"Kosovo-Problem" weitet sich aus.

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Beogradjanin, 8. März 2008 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. März 2008
    Problem 1:

    Die serbische Regierung ist zerbrochen. Premier Vojislav Kostunica kündigte am Samstag überraschend seinen Rücktritt an. Hintergrund ist ein Streit in der Koalition um die Kosovo-Politik.

    "Das ist das Ende der Regierung". Mit diesen Worten kündigte der serbische Regierungschef Vojislav Kostunica am Samstag seinen Rücktritt an. In der Regierung herrsche Uneinigkeit in Hinblick auf den Kosovo, so Kostunica. Er werde am Montag eine Kabinettssitzung einberufen, die die Auflösung des Parlaments beschließen werde. (...)

    hier geht's weiter...



    Problem 2:

    Georgische Gebiete beantragen Anerkennung à la Kosovo

    Moskau. sda/dpa/baz. Drei Wochen nach der Unabhängigkeitserklärung des Kosovo haben die von der Schwarzmeerrepublik Georgien abtrünnigen Gebiete Abchasien und Südossetien offiziell um die gleiche Anerkennung ersucht.

    Südossetien und Abchasien hätten bessere politische und rechtliche Bedingungen für eine Autonomie als das Kosovo, sagte der südossetische Präsident Eduard Kokojty nach Angaben der Agentur Interfax am Freitag.

    mehr dazu hier...



    Problem 3:

    Nach berichten zufolge soll Taiwan demnächst als UNO-Mitglied kandidieren, was jedoch China als Schritt in Richtung unabhängigkeit sieht. Dies würden einige EU-Staaten mit bedauern sehen, jedoch, da dieser Schritt demokratisch geschieht, würde sie dies respektieren.

    (dazu hab ich leider keinen Link, einen Bericht dazu hab ich vor einigen Tagen irgendwo gelesen).

    !!NEU!! Problem 4:

    Armenier sehen Echo auf Kosovo-Unabhängigkeit

    Gefechte zwischen Streitkräften Armeniens und Aserbaidschans forderten seit vergangener Woche etwa 20 Todesopfer

    Wien - Nach der Unabhängigkeitserklärung des Kosovo vom 17. Februar ist der Konflikt um die überwiegend von Armeniern bewohnte, in Aserbaidschan gelegene Region Berg-Karabach (Nagorny Karabach) wieder aufgeflammt. Nahe der umstrittenen Region kommt es seit vergangener Woche zu Zusammenstößen zwischen den Streitkräften Armeniens und Aserbaidschans. Im Regionalparlament der Armenier in Stepanakert hieß es, das Wiederaufflammen der Kämpfe sei "eine direkte Folge der Unabhängigkeitserklärung des Kosovo".

    (weiter zum Artikel...)


    -------



    Was sagt ihr dazu? Wie wird sich die Zukunft entwickeln? Als nächstes müssten noch die Basken folgen, da diese schon in Vergangenheit einen Schritt in Sachen Unabhängigkeit angekündigt haben, wenn dies mit dem Kosovo geschehen sollte.

    Da die Wahlen in Serbien für den 11.5 angekündigt sind, glaubt ihr, dass es irgendwelche Auswirkungen auf die Eurovision, die ca. 10 Tage später stattfinden soll, geben wird?
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 8. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    Guter, interressanter Beitrag. War mir noch nicht bewußt..zumindest, das Kostunica zurückgetreten ist.

    Joah, ich glaub schon, dass sich andere Völker durch das Kosovo-Projekt bestärkt fühlen. Das ist wie mit Amerika/Irak und die Terroristen... heutzutage wird jede militärische Aktion damit begründet: Oooch, wir haben nur Terroristen gejagt.

    Und ebenso wirds mit Unabhängkeitsbestrebungen und zurecht werden die Menschen auf den Kosovo und alle anerkennenden Staaten zeigen und sagen: "Denen habt ihr geholfen.. warum uns nicht?". Ich bin mir aber nicht sicher, ob Länder, die näher an Russland grenzen.. ehm.. siehe Tschetschenien.

