Könnt ihr meinem Kollegen helfen?

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Winkham23, 13. Juni 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Juni 2006
    Hi,

    Mein Kolleg hat ein Problem und keiner weiß hilfe für ihn! Könnt ihr im helfen?

    http://forum.giga.de/showthread.php?p=10910922#post10910922

    Hier ist der Link!

    big thx! 10er ist drin!

    mfg
     

  2. Anzeige
  3. #2 13. Juni 2006
  4. #3 13. Juni 2006
    ja hat er!
     
  5. #4 13. Juni 2006
    Funktioniert die Maus nur an einer USb-Buchse nciht, oder hab ich da was falsch verstanden?
     
  6. #5 13. Juni 2006
    er hat an seinem rechner mehrere usb-ports probiert und am leptop und außer am leptop hatte er immer probleme!
     
  7. #6 13. Juni 2006
    Mal im Gerätemanager den USB Controller deinstalliert und dann neu draufgemacht?
    Vlt. wurde der Treiber bei ner Neuinstallation nciht vollständig deinstalliert.

    Dasselbe gilt grundsätzlich auch für die Maus.
     
  8. #7 13. Juni 2006
    also ich sag ihm mal das er das machen soll







    ok hat er gemacht geht aber immer noch net!
    trozdem 10er für dich
     
  9. #8 14. Juni 2006
    anscheinend besteht ein problem mit der kuehlung das erst beseitigt werden musss, weil
    bei wermestau ist alles moeglich, die bauteile sind fuer eine normalle umgebungs temperatur
    konzipiert plus eigenerwermung bei last,
    wird die temperatur ueberschritten laufen die spannungsregler ausser toleranz und alles
    ist moeglich,
    der usb controller und der eingebaute hub im rechner sind fuer eine bestimmte last
    ausgelegt, meist cca 500mA pro anschluss dabei zaehlen nur die auf dem mainboard
    montierte ports, etwaige an der front montierte usb anschlusse sind in diese rechnung
    nicht einbezogen, genaue daten aus dem mainboard handbuch entnehmen,
    lauft z.b. noch eine usb platte und ein eierwaermer ohne eigene zusatz versorgung an
    dem rechner, werden die zeitweise nicht benutzten verbraucher vom rechner getrent,
    das macht windows im zusammenarbeit mit dem treiber um den kontroller vor
    ueberlast zu schuetzen,
    ein staerkeres netzteil hilft da auch nicht da der kontroller nur eine bestimmte stromstaerke
    verarbeiten kann, helfen wurde ewtl. ein hub mit eigene stromversorgung, der ist mit der
    usb steuerung gekoppelt stellt aber eigene stromversorgung fuer an ihm angeschlossene
    geraete dar,
    unter systemsteuerung, geretemanager, usb controller, kann man sich die stromverteilung
    anzeigen lassen, nachschauen,
    manchmall hilft die usb-fehlererkennung zu deaktivieren,
    die windows hilfe gibt da auch eineige gute ratschlaege zu fehlersuche,
     
  10. #9 15. Juni 2006
    Ich würde einfach mal ein aktives USB-Hub (aktiv=eigene Spannungsversorgung) ausprobieren.Danach waren meine Probleme mit der Razer Copperhead verschwunden.
     
  11. #10 15. Juni 2006
    joa kann sein das einfach nicht genug strom auf die ports kommt (vielleicht schlechtes oder altes MoBo oder netzteil)

    Er soll sie mal an nem anderen Rechner probieren und schauen was da passiert ;)
     
  12. #11 15. Juni 2006
    Er hat einen USB Hub mit externerStromversorgung verwendet und es hat nix gebracht!
    -windows neu drauf bringt nix
    -usb gewechselt bringt nix
    -wentilator nebendrann gestellt (CPU Teameratur 30°C)
    -treiber neu drauf (windows usb und maus treiber und razer treiber)
    Und an einem anderen Rechner geht die Maus.

    was kann er jetzt noch so vieles machen?^^

    mfg
     
  13. #12 15. Juni 2006
    Hi

    Ich kenn das Problem.
    Freund von mir hat sich auch eine Razer gekauft, angesteckt, geht nicht.
    Er hats dann irgendwann mal aufgegeben und mir die Razer geschenkt :D
    Bei mir am Rechner funktioniert sie wunderbar.
    Ich weis auch nicht wirklich eine Lösung für das Problem, kann sein, dass
    sich manche Razer einfach nicht mit bestimmten Mainboards und
    USB - Ports vertragen...
    Am besten wirds sein, er wendet sich mal an Razer oder tauscht die
    Maus um.

    Gruß Hell
     
  14. #13 17. Juni 2006
    meine meinung nach liegt es am usb chipsatz-treiber und einstellungen am system,
    schon daswegen weil es am laptop einbandfrei funktioniert wo die laptops aber mit
    ziemlich ausgeklugelten powermanagment ausgestatet sind um die akus zu schonen,

    die faq auf razer.com ist auch nicht besonders hilfreich, der tip die platte zu defragmentieren
    finde ich nicht besonders hilfreich,

    im allen usb treibern ist eine stromsparfunktion implementiert die, usb geraete am port
    nach eine gewisse zeit des nichtbenutzens in ein stromsparmodus versetzt, (das abmelden)
    nicht nur um strom zu sparen sondern auch um den rechner ins hibernate oder sleep modus
    versetzen zu koennen, wurde das nicht geschehen koennte der rechner nicht ins sleep modus
    fallen da z.b. die maus ihm immer wieder wecken wurde,

    als letzte anregung schlage ich noch vor:
    falls aktiviert, bildschirmschoner deaktivieren,
    versuchweise alles was mit stromsparfunktionen zu tun hat zu deaktivieren, im bios und auf dem
    system, im geraete manager die punkte: eingabegeraete, mause und usb kontroller, oeffnen und
    jedes einzelne geraet mit rechte maustaste anklicken, eigenschaften nachschauen und ueberall
    wo eine einstellung vorhanden ist zum stromsparen zu deaktivieren,
    insbesondere wenn sich eine einstellung, energieverwaltung, dem computer erlauben das geraet
    zu deaktivieren um strom zu sparen, befindet zu deaktivieren,
    diese ist z.b. bei hid konforme maus zu finden,
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...