Lautsprecher-Pilz macht den Tisch zur Soundmaschine

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 16. Juni 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. Juni 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    Kein mobiler Einsatz möglich.
    Das japanische Unternehmen Fostex hat mit dem GY-1 einen Lautsprecher-Ersatz vorgestellt, der auf beliebigen Resonanzkörpern wie beispielsweise Tischen und Schränken arbeiten soll.


    Durch seine Konstruktion soll er eine Rundum-Abstrahlcharakteristik aufweisen. Ein kleiner Verstärker mit 3,5-mm-Klinkeneingang ist eingebaut. Leider wird der kleine Soundpilz ausschließlich über ein Netzteil mit Strom versorgt. So ist es natürlich nicht weit hin mit der augenscheinlichen Mobilität des GY-1.

    [​IMG]
    {img-src: http://www.golem.de/0606/45941-fostex_gy1.jpg}
    Fostex GY-1​

    Fostex will das Gerät ab Ende Juni 2006 für 16.000 Yen in Japan verkaufen. Umgerechnet sind dies ungefähr 110,- Euro.


    quelle: Golem.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 16. Juni 2006
    Is zwar nicht schlecht aber dafür ueber 100€ zu zahlen? Nein danke !
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Lautsprecher Pilz macht
  1. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    5.727
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.417
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.388
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.034
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.446