    Zur Eurovision: Wäre ein ideles Publikum um entsprechende Demonstrationen zu veranstalten.
     
  4. #3 8. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    Mit dem Kosovo geschehen sollte? Das Kosvo ist bereits unabhängig, Brate ;)
    Aber für die Zukunft sehe ich gerade für den Balkan nichts positives an der Unabhängigkeitserklärung des Kosovo. Jetzt folgen auch schon sehr heftige Trotzreaktionen in Bosnien in denen die Serben ihrer Seits wieder ein unabhängiges "Republika Srpska" fordern. Meiner Meinung nach sogar berechtigt.
    Die EU hat sich das alles aus den Händen reißen lassen. Die EU sagte vor Jahren das man keinen weiteren Staat auf dem Balkan dulden würde, das war wohlbemerkt vor der Abtrenung Montenegros!

    Mit Sicherheit wird es Ausschreitungen geben. Beim Songcontest wird man wohl mit hohen Sicherheitsvorkehrungen für Ruhe sorgen.



    RayT
     
  5. #4 8. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    Das Ende von Kostunica?
    Wohl kaum!
    Jetzt wird genau das eintreten was der "Westen" zu verhindern versucht hatte, eine mit großer Mehrheit regierende Pro-Russische und EU-skeptische Regierund in Belgrad!
    Kein bla, bla, bla mehr!
    Jetzt wird tachales geredet!^^
     
  6. #5 8. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    wodurch berechtigt? wenn man fragen darf??....
     
  7. #6 8. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    Ganz einfach;
    laut EU ist die Unabhängigkeit des Kosovo gerechtfertigt. Warum dann nicht die der Republika Srpska? Nicht das ich dafür wäre - genauso war ich gegen die Abspaltung des Kosovo.
    Wenn man davon ausgeht das die albanische Bevölkerung im Kosovo ein Anrecht auf die Unabhängigkeit nur deshalb hatte, weil sie die Mehrheit der Bevölkerung darstellt, dann hat dies auch die Republika Srpka. Ich hoffe nur das sich die EU das gut überlegt hat und die Lage in Bosnien unter Kontrolle hat.


    RayT
     
  8. #7 8. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    die kosovaren haben nicht ihr land bekommen nur aufgrund der tatsache das sie in der mehrheit sind, das versucht die serbische regierung der welt zu verklickern....
    man beachte die enstehung und die geschichte des kosovos und die der RS und man merkt sofort das dies 2 verschiede welten sind....wegen der rs mach ich mir mittlerweile keine sorgen, ein referundum ist ein verstoß gegen das dayton abkommen und würde zu einer auflösung der RS führen....

    was die serbischen politiker hingegen jetzt machen ist pure aufhetzung des eigenen volkes....nicht mal die russen setzen sich jetzt so ein wie sie es am anfang angekündigt haben....

    ich bin was dieses thema nicht neutral aber allein was die "neutralen" fakten angeht....haben es die serben nicht anders verdient....

    das herz serbiens wrar zuerst in slowenien,dann in kroatien, dann in bosnien und zuletzt im kosovo,....mal schauen wie sie jetzt ohne herz auskommen...vieleicht finden sie es ja in nem anderen nachbarland wieder...
     
  9. #8 8. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    Naja, dein Argument greift deswegen nicht, weil die Geschichte Serbiens ebenfalls im Kosovo ihren Ursprung hat. Oder meinst du wirklich, dass das Kosovo die Unabhängigkeit als Minderheit ausgerufen hätte.

    Aufhetzung ist was anderes. Wenn ich mich an Karadzic und Milosevic erinnere dann sind die im weitesten Sinne nicht mit Tadic und Kostunica zu vergleichen. Ich bin sogar für Serbien froh das sie einen Mann wie Tadic haben.


    Hat damit nichts zu tun. Damals hieß es man wolle "Jugoslawien" nicht auseinander brechen lassen.
    Den Anspruch auf das Kosovo hat Serbien hingengen immer mit mehr Verbunden. Eben auf Grund von geschichtlichen Ereignissen.



