[Linux] Linux + Raid 1

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von h3llHound, 16. März 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. März 2008
    Linux + Raid 1

    Hi leute , ich "muss" demnächst ein Fileserver aufsetzen und zwar mit linux, das problem ist dass ich von linux nicht so viel ahnung habe, und wollte euch um hilfe und ratschläge bitten, also was ich bisher weiß sind es insgesammt 6 raptor je 150 gig hhds (wenn ich richtig verstanden hab) und es soll raid 1 also mirroring laufen, hat jemand ahnung davon? auch vielleicht noch tips zum performance optimierung?

    greetz
    Hhound
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 16. März 2008
    AW: Linux + Raid 1

    bei 6 Platten würde ich lieber Raid 5 machen, dann hast du eine Mischung aus Sicherheit und Geschwindigkeit.

    RAID 5 bietet sowohl gesteigerten Datendurchsatz beim Lesen von Daten als auch Redundanz bei relativ geringen Kosten und ist dadurch die beliebteste RAID-Variante. In schreibintensiven Umgebungen mit kleinen, nicht zusammenhängenden Änderungen ist RAID 5 nicht zu empfehlen, da bei zufälligen Schreibzugriffen der Durchsatz aufgrund des zweiphasigen Schreibverfahrens deutlich abnimmt (an dieser Stelle wäre eine RAID 0+1-Konfiguration vorzuziehen). RAID 5 ist eine der kostengünstigsten Möglichkeiten, Daten auf mehreren Festplatten redundant zu speichern und dabei das Speichervolumen effizient zu nutzen.

    Wenn mal eine Platte ausfällt sind die Daten nicht weg, neue rein abwarten und dann rennt das wieder, und du hast keinen Speicherplatz verschwendet! bei raid 1 verlierst du 50%
     
  4. #3 17. März 2008
    AW: Linux + Raid 1

    also erstmal halte ich es auch für schwachsinnig aus 6 platten ein raid1 zu machen. du hast dann die daten auf 6 (!!!) festplatten gespiegelt und hast trotzdem nur den platz und (maximal) die performance von einer. mit raid 5 biste da wirklich besser dran.
    wenns dann in die praxis gehen soll dann hat linuxheaven mal wieder einen, wie ich finde, guten Artikel dazu: http://www.linuxhaven.de/dlhp/HOWTO/DE-Software-RAID-HOWTO.html

    greez myth
     
  5. #4 17. März 2008
    also kosten und geschwindigkeit sind einfach mal nebenfaktor und sind eher sekundär, die leute wollen einfach eine spiegelung der daten haben, was ich vergessen hab zu erwähnen ist dass die eigentlich ubuntu haben wollten, aber auch ein distri vorschlag von eure seite wäre nicht schlecht ^^
    thx

    ich dachte eher an 3 to 3 spiegelung ist das machbar ? ^^
     
  6. #5 17. März 2008
  7. #6 17. März 2008
    AW: Linux + Raid 1

    Vorzuziehen wäre aber ein Hardware-RAID-Controller ich schlage einfach mal vor du informiest dich über RAID allgemein: http://de.wikipedia.org/wiki/RAID
    Ein Software RAID sollte möglichst vermieden werden da es Geschwindigkeitseinbußen und verminderte Sicherheit verursachen kann. Vorzuschlagen wäre natürlich RAID5
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Linux Linux Raid
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    852
  2. [Linux] RAID-10-Problem

    tee , 26. September 2008 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    531
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    342
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    572
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.235