Kritik am ZDJ: "Und dadurch ist ja schon fast jeder mundtot gemacht worden"

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von didda, 3. September 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. September 2006
    Evelyn Hecht-Galinski, Tochter des ehemaligen Vorsitzenden des Zentralrat der Juden und Mitglied bei der Organisation Europäische Juden für einen gerechten Frieden, hat im Deutschlandfunk heftige Kritik am Zentralrat der Juden geübt.
    Hauptkritikpunkt war, dass der Zentralrat sich "als Sprachrohr der israelischen Regierung in Deutschland versteht", anstatt sich für die "jüdischen Gemeinden in Deutschland" einzusetzen.
    Außerdem kritisierte sie die Haltung vom Zentralrat, jegliche Kritik als Antisemitismus zu deuten. "Jegliche Kritik wird als Antisemitismus verurteilt, und dadurch ist ja schon fast jeder mundtot gemacht worden", so Hecht-Galinski.

    Sekundärquelle: Stern Shortnews

    Ich finds gut dass endlich mal jemand aus den eigenen Kreisen was gegen den ZdJ sagt, jeder andere wird ja direkt als Antisemitist beschimpft, mal gespannt wie sie darauf reagieren werden, sie können ja schlecht eine Jüden zur Antisemitistin erklären
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Kritik ZDJ dadurch
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.236
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    838
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.168
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.199
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.371