Kostenlose Online-Version von Adobe Photoshop noch in diesem Jahr?

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 1. März 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. März 2007
    Google macht mit seinen Online-Angeboten immer mehr Druck auf die Konkurrenz. Vor allem mit dem Service "Text & Tabellen", scheint Google gegen Microsoft zu kämpfen. Aber auch mit "Analytics" und "Picasa", der kostenlosen Fotosoftware, treibt Google die Konkurrenz in den Wahnsinn. Nun scheint sich Adobe mit einer ähnlichen Idee zur Wehr setzen zu wollen - einer kostenlosen Online-Version von Photoshop.

    Pressemeldung:

    Adobe bastelt an Online-Photoshop
    Kostenlose Version soll Siegeszug von Google stoppen

    Adobe will innerhalb der nächsten sechs Monate eine Online-Version von Photoshop auf den Markt bringen. Das hat Adobe-CEO Bruce Chizen in einem Interview mit dem US-Nachrichtendienst Cnet angekündigt. Mit dem Schritt signalisiert das Unternehmen, dass es der aufstrebenden Konkurrenz wie Google das Web nicht kampflos überlassen will. Die vorgesehene Photoshop-Lösung soll kostenlos nutzbar sein und über Online-Werbung finanziert werden. Gleichzeitig sieht man das Angebot als Möglichkeit, um potenzielle Kunden für andere, kostenpflichtige Photoshop-Produkte zu gewinnen.

    Adobe Deutschland wollte das vom CEO angekündigte Online-Produkt zwar nicht bestätigten, wies aber darauf hin, dass die Einführung von Hosted Versionen ein naheliegender Schritt sei, um das bestehende Portfolio zu erweitern. "Wir werden uns in jedem Fall neue Wege anschauen, um Kunden auch in Zukunft das bestmögliche Produkt anbieten zu können", so Alexander Hopstein, Adobe-PR-Manager CEE, gegenüber pressetext. Er verwies in diesem Zusammenhang auf die kürzlich abgeschlossene Kooperation mit Photobucket, die Anwendern die Online-Bearbeitung von Videomaterial mittels Adobe-Technologie ermöglicht.

    Wie das in Aussicht gestellte Photoshop-Produkt sowie das Werbe-Modell tatsächlich aussehen werden, ist derzeit noch ungeklärt. Laut Adobe-CEO Chizen will man aber alles daran setzen, um vor Google im eigenen Marktsegment online zu punkten. Die Gefahr, dass Adobe die Marke Photoshop durch eine weniger leistungsstarke Online-Version auf das Spiel setzen könnte, sieht man bei Adobe hingegen als nicht gegeben. "Das Photoshop-Produktportfolio umfasst bereits jetzt viel mehr als unser Flaggschiff CS2", meint Hopstein, der sich im pressetext-Interview auch dagegen verwehrt, andere Photoshop-Produkte wie "Starter Edition" oder "Elements" als abgespeckte Versionen von CS2 zu bezeichnen. "Diese Produkte innerhalb der Photoshop-Familie wurden für spezifische Zielgruppen entwickelt", sieht Hopstein noch Spielraum für weitere Lösungen.

    Quelle: fotofenster.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. März 2007
    AW: Kostenlose Online-Version von Adobe Photoshop noch in diesem Jahr?

    das wäre ja mal total fett... aber ich bezweifle, dass es die gleichen funktionen wie die kaufversion haben wird, da wenn adobe das machn würde, warum sollte man es sich dann kaufen?(ausser man hat kein inet, arbeitet untwerwegs etc.)

    #mkey
     
  4. #3 1. März 2007
    AW: Kostenlose Online-Version von Adobe Photoshop noch in diesem Jahr?

    hey ich glaube aber das diese version wesentlich schlechter als die kostenpflichtigen photoshop programme sind aber is ja auch egal ich hab ja das kostenpflichtige^^

    MFG busybär
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce