krankenkassenkarte auslesen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von J0rd4N, 2. September 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. September 2006
    aus gesundheitlichen gruenden muss ich oft meine krankenkassekarte von der ikk beim arzt abgeben. ich wuerds mal interessant finden einen einblick zu bekommen was so alles auf der karte drauf is .. und wieviel "schaden" ich der ikk so angerichtet habe. und wann und wo welche therapien gemacht wurden bei mir ..

    is das eigentlich moeglich? oder wie geht das ueberhaupt .. der arzt nimmt die karte und liest sachen ein .. nur wie bekommt die krankenkasse von den sachen mit? geht das online? wie weiss denn meine krankenkasse bescheit?

    weiss darueber jemand genauer bescheit?

    kann ich nich einfach mal den arzt fragen ob ich die daten der karte sehen kann?
     

  2. Anzeige
  3. #2 2. September 2006
    Hi, ich denke schon, dass du die daten sehen darfst, schließlich gehört sie sir ja und deine daten, die du angegeben hast, sind da drauf. aber eig. müsstest du ja wissen, was du an therapien krankheiten usw... hattest.

    aber die preise, also den "schaden" den du ansprichst, werden die dir wohl net sagen, glaub ich jedenfalls. aber nen versuch isses ja mal wert...
     
  4. #3 3. September 2006
    Auf der Karte stehen keine Krankheiten und ähnliches!
    Da steht Zeugs wie dein Name, Geburtstag, Adresse, Versichertennummer,
    Gültigkeit etc.
    Damit der Arzt weiß, dass du auch gültig versichert bist.
    Der Arzt schickt die Rechnung für eine Behandlung dann
    an die entsprechende Krankenkasse weiter.
    Per Post oder vielleicht sogar irgendwie per Internet, weiß ich nich sicher.
    Erst dann weiß die Krankenkasse Bescheid.
    Wenn du wissen willst, wie viel du die schon gekostet hast,
    würd ich mal direkt bei der Kasse anfragen - die führn sicherlich ne
    Akte. Aber ob sies dir auch verraten...^^
     
  5. #4 3. September 2006
    Du kannst ja selber nachsehen, was auf der Karte ist. Man kann ja soviel ich weiß die Krankenkassenkarte mit nem handelsüblichen Kartenlesegerät auslesen und auf dem Weg sehen, was alles drauf steht.

    MfG
     
  6. #5 3. September 2006
    Das Auslesen ist zwar technisch durchaus möglich, was du aber zu sehen kriegst nützt dir nicht wirklich (es handelt sich nur um administrative Angaben. Auf der Karte ist im Grunde genommern folgendes gespeichert:

    - Name
    - Adresse
    - Geburtsdatum
    - Geschlecht

    - Daten der Krankenkasse
    - Versichertennummer
    - Gültigkeitsdauer

    Vgl. dazu SGB (Sozialgesetzbuch) 5: http://bundesrecht.juris.de/sgb_5/BJNR024820988BJNE037605308.html


    Wie du vielleicht schon gehört hast, ist in Deutschland die elektronische Patientenkarte geplant. Diese enthält neben den o.g. Daten auch noch einen sogenannten freiwilligen medizinischen Teil, in dem dann z.B. Angaben über regelmäßig genommene Medikamente, Notfallanweisungen, Organspendestatus usw. stehen. Der Speicherplatz bleibt allerdings auf 32 kB beschränkt, größere Datenmengen wie etwa Arztrechnungen, Krankenakten etc. werden auf einem (natürlich verschlüsselten) Server liegen, auf den man dann mit der Karte zugreifen kann. Möglicherweise wird dafür ein vom PIN erforderlich sein.
    Die Einführung dieser Karte ist aber in Deutschland u.a. wegen Datenschutzgründen noch sehr umstritten und wird m.E. noch eine Weile dauern. Allerdings wird es demnächst einige Pilotprojekte geben.
     
  7. #6 6. September 2006
    AW: krankenkassenkarte auslesen?

    oky danke fuer die antworten, ich denke dann frag ich den arzt lieber nich "kann ich ma kucken?", is ja auch irgendwie dreist :)
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...