    RayT
     
  10. #9 8. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    Naja, für einige Länder ja, für andere wiederum nicht ;) Solange das Land kein UNO-Mitglied ist, ist es auch rechtlich gesehen kein anerkenntes Land.

    Will aber hier auch nicht um die Kosovo-Frage diskutieren, wenn, dann was für Probleme in naher Zukunft folgen könnten.


    @Big Dila:

    Du mal wieder mit deiner Bosnjakischen Wahrheit :D
    Nur weil ein paar Leute im Stadion von Sarajevo "Bosna bit ce srce Srbije" skandiert haben, heißt es noch lange nicht, dass Bosnien das Herz Serbiens ist ;)

    Du befasst sich gerne mit Geschichte. Dann kannst du ja ein wenig mehr über das Kosovo lesen und wirst verstehen, wieso es bei uns Parolen wie "Kosovo je srce Srbije" gibt.

    @RayT:

    Respekt. Du siehst das genau richtig. Wieso sollten die Kosovo-Albaner das Recht haben, aber andere Völker wie z.B. Bosnische-Serben nicht.

    Wenn die EU schon so argumentiert, dann selbes Recht für alle ;)

    p.s. Endlich mal einer der Lust hat mit (dem sturren, und von sich und seiner "Wahrheit" überzeugtem) Big Dila zu diskutieren :D

    Danke, dafür bekommst du eine Bewertung =)
     
  11. #10 8. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    "bosna je srca srbije" wurde schon ein paar jahre früher gesungen so ca. 18 wenn ich mich erinerrn kann...und das mein lieber cedo ist nicht die bosnische wahrheit sondern international anerkannte fakten....wenn ich falsch liege korigier mich...........

    die serben sind nur aufgrund volksverhetzung und ethnischen säuberungen heute in der RS in der mehrheit, wobei diese mehrhet auch nicht so überzeugend ist wie im kosovo...

    und nebenbei..kann das bitte jemand closen?? das endet wie der letzte thread...

    ich gib dem kolegen hier unanfechtbare fakten, er kommt mit serbischer propaganda..wir verarschen uns gegenseitig auf jugoslawisch und dann wirds eh geclosed....

    aber ansonsten viel spaß euch noch.....srbija ko nokia ;)
     
  12. #11 8. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.


    Wieso soll das Thema jemand schließen. Nur weil so jemand wie du hier auftaucht, der mal wieder Stress schiebt, muss nicht jedes Thema geclosed werden. Falls du der deutschen Sprache mächtig bist, kannst du in meinem ersten Beitrag sehen, was ich mit dem Thema bezwecken will und was nicht. Meine Fragen sind präzise formuliert. Also akzeptier diese, antworte auf diese oder schreib nicht mit. Ist doch verständlich, oder?

    p.s.: ethnische Säuberungen und Vertreibungen gabs im Kosovo, in Bosnien (Herzegowina, und rest Bosniens), in der RSK (Krajina in Kroatien) auch an Serben.

    Heult irgend ein Serbe deswegen hier rum? Nur du hast immer etwas zum rumheulen. Unsere Politiker haben sich zumindest bei euch entschuldigt. Irgendwie gabs noch keine Entschuldigungen an uns Serben..

    Also wenn du mir, oder sonst jemanden etwas zu sagen hast, was nicht mit dem Thema und meinen Fragen zu tun hat, dann schreib mir etc. eine PN. Ansonsten bist du hier gerne erwünscht.

    p.p.s.: Srbija ko Nokia? Sa Republikom Srpskom ce biti Srbija kao ova prva Nokia. Bas velika ;)
     
  13. #12 8. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    Tut einfach nichts zur Sache.

    Sicherlich kann man sich über die Rechtmäßigkeit der bestehenden Mehrheit streiten, aber das tut nichts zur Sache. Das entkräftet trotzdem nicht die Tatsache das sie auf Grund ihrer Mehrheit einen Anspruch auf eine Unabhängigkeit hätten.

    Wieso? Finde es geht sehr gesittet zu.

    Ich sehe hier keine Propaganda. Muss ich sogar als Bosnier zugeben. Oder wie es auf neubosnisch heißen soll "Bosniake" :rolleyes:
    Jeder hat das Recht seine Meinung zu äußern.


