Kräfte nicht in 90 Grad

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von access denied, 9. Februar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. Februar 2009
    Moin
    Wenn ich z.B. einen Hebelarm habe, dessen Kraft F nicht 90 Grad angreift, muss ich ja den kürzesten Weg nehmen. So kriege ich ja einen Winkel, sagen wir Alpha, 22,5Grad
    Wenn F=10N, dann wäre das Hebelmoment MD=F*L*cos22,5 bzw. sin 22,5, je nachdem welcher jetzt passt?
    Stimmt das?

    Und zweite Frage: die Formel für den Strahlensatz ist ja A/B=C/D
    Aber wie bildet man eine Resultierende daraus?
     

  2. Anzeige
  3. #2 9. Februar 2009
    AW: Kräfte nicht in 90 Grad

    normalerweise nimmt man immer nen winkel von 90° `? Drehmoment ist ja der senkrechte Abstand einer Kraft zu einem Drehpunkt

    oder meinst du ein festgelegter Hebelarm? ne skizze wär vllt hilfreich
     
  4. #3 9. Februar 2009
    AW: Kräfte nicht in 90 Grad

    1 ist richtig
    zu 2 kann ich dir ausm stegreif nichts sagen.
     
  5. #4 9. Februar 2009
    AW: Kräfte nicht in 90 Grad

    jop wi eder vorredner, nur strahlensatz udn das wort resultierende ergeben ncith mal bei google was...
     
  6. #5 10. Februar 2009
    AW: Kräfte nicht in 90 Grad

    1 wie gesagt sollte stimmen (ohne skizze kann ich nichts genaueres sagen)

    beim 2. versteh ich dich nicht ganz. willst ne grafische lösung machen? mit nur einer kraft und einem moment weiß ich nicht wie das geht. hast mal ne skizze?
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...