Linux-Server

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von Schnubbi, 22. März 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. März 2006
    Ich richte mir zuhause gerade einen Linux-Server ein (auf dem ein bisschen gearbeitet wird), und da wollte ich fragen, wie lange bzw. ob ich ihn nonstop laufen lassen könnte...Macht da die software mit, oder wird er zunehmens langsamer (Cache voll, oder Arbeitsspeicher voll)

    Thx schon mal im vorraus

    Schnubbi
     

  2. Anzeige
  3. #2 22. März 2006
    Warum nicht? Denkst du das die Server in Rechenzentren ständig rebootet werden? Musst es halt so einrichten das nur das läuft was man braucht, sollte man aber immer so machen.
     
  4. #3 23. März 2006
    bei linux brauchste im normal fall nur rebooten wenn du nen kernel update gemacht hast..
     
  5. #4 23. März 2006
    gibt's da nicht so'n schönen spruch:

    "linux, den das leben ist zu kurz zum rebooten!!"
     
  6. #5 23. März 2006
    Bei uns in der uni laufen die server auch immer ewig , wie oben schon geschrieben nur zum patchen updaten oder sonstigen veränderungen muß er heruntergefahren werden.Linux läuft ewig solange man keine hackangriffe oder DdosZ bekanntschaft macht.
     
  7. #6 24. März 2006
    da muss man auch nicht rebooten, die sind dann halt einfach nicht erreichbar die server.
    beim update werden die server auch nicht unbedingt runtergefahren sondern halt einfach vom netz genommen damit in ruhe gepatcht werden kann.
     
  8. #7 24. März 2006
    Du brauchst Ihn eigentl. nicht rebooten! Daher ist Linux ja auch gut, im Gegensatz zu "Linux".

    Das mit dem rebooten ist kwatsch, hF @ einrichten vom Server ^^

    MfG

    CS-Luck0r
     
  9. #8 24. März 2006
    Versteh mal Linux und alle Server (linux ist nur die Plattform und Server die Serverdienste[pop, ssh, smb usw]) als Dienste.
    Du mußt immer nur den Dienst neu starten an dem du etwas änderst.
    Die einzelnen Zugriffe auf den Server laufen oftmals auch noch in einem
    eigenen Prozess, so das du nur den Prozess killen mußt der streikt.
    Der Serverdienst läuft unbeeindruckt weiter.

    Linux ist ebend Mudular wie man so schön sagt.
     
  10. #9 24. März 2006
    Danke Leute! Ihr habt mir echt weitergeholfen!!! Dass ist echt nett, wenn man von so vielen Seiten Tipps bekommt!!! Also Danke nochmal!

    Ich werd natürlich die eine oder ander Bewertung raushauen (10ner 4 all)

    Schnubbi
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Linux Server
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.267
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.294
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.290
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    3.449
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    591