Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Deejayy, 13. Juni 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
?

Wie würdest Du dich einstufen?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 27. Juni 2007
  1. Ich sehe absolut geil aus!

    20 Stimme(n)
    15,3%
  2. Ich bin attraktiv!

    18 Stimme(n)
    13,7%
  3. Ich bin hübscher als der Durchschnitt!

    34 Stimme(n)
    26,0%
  4. Ich bin der Durchschnitt!

    37 Stimme(n)
    28,2%
  5. Ich bin nicht so hübsch wie der Durchschnitt!

    8 Stimme(n)
    6,1%
  6. Ich sehe nicht so gut aus!

    9 Stimme(n)
    6,9%
  7. Ich bin hässlich!

    2 Stimme(n)
    1,5%
  8. Ich finde mich so abartig, dass ich mich selbst hasse!

    3 Stimme(n)
    2,3%
  1. #1 13. Juni 2007
    Sie zweifeln an der eigenen Attraktivität und kommen da nicht mehr raus. Ihre Sorge steigert sich zur Angst vor der Hässlichkeit. Doch das, was von den Betroffenen als Makel betrachtet wird, ist von Außenstehenden kaum wahrzunehmen. 40 Prozent der vermeintlich Hässlichen denken an Selbstmord.

    Ist mein Busen zu klein oder sind die Beine zu dick? Viele Frauen kennen diese Fragen. Und es gibt Tage im Leben, da zweifeln sie gänzlich an ihrer Attraktivität. Normalerweise gehen diese Phasen wieder vorbei, die krumme Nase oder der Speckansatz am Bauch werden mit Gelassenheit ertragen. Studien der Universität Marburg belegen jedoch, dass 1,5 Prozent der Bevölkerung genau das nicht können: Der Zweifel an der eigenen Attraktivität wird zur Angst vor der Hässlichkeit, auch Dysmorphophobie genannt. „Betroffene sind der Überzeugung in ihrem äußeren Erscheinungsbild stark entstellt zu sein“, sagt Professor Ulrich Stangier, Psychologe an der Universität Jena.

    Doch das, was von den Betroffenen als Makel betrachtet wird, ist von Außenstehenden kaum wahrzunehmen. „Dysmorphophobiker betrachten sich selbst mit einer verzerrten Wahrnehmung“, sagt Regine Hungerbühler, Diplom-Psychologin aus Bern.

    Angst vor Ablehnung
    „Wir wissen, dass die Wahrnehmung des Körpers zu einem großen Teil durch subjektive Faktoren wie psychische und soziale Erfahrungen geprägt wird“, erklärt Diplom-Psychologin Ada Borkenhagen aus Berlin. „So kann sich ein gestörtes Selbstwertgefühl in einem Minderwertigkeitserleben bestimmter Körperteile ausdrücken.“

    Aus Angst abgelehnt zu werden, ist im fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung an eine Teilhabe am normalen Leben kaum noch zu denken. „Die meisten Dysmorphophobiker ziehen sich im Laufe der Erkrankung immer mehr zurück“, sagt Hungerbühler.

    Im Wunsch nach Schönheit setzen viele Dysmorphophobiker auf die Schönheitschirurgie: „Sie glauben felsenfest, dass ihr Problem rein körperlicher Natur ist“, erklärt Hungerbühler. Ob Fettabsaugen oder Brust-OPs – das Resultat ist für die Betroffenen nur selten befriedigend, weiß Stangier. Nicht selten werden weitere Operationen geplant. Der Leidensdruck ist groß. „Über 40 Prozent der Dysmorphophobiker haben Selbstmordgedanken“, sagt Hungerbühler.

    Auslöser in der Pubertät
    Wodurch entsteht die Erkrankung? „Die Auslöser liegen häufig in der Pubertät und im frühen Erwachsenenalter“, sagt Stangier. Wenn neben die normalen Identitätskrisen weitere große Belastungen treten, können Ängste chronisch werden. Auch Einflüsse aus der Kindheit, zum Beispiel eine perfektionistische Mutter, können die Grundlage bilden.

    „Der wichtigste Schritt zur Heilung ist die Einsicht, dass man psychisch erkrankt ist“, sagt Hungerbühler. Wenn die Störung noch im Anfangsstadium ist, sollten Betroffene möglichst schnell versuchen, sich nach außen zu orientieren. „Treffen Sie Freunde, suchen Sie sich neue Hobbys und Freizeitaktivitäten.“ Besonders Sport kann helfen, die Körperwahrnehmung zu stärken und zu verbessern.

    Aus eigener Kraft gelingt eine Heilung nur selten. „Die meisten Betroffenen brauchen therapeutische Hilfe“, sagt Stangier. „Leider sind viele Psychotherapeuten nicht ausreichend über diese Störung informiert.“ Auf der Suche nach kompetenter Hilfe stoßen Betroffene daher häufig auf Reaktionen, die ihnen den Mut nehmen. Der Experte rät daher, sich bei den Hochschulambulanzen der psychologischen Institute über die Störung zu informieren.
    Quelle

    Wie schätzt ihr euch selbst ein? Findet ihr euch attraktiv? Oder eher hässlich?

