"LC"-Display: Nur 1,3mm dick

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von bUggZ, 3. Oktober 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Oktober 2006
    Flacher als OLED: LC-Display von LG Philips misst nur 1,3 mm

    1,3-Millimeter-Displays ermöglichen, noch flachere Handys zu bauen

    Der Elektronikhersteller LG Philips LCD hat ein TFT-LC-Display entwickelt, das gerade mal 1,3 mm dünn ist. Je dünner die Displays, desto schlanker können Handy gebaut werden. Mit der Neuvorstellung wäre es möglich, selbst Schiebehandys unter eine Dicke von 10 Millimetern zu bringen.


    Mit dieser Entwicklung können die Handybauer in Zukunft den Platzbedarf des derzeit schlankesten Handys SGH-X820 von Samsung noch unterbieten - es misst nur 6,9 mm, kommt aber auch ohne Klapp- oder Schiebemechanimus aus. Außerdem soll es möglich werden, mit dem dünnen Display Schiebehandys zu bauen, die weniger als 10 Millimeter dick sind.

    Das neue LC-Panel soll laut LG Philips 32 Prozent dünner sein als die derzeit in Mobiltelefonen verwendeten Displays, die normalerweise zwischen 1,9 und 2,9 Millimeter Dicke liegen. Gleichzeitig soll das dünne Display auch flacher sein als OLEDs, die üblicherweise zwischen 1,5 und 1,8 Millimeter messen. Das Display soll zudem mit 400 Candela pro Quadratmeter heller strahlen als die derzeit gängigen Anzeigen, die mit 200 bis 300 Candela pro Quadratmeter leuchten.

    Zum Bau wurde eine sehr dünne Lichtleiterplatte mit Glassubstrat kombiniert. Um das Display haltbar zu machen, greift LG Philips auf Firmenpatente zurück, die es erlauben, das Display ohne Stahlplatte zu konstruieren, die normalerweise die LCD-Komponenten schützt.

    LG Philips LCD will das 1,3 mm dicke Display der Öffentlichkeit erstmals auf der SID Mobile Displays 2006 im kalifornischen San Diego zeigen.


    Quelle
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. Oktober 2006
    AW: "LC"-Display: Nur 1,3mm dick

    Das klingt interessant, ich bin eh gespannt was uns noch so alles erwartet, besonders welche Vorteile sich daraus ziehen. Wenn die Technik weiter so geht dauert es nicht mehr lange und wir haben LCDs als Tapette oder als Pinwand. Wäre alles machbar denk ich mal. Time will Tell !


    mfg Borstel
     
  4. #3 4. Oktober 2006
    AW: "LC"-Display: Nur 1,3mm dick

    Das mit der Tapette dauert bestimmt nicht mehr lange.
    Denn die haben ja auch schon ein TFT Display in ein T-Shirt eingewebt, dass dort einwandfrei funktioniert.

    Zu dem existieren ja auch die ersten Hologramme :D
    Die Zukunft wird berauschend ;)
     
  5. #4 4. Oktober 2006
    AW: "LC"-Display: Nur 1,3mm dick

    Naja 10mm dicke Schiebehandys? Die brechen denke ich mal gut durch ;)
    Aber wie schon gesagt Hologramme haben die Japaner ja auch schon geschafft. Da hätte ich dann lieber ein Hologrammhandy =)
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Display Nur 3mm
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    470
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    576
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    285
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    612
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    742