    RayT
     
  14. #13 11. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    hab meinen ersten Beitrag geupdatet.

    Ein weiteres Problem ist hinzugekommen. Zudem tagt die UNO wieder zur Rechtmäßigkeit in Sachen Kosovo.
     
  15. #14 11. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    War klar. Wie ich schon sagte; jetzt kommt jedes "Völkchen" und Meint es könne die Unabhängigkeit erklären.
    Ich fordere auch schon seit langem die Unabhängigkeit Bayerns :rolleyes:



    RayT
     
  16. #15 11. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    wollt mich eigentlich raushalten aber,....

    der anspruch auf die unabhängigkeit besteht nicht nur auf der tatsache das die mehrheit der bevölkerung der bewohner albaner sind sondern auf dem serbschischen terror der letzten 20 jahre....
    und wenn du sagst das die RS recht auf unabhängigkeit hat dann überdenke bitte nochmal den begriff "bosnjak" bevor du dich selber das nächst mal so nennst...
    ich persöhnlich bezeichne mich als bosnier und so nenne ich auch alle anderen andersgläubigen in meiner heimat...
     
  17. #16 11. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    @Ray T:

    Also meine Stimme hast du, wenn du in Bayern dein eigenes Land ausrufst :D
     
  18. #17 11. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    Zu deinem ersten Argument; nach 2 verloren Weltkriegen hätte Deutschland demnach garkeine Ansprüche mehr auf einen eigenen Saat :rolleyes:
    Sicherlich haben radikale das Kosovo terrorisiert, aber das Kosovo steht seit 9 Jahren unter der Verwaltung der UNO - von daher sind es auch nciht die letzten 20 Jahre. Aber dein Argument hat keinen halt wenn du denkst dass auf Grund radikaler terroristischer Minderheiten eine Minderheit seine Unabhängigkeit deklarieren kann.
    Übrigens zum "Bosnjak" ... :rolleyes :ironie:
    Aber das hat doch "unser" Alija erfunden, was hast du dagegen :D

    @ Beogradjanin

    Ach, ich will nicht mit Bayern die Unabhängigkeit erklären, ich will die weg haben :D

    RayT
     
  19. #18 11. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    ich weis nicht wie es bei den anderen staaten aussieht, die unabhängigkeit wollen aber das kosovo hat schon immer den albanern gehört... auch wen die serben damals im amselfeld den krieg gegen die türken gewonnen haben soll das noch lange nicht heißen, das sie es als andenken gleich mal so behalten können.... auch wenn es noch so wichtig in ihrer geschichte war... naja wem erzähl ich das ... bei den serben komme ich da ja nicht weiter.... kosovo hat auch früher ( ohne erfolg) fersucht ihre unabhängikeit in die tat zu setzen.... wenn man sich lange genug mit dem thema beschäftigt wird man irgendwan drauf kommen das das was ich sagen nicht aus den haaren herbeigezogen ist... ich denke das dieser grund auch eine große rolle bei der unabhängigkeit des kosovo gespielt hat. wie sich die lage der anderen länder die unabhängikeit wollen in der zukunft entwickelt bleibt offen

    mfg
     
  20. #19 12. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    Wie kommst du darauf das es schon immer den Albanern gehört hat? Wenn es so wäre dann wäre das Kosovo schon lange albanisch bzw. selbstständig. Hör doch auf das zu glauben was dir irgendwelche ungebildeten Leute vorgaukeln.

    Aber die Diskussion führt wohl wieder zu nichts, wie immer.
    Du kannst genauso lang versuchen einen Bosnier davon zu überzeugen dass man verzeihen muss und der neuen Generation eine Chance geben soll, wie du einem Serben vergeblich zu erklären veruschen wirst, dass die serbische Armee Völkermord begangen hat. Genauso sehe ich die Probleme auf dem Kosovo. Die Wut und der Hass sind so groß das jeder nur seinen Standpunkt vertritt und jeden Weg einer Einigung blockiert.
    Ich verabscheue alle Nationalisten auf dem Balkan denen wir die heutige Situation auf dem Balkan zu verdanken haben. Und mit allen meine ich auch wirklich alle.
    Misstrauen, Intoleranz und eine große Portion Sturheut vermitsch mit Selbstverschlossenheit prägen den Balkan immernoch und aus diesem Grund wird nie Frieden einkehren. EU hin oder her, der Westen hat es schon lang versäumt wirklichen Frieden herbeizuführen.
    In Bosnien hat man zugeschaut, und das noch aus der besten "Reihe" und heute versucht man mit Geld und einem Beitritt in die EU die Gemüter ruhig zu stimmen.

    Es ist schon ein Stück Ironie bei dem ganzen Geschehnissen der letzten knapp 20 Jahre auf dem Balkan dabei. Wenn man bedenkt das alle Länder nach einem Beitritt in die EU streben und damit für ein "gemeinsames Europa" ohne Grenzen sind, schaffen sie sich zugleich noch mehr Grenzen.
    Das sind wohl die Früchte der Nationalisten von damals.



    RayT
     
  21. #20 12. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    Ja genau das ist ja das Unsinnige. Als die jugoslawische Volksarmee (unter der Führung von Milosevic) in Bosnien/H. agiert hat, haben die UN-Blauhelme ja auch nichts unternommen, obwohl die wussten was in Srebrenica abläuft. Zudem ereigneten sich häufig solche Situationen.

    Und nun, knapp 15 Jahre nach Kriegsende versucht man Bosnien/H. den ganzen Leid mit Geld und einem EU-Beitritt, der eh nicht in den nächsten 10-15 Jahren passieren wird, zu lindern.

    Genau so wollen die das mit dem Kosovo machen. Man zerstückelt unser Land und entreist uns ein Teil unseres Territorium, und dann will man uns mit Visa-Auflockerungen, einem schnelleren EU-Beitritt und was weiß ich was locken.

    Ich versteh nicht, wieso die ganzen EU-Politiker aus der Geschichte des Balkans (und vorallem EX-Jugoslawien) nichts gelernt haben, dass wir unten einen Stolz besitzen, der nicht so schnell durch Geld wegzukaufen ist.

    Zudem sind die so naiv und glauben, dass mit einer einseitigen, noch zudem illegal ausgerufenen Unabhängigkeit alles geklärt wäre.

    Wie gesagt, in vier weiteren Problemherden hat sich die Situation verschärft. Es dauert nicht lange, dann springt der Funke auch auf die EU (siehe als Bsp. Spanien) über.


    @BlackStar:

    Ray T hat dir schon einiges gesagt. Kosovo hat euch nie gehört, und wenn du das auf die Illyrer beziehst, die eure Vorfahren sein sollten/sind, dann könnte ich ja als Slawe halb Europa, die Deutschen als Germanen genau so, als mein bzw. deren Eigentum sehen.

    Ich höre schon von Albanern und Kosovo-Albanern, dass die unten im Kosovo dumm mit der Ausrufung der Unabhängigkeit gehandelt haben, da die selbst wissen, dass sie evtl. eine Unabhängigkeit von Serbien "erreicht haben", jedoch nicht von den USA (und zum kleinen Teil der EU).

    Kosovo wird voller US-Militärbasen (ist es ja jetzt schon), was denkst du, falls es mal wirklich zu einem Angriff auf die USA oder sonstwas kommen würde, dass das Kosovo nicht vom US-Gegner angegriffen wird?


    Zudem habt ihr überhaupt keine Wirtschaft. Und jetzt schieb uns Serben das nicht in die Schuhe, ihr seid ja schon seit 1999 unter UN-Verwaltung. Seh dir mal eure Arbeitslosigkeit an. Was hat sich denn da verändert?

