Konsumgesellschaft Extrem

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von LET0, 21. Juni 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. Juni 2007
    Ich geh zur Türe raus und seh dicke Autos, Menschen im Kaufrausch, die neuesten Modetrends, hellerleuchtete Neon-Reklametafeln an jeder Ecke, gigantische Konsumtempel die für viele Menschen bereits zur "Pilgerstädte" wurden. Ich seh KINDER die mit Zigaretten und Alkopops durch die Gegend rennen und Eltern die denken sie können ihr Defizit an Aufmerksamkeit für ihr Kind mit irgendwelchen materiellen Gütern vergessen machen.

    Ich treff mich am Samstagabend mit Freunden und seh Jugendliche die sich ihr Leben "vorleben" lassen weils einfach gemütlicher ist MIT dem Strom zu schwimmen, Subkulturen die auf den ersten Blick Schutz und Akzeptanz für Menschen mit fehlendem Selbstwertgefühl bieten und waschbrettbäuchige Metro-Machos mit Muskelshirts, Nippelpiercings und GI-Frisur. Ich seh komplettverspoilerte VW-Corrados mit Unterbodenbeleuchtung und Tribals auf der Heckscheibe, die neuesten Handys mit Kamera, mp3-player und Internetzugang, Handtaschen die mehr kosten als ich in nem halben Jahr verdiene und betrunkene Jungs die versuchen die magersüchtige Blondine im Minirock "abzuschleppen" um sie am nächsten Morgen wieder vor die Türe zu setzen und zu hoffen ihr nie wieder über den Weg zu laufen.

    Ich schalt den Fernseher ein und seh Jamba-Klingeltonwerbung die aus purer Profitgier irgendwelcher Sesselfurzer naive Jugendliche und Kinder in die Schuldenfalle treibt, Hip-Hop-Gangsta-Videos in denen Frauen mehr oder weniger nur noch als tanzende, spärlich bekleidete GEGENSTÄNDE dargestellt werden die einfach nur hübsch anzusehen sind und Werbespots die schon als Volksverdummung einzustufen sind, trotzdem allerdings rund um die Uhr laufen.

    Ich versuch neue Leute kennenzulernen und ich seh absolute Oberflächlichkeit, geradezu fahrlässig gefährliche Naivität, "Bling-Bling"-Volksverdummung, Realitätsverlust aufgrund von übermässigem Genuss verschiedener Massenmedien und Jugendliche die sich sämtliche Chancen auf ein "geregeltes" Leben mit frühzeitigen Schwangerschaften, Partydrogen oder Prostitution versauen.
    Ich seh den allgemeinen Werteverfall in unserer Gesellschaft.
    Ich seh dass es in unserer Jugendkultur bald keine anderen Gesprächsthemen mehr als Sex, Drogen, Geld und nochmehr Sex geben wird.
    Ich seh dass sich niemand mehr um alte Werte wie Loyalität, Freundschaft, Treue, Ehrlichkeit, Liebe oder Vertrauen schert.

    Und das alles macht mich ziemlich traurig...

    Tja... Ich seh so einiges wenn ich mich mal umschau.
    Jetzt meine Frage an euch:
    Hab ich was an den Augen oder gehts bei uns wirklich so zu?
    Leide ICH an realitätsverlust oder wird unsere Gesellschaft bald nur noch aus Metros und Tussies bestehen die auf Ecstasy zu irgendwelchen hirnzermürbenden Rave-Beats hüpfen?
    Bitte um ehrliche Antworten...
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 22. Juni 2007
    AW: Konsumgesellschaft Extrem

    schaut mal durch die geschichte der welt, immer werden diejenigen welche "erwachsen" sind meinen das die jüngeren menschen völlig verwöhnt sind und nicht mehr auf die "alten" werte hören.

    solche texte gab es bereits zu der zeit der römer und bis dachin bis heute zu hauf.

    es gibt keinen verfall der jugend an welchem die jugend schuld ist.
    die jugend hat schon immer die alten provoziert.
    einzig und allein die mittel mit welchen sie ihre ziele erreichen wollen ändern sich.

    das jeder dem neusten trend hinterherläuft ist außerdem nicht die schuld der menschen sondern die schuld der massenmedien und konzerne welche davon leben dem armen arbeiter für eine billige hose 120 euro aus den taschen zu ziehen.

    und das soviele menschen drogenprobleme usw haben ist schuld der leistungsgesselschaft welche versager nicht tragen kann und der tatsache das wir in hier in deutschland ein verdamt loses gemeinschaftsverhältnis haben.

    die meisten denken zunächst an sich und erst danach an die anderen.
    es gibt nur noch wenige menschen denen freundschaft wirklich wichtig ist und für die sie opfer bringen würden.
    das ist einzig und allein aus dem grund so da einem in der heutigen gesselschaft viele lose beziehungen weiter bringen als wenige aber dafür intensive.

    die gesselschaft verändert sich da wir menschen die gesselschaft mit unseren technologien verändern.

    ich habe allerdings die angst das bald wir nicht mehr selber die entwicklung steuern.
    sondern menschen die nur in ihrem eigenen interesse handeln.
    solche menschen gibt es heute schon und wer mal in die amerikanische politik schaut sieht genug beispiele dafür.

    ich hoffe bloss das diese entwicklung aufhört...und nicht wie ich es erwarte sich weiter steigern wird.
    denn unsere demokratien sind nicht wirklich mehr demokratien aus meiner sicht.
     
