Künstlicher Schneesturm lässt Pekinger frieren

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Trockeneis*, 5. November 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. November 2009
    [​IMG]

    Chinesische Wetterforscher wollten etwas gegen die Dürre in Peking unternehmen - und schossen übers Ziel hinaus. 16 Millionen Tonnen künstlich erzeugter Schnee trafen die Hauptstadt unvorbereitet: Auf den Straßen staute sich der Verkehr, Flüge fielen aus, die Stromversorgung war unterbrochen.

    Peking - Da hat ein Wissenschaftler an der Wettermaschine wohl ein Rädchen zu weit gedreht: Ein künstlich hervorgerufener Sturm ließ Peking am Sonntag im Schnee versinken - mehr als 16 Millionen Tonnen gingen auf die Hauptstadt nieder. Das staatliche chinesische Amt für Wetterbeeinflussung rief laut Presseberichten auch frostige Reaktionen bei den Pekingern hervor, denn Dutzende Flüge fielen aus, auf den Straßen staute sich der Verkehr.

    Das Wetteränderungsamt habe in der Nacht zum Sonntag riesige Mengen Chemikalien in die Wolken geschossen, um Regen auszulösen, berichtete die "China Daily" am Mittwoch. Mit den Niederschlägen solle gegen die anhaltende Dürre in der Hauptstadtregion vorgegangen werden. Eine Kaltfront bewirkte jedoch, dass der Regen als Schnee niederging und die Pekinger unerwartet hart traf. Viele saßen bibbernd in ihren Wohnungen. Denn in den meisten Gebäuden seien die Heizungen laut der Zeitung noch nicht eingeschaltet, da die Heizperiode offiziell erst am 15. November beginnt.

    200 Flüge auf dem Pekinger Airport verspäteten sich Medienberichten zufolge oder fielen aus. Tausende Passagiere saßen fest. Zudem gab es zahlreiche Verkehrsunfälle auf verschneiten Straßen und Stromausfälle, auch Buslinien mussten ihren Dienst einstellen. Die "willkürliche Regierungsentscheidung" habe gegen die Interessen der Bevölkerung verstoßen, kritisierte die Zeitung. Mögliche Gefahren durch die Wetterbeeinflussung müssten besser berücksichtigt werden.

    Chinesische Wissenschaftler arbeiten seit Jahren an Methoden, das Wetter zu beeinflussen und Regen nach Wunsch auszulösen. Vor den Feiern zum 60. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik am 1. Oktober waren über Peking Tonnen von Chemikalien versprüht worden, um unerwünschte Regenwolken zu vertreiben.

    SPIEGEL ONLINE - Nachrichten
    ____________________________________________________________________________

    Zu hart was die Chinesen draufhaben, ist das noch ethnisch Vertretbar?

    Eure Meinungen !
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 5. November 2009
    AW: Künstlicher Schneesturm lässt Pekinger frieren

    Tja, da haben die wohl zu viel mit Silberiodid gespielt :D
    Aber ich wusste gar nicht, dass die sogar ein Wetteränderungsamt haben oO
    Das hat außerdem nichts mit draufhaben zu tun, Deutschland macht sowas unter dem Namen Hagelabwehr auch.
     
  4. #3 5. November 2009
    AW: Künstlicher Schneesturm lässt Pekinger frieren

    Mh, sollte man mit dem Wetter spielen? Ich glaube eher nicht, denn wer weiß was für Naturgewalten so etwas auslösen könnte...und dann ist ggf. nicht NUR China davon betroffen!

    Wie auch immer, beeindruckend ist es auf der einen und anderen Seite schon. :eek:

    so long
    pampers
     
  5. #4 5. November 2009
    AW: Künstlicher Schneesturm lässt Pekinger frieren

    omg die menschen nutzen das bestimmt i.wann auch im krieg um
    besserere vorrraussetzungen gegenüber dem feind zu schaffen.
     
  6. #5 5. November 2009
    AW: Künstlicher Schneesturm lässt Pekinger frieren

    Die haben dort echt ein Rad ab. Man sollte es halt lassen wenn man nur über geklautes halbwissen von den Europäern verfügt und dieses nicht richtig anwendet.
     
  7. #6 5. November 2009
    AW: Künstlicher Schneesturm lässt Pekinger frieren

    Mal wieder typisch die Chinesen! Hauen schön die Chemikalien in die Wolken und übertreibens ma wieder! Will mir nich vorstellen was noch hätte schlimmeres passieren können!
     
  8. #7 5. November 2009
    AW: Künstlicher Schneesturm lässt Pekinger frieren

    Die Menschen machen ihren eigenen Planeten kaputt, ist doch toll. Braucht sich schon keine andere Lebensform Gedanken darüber machen wie sie unseren Planeten am besten in Teile zerbröseln.