    Greetingz

    Timo
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 13. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    Jeder hat doch seine Problemzonen! Aber man sollte immer noch etwas Selbstvertrauen haben. Bei mir kommts auf die Laune, das Wetter usw. an. Aber im großen und ganzen finde ich mich ganz hübsch :)
     
  4. #3 13. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    Also find dass ich gut ausseh und fühl mich wohl damit.
    Und es ist auch nicht so dass die Mädels das anders sehen würden, deswegen mach ich mir da keine Sorgen.
     
  5. #4 13. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    man sagt doch dass schönheit im auge des betrachters liegt
     
  6. #5 13. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    Also ich weiss nicht, die Frage is es schwierig wie man sich findet, ich finde mich egtl. ganz hübsch, nur hab ich halt mit den Mädels, bin halt einfach zu viel am PC und bin zu ruhig..


    Wie wäre es mal wenn jeder von sich nen Bild reinmacht? kann man ja editieren!
     
  7. #6 13. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    Ich find mich "ok", aber jeder hat seine Problemzonen an denen er werkelt :)
     
  8. #7 13. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    Naja ich denke, dass es wohl eine gesellschaftliches Problem ist, dass definiert wird was "hübsch" ist
    und weil viele Leute nicht den Mut haben, sich nicht an solchen gesellschaftlichen Normen zu orientieren, finden sich viele hässlich.

    Es ist egal wie man aussieht, so lange man genug Selbstbewustsein hat, denn dann hat man eine ganz andere Austrahlung die als "hübsch" angesehen wird.
     
  9. #8 13. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    Kommt wahre Schönheit nicht von Innen?
     
  10. #9 13. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    Ich finde jeder Mensch ist schön(ok nicht jeder - es gibt schon krasse Ausnamen aber die sind sehr gering) - klingt jetz ziemlich ... komisch^^ aber ich denke dass man nicht nach dem Stereotyp den die Gesellschaft einem auzwingt nach nübsch und hässlich unterscheiden soll.
    Es gibt einfach nicht den "perfekten hübschen" Menschen. Niemand ist perfekt und alles liegt sowieso im Auge des Betrachters.
    Kurz um - es gibt viele hübsche Menschen, auch wenn sie nicht dem "hübsch" entsprechen, dass uns in allen Medien präsentiert wird. So viele Menschen sind schön und denken nicht so, nur weil sie so leichtgläubig sind und sich so stark von den Medien manipulieren lassen. Letztendlich liegt lalles im auge des Betrachters und seinem Geschmack.
    Ich habe auch eine bestimmen, deshalb sind Leute(FRAUEN!!) die dem nicht entsprechen nicht hässlich oder nicht hübsch.

    So l0ng

    MfG
     
  11. #10 13. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    Ne Freundin von mir hat voll den schönen Körper aber findet sich viel zu fett, was soll man dazu noch sagen? Sie zeigt dann die Stellen und als Junge denkt man da nur "Oh Gott da schaut kein Typ hin und schon gar nicht findet der dass dann zu viel" oder so ähnlich...

    Ich hasse aber auch paar Sachen an mir sag aber nicht was xD
     
  12. #11 13. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    Findet nicht jeder irgendetws besonders schön? Wenn ja bezieht er alles darauf und denkt dann, dass er hübsch ist. Manchmal ist das so, der Rest sollte sich einen neuen Spiegel zulegen.

    Ich jedenfalls bin un-über-troffen :D
     
  13. #12 13. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    also ich finde mich eigentlich ganz gut aussehend^^...
    hab schon öfter komplimente von mädchen bekommen und anfragen auf nen treffen^^...
    aber auch ich finde stellen an mir wo ich denke: da muss noch trainiert werden usw...
    hauptsache ich fühle mich wohl in meiner haut...wem es nicht passt,der gehört eben nicht zu meinem Freundeskreis...
     
  14. #13 13. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    Ich bin ganz zufrieden mit mir. Klar hab ich Körpersteile mit den ich null zufrieden bin, aber man sollte immer das beste aus sich machen. Wenn man sich selber nicht mag, wie sollen dann andere einen mögen?
     
  15. #14 13. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    Nuja, wenn mans objektiv betrachtet bin ich wohl unterm Durchschnitt, deshalb hab ichs auch so in der Umfrage gevotet. Hauptgrund: Nach den ganzen Gewichtstabellen etc. bin ich 20 kg zu leicht und seh auch wirklich aus wie ne halbe Portion. :(

    Fühl mich aber trotzdem wohl damit.:cool: Mir isses eigentlich relativ egal, was andere von mir halten. Und ich denk mir, dass ich immer noch besser ausseh als die Leute (z.B. man hörts ja immer wieder ausm Ami-Land), die jeden Tag im McDoof futtern und sich dann wundern, dass sie bald kugelförmige Ausmaße annehmen:D .