  4. #3 22. Juni 2007
    AW: Konsumgesellschaft Extrem

    Das Problem ist ja:

    Früher haben die Menschen die Wirtschaft kontrolliert, nun kontrolliert die Wirtschaft uns. Also wenn die für 1 Mio. € Werbung für Tamagotchi machen, dann wird 10 Mio. € Umsatz gemacht weil alle das kaufen. Nicht weil das Gerät gut ist, sondern einfach weil es im Fernsehen kam.

    Bei mir ist das zum Glück noch nicht so schlimm das Freundschaft, Treue und Loyalität ignoriert wird. Aber ich merke schon das es langsam aber sicher auf Drogen, Sex und Alkohol ausgeht.

    Ich kenn viele die ohne Alkohol gar nicht feiern können. Also sie müssen Konsumieren (Geld ausgeben) um gute Stimmung zu haben.

    Naja ändert sich halt vieles. Ich zieh so teilweise mit, trinke nur teilweise, nehme keine Drogen und denke trotzdem viel an Sex xD Aber das hat wohl eher was mti den Hormonen und der Menschlichkeit zutun als mit der ändernden Gesellschaft.
     
  5. #4 22. Juni 2007
    AW: Konsumgesellschaft Extrem

    das menschen schon immer sex haben wollt hat mal definitiv nichts mit der heutigen gesselschaft zu tun :p

    das einzige was man anprangern kann ist das die firmen immer mehr auf sex sells setzen und somit dieses verlangen noch mehr verstärkt wird.

    geld kontrolliert die welt oder?
     
  6. #5 22. Juni 2007
    AW: Konsumgesellschaft Extrem

    Natürlich kontrolliert Geld die Welt, bei uns z.B. in der Disco ist teilweise der beliebteste Kerl der mit den besten Markenklamotten und der der am meisten Geld ausgibt. Kann man nichts machen ausser sowas nicht wirklich zu beachten. Aber was ich teilweise komisch finde, das die Weiber wirklich Geldgeil sind, diese Playa-Tussies. Das sind teilweise wirklich HÄSSLICHE Kerle und das ist von mir aus auch oberflächlig aber der ist wirklich HÄSSLICH wie die Nacht. Und ich finde etwas auf das aussehen muss man schon achten. Und vom Charakter ist der Kerl auch schlimm wirkliches *****loch aber 90% der Weiber stehen auf den.

    Naja Money rulez tha World xD
     
  7. #6 22. Juni 2007
    AW: Konsumgesellschaft Extrem

    Ich liebe "Rave-Beats", ich höre ausschließlich Techno, tanz und feier gern zu/mit diesen.
    In der Hinsicht haste dich wohl zu sehr auf Vorurteile beschraenkt...

    Aber sonst, danke für den Text, interessante Stellungsnahme ;)

    mfg
     
  8. #7 22. Juni 2007
    AW: Konsumgesellschaft Extrem

    Die Jugend hat schon immer gegen die älteren und den Staat rebeliert, mal mehr mal weniger, jenachdem wie viele mitgemacht haben.

    Das heutige Problem ist nicht die Jugend, sondern die Medialeneinflüsse.

    Jugendliche sehen im Fernsehen schlanke, schon fast magersüchtige, Models auf Laufstegen rumlaufen, und damit geld ohne Ende verdienen, die meistens Jungen Frauen denken sich dann, ich muss auch so dünn sein damit mich ein Mann liebt, weil sie sehen das viele Männer auf die Models stehen.

    Anderes Beispiel, in jedem Hip Hop Video heutzutage sieht man Frauen die halbnackt rumtanzen und als Gegenstände abgestempelt werden, die nur da zu da sind das Männer ihren Spaß haben. Die jungen Frauen sehen das auch und denken sich:
    "Geil wenn ich abgemagert bin und mich halbnackt anziehe und so nem "hiphop gangsta" vor dem gesicht rumtanze bin ich angesagt."
    Gesagt, Getan.