    Ne Ernsthaft, war ja ein netter Gedanke etwas gegen die Dürre unternehmen zu wollen - aber bitte nicht so. Man kann das Wetter nicht kontrollieren, zumindest nicht 100%ig - schreckliche Vorstellung alles kontrollieren zu wollen/können. Lasst doch mal wenigstens der Natur noch ihren freien Lauf und manipuliert da nicht andauernd herum >_<
     
  9. #8 5. November 2009
    AW: Künstlicher Schneesturm lässt Pekinger frieren

    Um jeden Preis die Natur unter den Fuchtel der Menschheit zu bringen. Leider haben die Chinesen es nicht leicht als Versuchskaninchen herhalten zu müssen.
     
  10. #9 5. November 2009
    AW: Künstlicher Schneesturm lässt Pekinger frieren

    Solche versuche wurden bereits vor ich meine 2 oder 3 jahren hier in deutschland bzw. den niederlanden gemacht, damals sind amerikanische militär flugzeuge über europa geflogen und haben ebenfalls chemikalien verteilt, welche schwere stürme nach sich zogen.

    hatte da irgendwo noch nen artikel zu liegen....

    naja ich denke es geht allgemein sehr weit über die normale vorstellungskraft hinaus, was heute im rahmen des möglichen liegt....
     
  11. #10 5. November 2009
    AW: Künstlicher Schneesturm lässt Pekinger frieren

    Das ist einfach nur noch Krank. Aber es wurden bei verschieden Veranstaltungen ja schon die Wolken vertrieben mit Chemiekalien. Find ich überhaupt nicht gut. Der Mensch will zuviel...
     
  12. #11 6. November 2009
    AW: Künstlicher Schneesturm lässt Pekinger frieren

    Quelle noch angeben, sonst wird hier zu gemacht!

    Najo, an sich finde ich es lustig, aber ich denke, man sollte nicht mit dem Wetter rumspielen. Diese Chemikalien, die dann auf Peking niedergeregnet sind, sind bestimmt auch nicht wirklich gesund. Vielleicht ähnlich wie saurer Regen oder so..
    Bei diesen Wissenschaftlern rollen bestimmt ein paar Köpfe. ^^
     
  13. #12 6. November 2009
  14. #13 6. November 2009
    AW: Künstlicher Schneesturm lässt Pekinger frieren

    Ich finds gut, dass da endlich mal jemand mit großem Trari Trara anfängt, etwas in der Hinsicht zu tun :]

    Auf der einen Seite heulen alle rum wegen gentechnisch-verändertem Mais, der eine effektivere Ernte zur Folge hätte, auf der anderen Seite wird dann rumgeheult, wenn man mal großflächig testet, inwiefern man schon bereit ist, sich das Wetter dann so gefügig zu machen, dass Menschen weder hungern noch dursten müssen... (Hey, Dürren sind ja kein Problem, verrecken die Leute und die Umwelt nur ~_~)

    Ich persönlich sehe das als Test an und bei jedem Test kann etwas schief gehen


    Dass hier jetzt von überall Kritiker auf die Chinesen einschlagen, wundert mich nicht, man kann ja was dagegen sagen, solange es einen nicht persönlich betrifft ~_~

    Wenn man sich allein die Naturkatastrophen seit Beginn des 20. Jahrhunderts anschaut, sollte man sich mal Gedanken darüber machen, ob man nicht doch bereit ist, die Natur zumindest soweit kontrollieren zu können, dass solche Katastrophen nicht mehr passieren (können)
     
  15. #14 6. November 2009
    AW: Künstlicher Schneesturm lässt Pekinger frieren

    Die sollten mal echt z.B. in Afrka des Zeug hochjagen,da juckts die Leute mit dem Verkehr sowiso net .Aber die verrecken dort ein nach dem Anderen,weil die nix zu saufen haben.
     
  16. #15 6. November 2009
    AW: Künstlicher Schneesturm lässt Pekinger frieren

    hoffentlich kommt es gar nicht zum krieg zumindest kein weltkrieg ;) (es wird nie eine welt ohne krieg geben)

    aber ziemlich erstaunlich was heutzutage alles machbar ist grad den winter in eine metropole bringen krass
     
  17. #16 6. November 2009
    AW: Künstlicher Schneesturm lässt Pekinger frieren

    In Moskau ist das billiger als Schneeräumungsdienste für die ganze Stadt zu ordern. Glaub sogar war knapp 50% billiger. Vorteil ist halt man hat geringen Aufwand mit ein paar Sprühern als wenn Kolonen an Schneefluge unterwegs sind
     
  18. #17 6. November 2009
    AW: Künstlicher Schneesturm lässt Pekinger frieren

    hab ich gestern auch gesehen, kostet 5 mio statt 10 mit schneeräumdienst, wenn es schon schneit, bevor die wolken moskau erreichen.

    BIN ERschrocken, als ich gehört, habe, dass das schon gang und gebe ist!
    Dachte, das wäre ein märchen von galileo mystery, aber in Deutschland wird SilberJodid regelmäßig im rheinland angewendet, damit die Wein-Felder nicht zerstört werden.
     

  19. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Künstlicher Schneesturm lässt
  1. Künstlicher Busen Trainierer!?

    WiCk3d , 24. Dezember 2008 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    579
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    537
  3. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    705