst so wie der Name deines Testnotebooks
    6. Start des zuvor gestoppten Services

    Nun wie soll ich anfangen und wo soll ich beginnen. dazu welchen dienst kann ich eifach so stoppen ohne mit verluste zu rechnen.... und wie soll ich auf das andere notebook zugreifen und wie soll ich die dateien verzeichniss darüber kopieren?

    jo bin froh über kleine tipps wie: ich würde das so machen weil:

    liegt für jeden ne 10 drinn vileicht auch nen highspeedpub.... (wenn ich wieder welche habe)


    danke euch jetzt schon und bin gespannt:D


    mfg
     

  2. Anzeige
  3. #2 19. April 2006
    Das soll über ein Netzwerk laufen richtig?
    Du wirst freigaben der Dateien auf dem Testnotebook benötigen, das lokale erstellen des Ordners usw dürfte ja kein Problem sein mittels mkdir "blabla".

    Aber mit welchem Dos Befehl du die Datei vom Testnotebook auf den anderen Notebook ziehen willst ist mir jetzt erhlich gesagt ein Rätsel. ?(
     
  4. #3 19. April 2006
    richtig über das netzwerk:D

    jo das mit den dos befehlen mkdir und so dürfte kein problem sein...(vileicht dann irgendwann mal schon:D)
    nur welcher dienst?wie stell ich die freigabe ein?und wie kopier ich die daten von einem auf das andere?

    mfg
     
  5. #4 19. April 2006
    das mit dem dienst kapier ich jez net ganz, aber du könntests grad so machen
    computername auch net^^ aber beim kopieren

    Code:
    @echo off
    SET "Computername=NameDeinesPcs"
    CD C:\zielverzeichnis\
    MD "%Computername%"
    xcopy \\IP_oder_Domänenname_server\ordner\ C:\zielverzeichnis\%Computername%\ /E /H /Y /V /F
    
    
    müsste das reichen um die datein von einem server in ein lokales verzeichnis zu kopiern.
     
  6. #5 19. April 2006
    Hallo

    10 isst mal raus... das hilft mir shcon einiges muss ich sagen. ich habe gerade ein flussdiagram erstellt. das werde ich nachher im anhang mit senden.
    zu deinem code....

    was bedeutet in der untersten zeile: /E /H /Y /V /F----> sind das die laufwerkbuchstaben?oder was ist das?
    dann habe ich immer noch ein problem mit was für ein dienst kann ich problemlos beenden?
    hehe macht noch spass das mit dem code war ne super idee danke dir... werde das mogen mal ausprobieren. vileicht schick ich dir dann mal das teil resultat und du könntest einen blick drüber werfen. Es sollte nach dem Flussdiagramm, dass ich erstellt habe vileicht gehen. vileicht entdeckst du noch einen oder den anderen Fehler.

    mfg

    edit:// Dienste ist nicht so schwer... ich muss ja nur den pfad wissen um so einen schnell zu beenden. die finde ich ja unter: systemsteuerung/verwaltung/dienste... dort kann ich irgend ein unwichtiger dienst beenden und später weider tarten......
     
  7. #6 19. April 2006
    das sind parameter für das programm xcopy, hier deren erläuterung:

    Kopiert Dateien und Verzeichnisstrukturen.

    XCOPY Quelle [Ziel] [/A | /M] [/D[:Datum]] [/P] [/S [/E]] [/V] [/W]
    [/C] [/I] [/Q] [/F] [/L] [/G] [/H] [/R] [/T] [/U]
    [/K] [/N] [/O] [/X] [/Y] [/-Y] [/Z]
    [/EXCLUDE:Datei1[+Datei2][+Datei3]...]

    Quelle Die zu kopierenden Dateien.
    Ziel Position und/oder Name der neuen Dateien.
    /A Kopiert nur Dateien mit gesetztem Archivattribut,
    „ndert das Attribut nicht.
    /M Kopiert nur Dateien mit gesetztem Archivattribut,
    setzt das Attribut nach dem Kopieren zur?ck.
    /D:M-T-J Kopiert nur die an oder nach dem Datum ge„nderten Dateien.
    Ist kein Datum angegeben, werden nur Dateien kopiert,
    die neuer als die bestehenden Zieldateien sind.
    /EXCLUDE:Datei1[+Datei2][+Datei3]...
    Gibt eine Liste von Zeichenfolgen an. Jede Zeichenfolge
    sollte in einer einzelnen Zeile in der Datei angezeigt werden.
    Wenn eine der Zeichenfolgen Teil des absoluten Verzeichnispfads
    der zu kopierenden Datei ist, wird diese Datei vom
    Kopiervorgang ausgeschlossen. Beispiel: Bei der
    Zeichenfolge \obj\ oder .obj werden alle Dateien
    unterhalb des Verzeichnisses OBJ bzw. alle Dateien mit
    der Erweiterung .obj vom Kopiervorgang ausgeschlossen.
    /P Fordert vor dem Erstellen jeder Zieldatei eine Best„tigung.
    /S Kopiert Verzeichnisse und Unterverzeichnisse, die nicht leer sind.
    /E Kopiert alle Unterverzeichnisse (leer oder nicht leer).
    Wie /S /E. Mit dieser Option kann die Option /T ge„ndert werden.
    /V šberpr?ft jede neue Datei auf Korrektheit.
    /W Fordert vor dem Beginn des Kopierens zu einem Tastendruck auf.
    /C Setzt das Kopieren fort, auch wenn Fehler auftreten.
    /I Falls Ziel nicht vorhanden ist und mehrere Dateien kopiert
    werden, nimmt XCOPY an, dass das Ziel ein Verzeichnis ist.
    /Q Zeigt beim Kopieren keine Dateinamen an.
    /F Zeigt die Namen der Quell- und Zieldateien beim Kopieren an.
    /L Listet die Dateien auf, die ggf. kopiert werden.
    /G Erm”glicht das Kopieren von verschl?sselten Dateien auf ein
    Ziel wo Verschl?sselung nicht unterst?tzt wird.
    /H Kopiert auch Dateien mit den Attributen 'Versteckt' und 'System'.
    /R šberschreibt schreibgesch?tzte Dateien.
    /T Erstellt die Verzeichnisstruktur, kopiert aber keine Dateien.
    Leere oder Unterverzeichnisse werden nicht kopiert. Um auch diese
    zu kopieren, m?ssen Sie die Optionen /T /E angeben.
    /U Kopiert nur Dateien, die im Zielverzeichnis vorhanden sind.
    /K Kopiert Attribute. Standardm„áig wird 'Schreibgesch?tzt' gel”scht.
    /N Beim Kopieren werden die erzeugten Kurznamen verwendet.
    /O Kopiert Informationen ?ber den Besitzer und ACL.
    /X Kopiert Datei?berwachungseinstellungen (bedingt /O).
    /Y Unterdr?ckt die Aufforderung zur Best„tigung, dass eine
    vorhandene Zieldatei ?berschrieben werden soll.
    /-Y Fordert zur Best„tigung auf, dass eine bestehende
    Zieldatei ?berschrieben werden soll.
    /Z Kopiert Dateien in einem Modus, der einen Neustart erm”glicht.