    Wie schon gesagt wurde, kommt das Ganze auf den Betrachter an, und gutes Aussehen is ja auch nicht immer n Zeichen für besonders hohen Intellekt (eher im Gegenteil:] ).
     
  16. #15 13. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    Also ich habe für überdurchschnittlich gevotet, ich selber finde mich zwar so lala aber ich habe schon öfters gehört das ich gut aussehe und ich wurde schon fast so oft angesprochen in der disse von nem mädel als ich die mädels anrede ( was relativ häufig passiert da ich da nix festes suche sondern eher für eine nacht ^^ )
     
  17. #16 14. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    naja gut wäre, von man vll in der umfrage mehrere dinge wählen könnte. ich finde man sollte die menschen nicht einstufen ob sie schön oder hässlich sinn. jeder mensch hat schließlich etwas besonders an sich was jeder schätzen sollte.

    mfg
     
  18. #17 14. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    Ich hab für "Ich sehe absolut geil aus!" gestimmt. Ich sehe zwar nicht absolut geil aus, sondern würde mich eher im Durchschnitt anordnen, aber ich bin super zufrieden mit mir, meinem Körper und Aussehen. Klar gibt es immer Dinge die man vielleicht ändern würde wenn man könnte, aber naja, normalerweise sind es Kleinigkeiten die eh kein anderer sieht. Wenn man sicht akzeptiert, hat man keine Probleme mit seinem Aussehen. Schön und Häßlich ist relativ. Ich kenn ein Ehepaar die beide locker 50 Kilo übergewicht haben, ich finde sie nicht schön oder attraktiv, aber sie lieben sich und finden sich schön und attraktiv. Vondaher kann eigentlich jeder für "Ich sehe absolut geil aus!" stimmen, dafür muss man nicht gut aussehen, sondern sich einfach nur so wie man ist akzeptieren.
     
  19. #18 14. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    ich solte noch einwenig an Gewicht zunehmen...
    aber ansonsten komme ich gut an bei den Mädels:eek:
    =)

    piis
     
  20. #19 14. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    Ich selber bin beim voten bei
    "Ich sehe absolut geil aus!" ^^
    Ich habe garkeine probleme mit meinem aussehen ich bin zufrieden
    und bei den Mädels kommt ich auch sehr gut an ;)

    aber wenn ich häßlig wäre würde ich niemals an selbstmord denken...
    man kann ja eigendlich was dagegen tuhen... also haare stylen, haut unreinheiten mit creme weg ätzen etc.
     
  21. #20 14. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    also ich find mich jetzt net besonders toll aber solnage die anderen andere meinung sind gehts noch!zudem is aussehen nicht alles, aber sehr viel:p
     
  22. #21 14. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    ich finde sich selbst zu hassen is übertrieben
    man muss ja nich aussehen wie n model und wenn man nich so blendend aussieht is das immer noch besser als diese eingebildeten leute
     
  23. #22 14. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    ich würd nicht sagen dass ich hässlich bin aber aquch nicht "geil"^^

    halt ganz ok ;)
     
  24. #23 14. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    ich bin ne geile sau.und fühle mich gut.adonis körper,26 cm penis,iq von 160 und ich kann 5 mal hintereinander.ja ich bin nen toller typ.

    nee mal im ernst jeder mensch hat makel,schauen wir die frauen oder uns mal früh an wenn wir aufgestanden sind.und das ist auch gut so.
     
  25. #24 14. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    Hey Tuffi007...bist du mein verschollener Zwillingsbruder :D

    Natürlich sehe ich absolut geil aus...was ne Frage :p
    Nein mal ehrlich...ich schätze mich schon einigermaßen Attraktiv ein wenn ich mich mit meinen Mitmenschen so vergleich...aber ich bin jetzt natürlich auch kein Topmodel oder so...übertreiben wollen wir ja jetzt nicht ;)
    Und genau so wie mein Vorposter es formuliert...jeder hat makel, aber gerade dadurch wird ein Mensch doch interessant...Perfektion gibt es nicht...nicht einmal bei Models...

    ...8)
     
  26. #25 14. Juni 2007
    AW: Krankhafte Angst vor dem eigenen Hässlichsein

    Mich persönlich fand ich vor einiger Zeit noch voll hässlich. Nicht, dass ichs war/bin, aber ich hatte so ein Gefühl.... auf Bildern z.b. fand ich mein Gesicht (Queransicht) immer zu dick. Kommt aber daher, dass ich n relativ großen Kieferknochen hab. Ist halt ätzend, wenn man sich selbst übelst findet.

    Dabei sehe ich besonders in letzter Zeit , dass das alles nur psychischer Scheiss war, was schon an Krankheit grenzte.
    SChulnote 3 auf jeden Fall mit Tendenz nach oben :)
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Krankhafte Angst vor
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    8.169
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.512
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.099
  4. Wissenschaft Anthropologie: Angst vor Untoten Nachbarn

    raid-rush , 2. Dezember 2014 , im Forum: User News
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    2.119
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    823