    Und so sieht es aus, und das finde ich wirklich traurig das die Medialeneinflüsse manche Menschen so erreichen, das sie das selbe tun, nur damit sie "in" sind. Es gibt natürlich auch genug beispiele für Junge Männer, nur die beiden find ich am deutlichsten.

    Wenn das so weitergeht wird irgendwann im TV gezeigt, dass Heroin cool ist, zack alle Kinder rennen zu ihrem kumpel der n Dealer kennt der den das Zeug dann vertickt.
    Und vor sowas habe ich Angst das die komplette Jugend verkommt, durch Medialeeinflüsse.
    Hoffe das der Staat oder auch sonst irgendwer was dagegen unternimmt, denn so kann es nicht weitergehn.

    Greetz
     
  9. #8 8. Juli 2007
    AW: Konsumgesellschaft Extrem

    erstmal ein dickes DANKE !!!
    ich dachte schon ich bin der einzige mensch auf der welt dem das auffällt, aber ich bins nicht :) *puh*
    mir fällt es auch auf, grad in den letzten 5 jahren hat sich die gesellschaft krass verändert und das grade bei den jugendlichen. wenn man bei uns in der schule nur am kindergarten vorbeiläuft bekommt man schon "****nsohn" oder "****er" an den kopf geworfen von kindern unter 6 jahren.... wie arm ist das bitte ? und so geht das natürlich immer weiter, am schlimmsten isses natürlich bei der hauptschule, da musste einen nur angucken und er poliert die die :sprachlos: für nichts.
    jeder der jugendlichen ist nur darauf aus der coolste zu sein, der beste , tollste, der der am meisten geld für klamotten, handy oder sonstiges ausgibt. egal was hauptsache es ist teuer und viel ! das ist schon ziemlich armselig.
    wenn man abends auf parties geht, findet man meist nur tussen die nur darauf aus sind sich irgendeinen kerl zu schnappen und zu vögeln, gibt sogut wie keine mädels die vll wirklich nen freund suchen, und wenn sie einen suchen wollen sie nur einen der mindestens 18 is und nen auto hat, am besten noch nen dickes portemonnaie und natürlich schön durchtrainiert.
    alles einfach total oberflächlich heutzutage.
    ich bin froh das ich noch freunde habe die da anders sind, mit denen man auch normal reden kann.
    ich kann die jungend da einfach nicht verstehen, es geht wirklich nur um sex und geld, nichts anderes mehr, dsa find ich wirklich armselig. nur was tun ? wie soll man das ändern?
    wenn man den tv anschaltet verdummt man eh nur, es sei denn man guckt galileo oder ard, aber welcher jungendliche tut das bitte? die gucken doch am liebsten , stupide talkshows oder irgendwelche sendungen die überhaupt keinen sinn haben.... und dann gibts noch alle 30 minuten werbung damit man auch ja nichts verpasst und nur das beste für seine kinder kaufen soll.
    irgendwie muss man das ganze doch aufhalten können oder etwa nicht ?
    hoffe es kommen noch mehr antworten zu diesem thema, das finde ich nämlich wirklich interessant !
    bis denne westy
     
  10. #9 8. Juli 2007
    AW: Konsumgesellschaft Extrem

    Ich würde sagen, du hast was an den Augen. Du bist wie die Medien. Außerdem bist du ein absoluter Pessimist. Vielleicht hängst du nur in falschen Kreisen rum. Ich würde diese Leute unterste Bildungsschicht nennen, oder nah dran zumindest. Also, Leute die nur nach Trends leben, nicht selber denken, die sich tatsächlich von JAMBA Klingeltöne laden, die halt einfach wie ein Klon mit ihrem Trend rum laufen ^^
    Ich mein, scheiß drauf. Kennst du keine Individuen auf der Welt? ^^
     
  11. #10 8. Juli 2007
    AW: Konsumgesellschaft Extrem

    Er ist kein pessimist er ist realist.

    Die hip hop videos werden schon von der oberen schicht gedreht. Und die da oben sagen uns auch wie wir uns zu kleiden haben und was trendy ist.

    So ist das leben leider heutzutage. Kann man nix machen. Traurig aber wahr. Ich trinke nicht und habe keinen kontakt zu anderen drogen ... mein ganzer freundeskreis ist so und wir wuerden fuereinander sterben. Spas kann man auch anders haben.

    BW hast du fuer den text. Sprichst mir aus der seele.
     
  12. #11 8. Juli 2007
    AW: Konsumgesellschaft Extrem

    Er ist Pessimist. Es gibt auch andere Menschen.
    Ist halt auch nur ne Methode Geld zu verdienen.
    Ich kleide mich nicht nach Trend und lad mir keine Klingeltöne, hab auch nicht immer das neuste Handy (wozu auch? Die alten waren eh viel besser, Nokia 3310 rocks ^^)... usw.
    Ka, wo ihr lebt ... is echt komisch.
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...