    Glaubst du Serbien hatte in all den Jahren etwas im Kosovo zu sagen? Also, Firmen und Investoren hätten auch dann schon zu euch kommen können, hätten diese es gewollt ;)

    Aber einem naiven Menschen kann man vieles verklickern, solange man nicht mit dem Feind unter einem Dach wohnt :rolleyes: ;)
     
  22. #21 12. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    Gut das du den wirtschaftlichen Faktor ansprichst. Davon will im Kosovo niemand reden. Zurecht bei einer Arbeitslosenquote von knapp 50 %. Das muss man sich erstmal vorstellen, dass die Hälfte der Bevölkerung kein geregeltes Einkommen hat. Fast die Hälfte der zwei Millionen Einwohner lebt mit einem Einkommen von eineinhalb Euro unter der Armutsgrenze. Und dann ruft man einen eigenständigen Staat aus. Einfach nur naiv und leichtsinnig. Hätte man wenigstens Perspektiven gehabt - bzw. überhaupt gute Gründe sich von Serbien zu trennen. Man hatte doch bereits eine weitgehend selbstständig agierende Regierung und Außerdem war Serbien lange bereit dem Kosovo noch mehr Autonomie zuzugestehen wenn die serbische Minderheit geschütz würde.
    Natürlich wird die EU finanziell dem Kosovo unter die Arme greifen, aber eine der Art hohe Arbeitslosigkeit und wirtschaftliche Instabilität wird auch nicht die EU so schnell mit Geldern auf die Sprünge helfen.



    RayT
     
  23. #22 12. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    @ ray-t
    ohne "unseren" alija wär dieses land heute ein teil des großserbiscchen reiches, also n bissl mehr respekt wäre angebracht...

    back2topic..

    letztendlch kann man sich über die folgen jetzt streiten wieviel man will,genau so über die ansprüche und die enstehung des kosovo....am ende des tages ist nur eins sicher, das kosovo wird nie wieder serbisch sein....

    und wenn man ehrlich ist wollten die albaner das mehr als einen eigenen staat..
     
  24. #23 12. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    mal schauen wie es jetzt verlaufen wird, ein krieg ist aber auf keinen fall ausschließbar bzw. sogar sehr wahrscheinlich da die serben nun wieder ihre rechten politiker wählen werden.
     
  25. #24 12. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.



    Genau deswegen hasse ich Nationalisten wie dich. Alija war auch nicht besser als Karadzic, Tudjman oder Milosevic. Er war dafür verantwortlich das die Muhadjedin in Namen Allahs und Bosniens in unserem Land morden durften. Alija ist im Prinzip garnichts zu verdanken. Wir haben doch garkein Land. Lediglich eine Föderation mit dem Kroaten. Im Prinzip haben wir den gleichen Status wie es das Kosovo in Serbien gehabt hat und uns geht es trotz vieler Probleme gut.
    Vor Alija habe ich keinen Respekt, ich habe vor den Leuten Respekt die sich immer für ein gemeinsames Jugoslawien ausgesprochen haben und unser gemeinsames Land verteidigt haben. Alles andere sind für mich Nationalisten die kein Krieg geführt haben sonder geschlachtet und gemordet haben. Sowohl in Bosnien als auch auf dem Kosovo und natürlich mit Beiteiligung alles Parteien.
    Du hast es erfasst. Die Unabhängigkeitserklärung war eine Trotzreaktion und keine sinnvolle Maßnahme für die Menschen auf dem Kosovo. Und genau deswegen verurteile ich jede weitere Unabhängigkeitsbewegung auf dem Balkan.
    Einer tiefen Wunde muss man Zeit lassen damit sie heilt und nicht sie noch weiter aufreißen.



    RayT
     
  26. #25 12. März 2008
    AW: "Kosovo-Problem" weitet sich aus.

    haatschiii...sorry bin alergisch auf :poop:it...
    dank alija haben sich die araber als staat nicht eingemischt, die einzelnen mudzahedin die da waren sind allein gekommen und wurden von niemandem gerufen...es waren mindestens genau so viele russen wie araber zu der zeit in bosnien.....
    ne frage nebenbei..?? wie lange lebst du im "westen", weil ich glaub ich kenne den grund warum du so redest/schreibst

    hmmm....für ein gemeinsames land?? dieses land ist mit tito gestorben...leider hat er nicht für vernünftige nachfolger gesorgt...

    PS....ich bin patriot,kein nationalist....in bosnien kann jeder leben der will,schwarz,weiß,gelb,grün..
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...