Kurze Frage zum Thema spicken!

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von 3m0c, 5. April 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. April 2006
    Wenn der Lehrer keinen "live" Beweis für das spicken hat sprich er hat einen nicht gesehen merkt aber dann das 2 Leute sagen wir mal 30 % identisch haben, darf dieser Lehrer beiden die Note 6 geben oder nicht!

    Bitte keine Vermutungen sondern stichfestes (Paragraphen etc.), ich habe mir das Schulgesetzbuch für Bayern heute mal genauer angeschaut jedoch findet man dort nichts passendes zu diesem Thema.

    mFg

    3m0c
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 5. April 2006
    also 30% war etz sehr schlecht geschätzt, sag ma mal wenn die zu über 90% übereinstimmen und er einen Verdacht schöpft, dann kann er vll mal ne Mitteilung an die Eltern machen, aber nicht gleich 6er denk ich, solang´s ned live ist.

    gr33tz Triple_H
     
  4. #3 5. April 2006
    Moin

    das ist ja ganz schön :poop:!!!!!!!! Das kommt auf den Lehrer drauf an bei uns ist das so das wenn es einer von den beiden zu gibt kann man da noch mal drüber sprechendas nur der eine ne 6 bekommt!!! Wie gesacht das liegt am Lehrer!! wenn der lehrer ein ***** ist kann man nichts machen!!

    bis dann
    und viel Glück
     
  5. #4 5. April 2006
    das problem is für die lehrer dass die nicht beweisen können von wem es ursprünglich ist/war.
     
  6. #5 5. April 2006
    ne darf er nicht, er darf höchstens beide mündlich prüfen um dann festzustellen wer was weiss.

    Täuschungsversuche müssen bewiesen , also gesehen werden.
     
  7. #6 5. April 2006
    Wenn jemand bei einer Arbeit die selben Ergebnisse/Punkte hat wird es natürlich unter die Lupe genommen
    und wenn dann alles noch Kopie ist vom anderen Blatt kriegt nur einer die 6
    der der sie abgeschrieben hat und wenn sich keiner stellt also nicht sagt das er es war dann kp denke ich mal alle beide eine 6 ^^

    Einfach nachdenken XD deswegen wenn man abschreibt umschreiben! beim Spicken genauso! ^^
     
  8. #7 5. April 2006
    umschreiben ist sehr wichtig beim spicken ;)
     
  9. #8 5. April 2006
    nein also bei uns ist es so das beide nochmals die ka machen müssen aber keiner ne 6 griegt
     
  10. #9 5. April 2006
    NEIN, darf er nicht! Er hat keine Beweiße das du gespickt hast und könnte somit nur vermutungen aufstellen. Brauchst dir keine Sorgen machen das da was passiert du kriegst deine gute Note!

    Es ist das gleiche wie wenn er eine Arbeit kontrolliert und im nachhinein einen Fehler übersehen hat aber dir die Arbeit schon ausgeteilt hat. Er darf im nachinein deine Arbeit niemals schlechter machen sondern nur verbessern!

    mfg
     
  11. #10 5. April 2006
    Angst hab ich nicht da ich nicht sitzenbleiben kann.

    Ich möchte nur mein Recht bekommen, so in etwa hab ich mir das vorgestellt das sie ohne richtigen Beweis keine Note 6 hergeben darf da sie Vermutungen aufstellt und keine Beweise einbringen kann.

    Naja ich mach dann mal hier dicht.

    Wird wohl morgen ein langes Gespräch werden mit Lehrer´n und Rektor ^^
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Kurze Frage zum
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    546
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    327
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    368
  4. Kurze frage zum Root

    Shadow1306 , 26. April 2009 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    487
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    516