    Die Option /Y kann in der Umgebungsvariable COPYCMD vordefiniert sein.
    Sie kann mit /-Y in der Befehlszeile deaktiviert werden.


    erhalten durch: xcopy /?
     
  8. #7 19. April 2006
    Hat der Zielrechner WMI? (müsste eigentlich wenn Testlaptop WinXP hat.)

    Über WMI (Windows Management Instrumentalization) lassen sich viele Sachen übers Netzwerk fernsteuern, vom löschen von Dateien, Starten von Prozessen bis zum Auslesen der CPU-ID etc. ist alles möglich. WMI muss sich nur mit einem Admin-Benutzernamen und PW anmelden.
    Das ist z.B. nützlich um die Freigabe zu erstellen, Dateien zu kopieren und wieder zu löschen.

    --> http://www.nwtraders.at/Dokumente/Einf%C3%BChrung%20in%20WMIC.aspx

    MfG. Roog
     
  9. #8 19. April 2006
    hiho danke an alle....

    hehe werde morgen mal anfangen das projekt umzusetzten..... werde mcih wieder melden... danke auf jeden fall...

    mfg

    ps: wenn ich so in der hälfte bin kann ich die batch datei jemanden von euch mal zeigen... so zur kontrolle?

    Editt:// wmi ist vorhanden.... fange jetzt mal an..

    noch ne fragw was ist das @echo off am anfang?was bedeutet das?ist das der start?


    EDITT2

    Hallo Brauche unbedingt den befehl für eine verbindungsherstellung zu dem test notebok... mit welchem befehl (net und set) kann ich das amchen? dazu habe ich das mit dem xcopy ausprobiert funktioniert niht.... danke euch... och jo wenn jemand noch nen tipp zu ip und ele hat wie das am einfachten geht das nur her damit...

    mfg
     
  10. #9 21. April 2006
    Hallo

    Also brauche 2 Befehele:

    wie wende ich die if wenn funktion an? wenn der ordner schon besteht dann das und sonst das?
    und der 2. WIE BRINGE ICH EINE MELDUNG AUF DEM BILDSCHIRM AUS?bsp: kopiervorgang getartet

    natürlich alles in den consolen Befehlen....

    jo dann wäri ich fertig....

    Für alle die es interessiert: den dienst über das netzwerk beenden: mit den PSTools

    mfg
     
  11. #10 21. April 2006
    hoi,


    Du kannst mit IF xxx () ELSE () deine if Schleife schreiben:

    Mit dem Befehl IF EXIST überprüfst du ob eine Datei/Ordner vorhanden ist.

    Bsp:
    Code:
    IF EXIST BeispielOrdner (
     Deine Befehle wenn es wahr ist)
    ELSE(
    
    Deine Befehle wenn es nicht wahr ist)
    
    Du kannst mit dem Befehl echo Mitteilungen in deinem Terminal ausgeben.

    Bsp:
    Code:
    echo Hier deinen Text Eingeben
    TIPP: Wenn du einen Bestimmte Befehl sucht gibt help(dein Befehl) ein.

    Viel Spaß

    Joghurt
     
  12. #11 21. April 2006
    hallo danke dir werde das gleich mal ausprobieren..:D

    mfg
     
  13. #12 21. April 2006
    Der Befehl besteht im groben und ganzen aus 2 teilen:
    @ - Dieses zeichen sagt, dass (in einer Batchdatei) der Aufruf nicht gezeigt wird.
    Wenn du in einer Batch schreibst
    Code:
    echo Hallo!
    Dann liest der User:
    Code:
    c:\> echo Hallo!
    Hallo!
    Das @ unterdrückt das Anzeigen des Aufrufs (so dass der User nur "Hallo!" liest)

    Und echo off sagt soviel wie: setzt vor jeden Befehl ein @. Mit echo on kann man das rückgängig machen.

    Gruß Roogley
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Kleines Projekt noch
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    662
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    437
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    413
  4. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    442
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    394