Made in Germany

Dieses Thema im Forum "Auto & Motorrad" wurde erstellt von ferryems, 5. Oktober 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Oktober 2006
    hi, "Made in Germany" hat weltweit einen sehr hohen stellenwert, wenn es irgendwie käuflich wäre oder man den aktuellen marktwert (sinkt stetig) bestimmen wollte habe ich in einer zeitschrift gelesen das es 2 billionen euro wert ist.

    man kann sich streiten über den begriff "Made in Germany", zwar wird es in deutschland hergestellt aber schaut doch mal in die grossen konzerne hinein, knapp 40 % ausländeranteil in den werken von ford, bei vw, bmw oder mercedes dürften es nicht viel weniger sein.

    viele vw teile die in deutschland als originalteil über die lager theke verkauft wird kommen teilweise aus brasilien, portugal und tcheschien. auch viele karosserieteile des aktuellen porsche chayenne werden in tcheschien hergestellt

    ist der titel "Made in Germany" nicht mehr up to date?.
    was meint ihr.
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. Oktober 2006
    AW: Made in Germany

    also ich denke das Made in Germany einen sehr hohen stellenwert hatte aber wie schon erwähnt sinkt es weil wir es immer wieder versauen und ich bin nicht rassistisch aber wenn made in germany draufsteht muss es auch drin sein und von deutschen hergestellt werden nicht von irgendwelchen billiglöhnern denn das zieht das image kräftig runter is traurig aber das is nun mal kapitalismus
     
  4. #3 6. Oktober 2006
    AW: Made in Germany

    auf jeden fall ist klar, dass selbst bei einem mercedes heute nicht mehr nur noch deutsche autoteile mitfahren. über VW brauchen wir ja erst gar nicht zu sprechen, eigentlich muss noch noch drauf gewartet werden, dass die ausländischen firmenanteile über die 50%-marke klettern.
    die neue mercedes e klasse hatte ja auch so eine risenproblem mit ~20.000 zurückgesendeten autos, woran maßgeblich die neue firmenpolitik schuld ist, nämlich eine gut vertuschbaren melange aus deutschen und auslänischen teilen...
    bmw und audi genauderselbe krimskrams, aber damit muss sich der detusche autofahrer eben nun mal abfinden... und in punkto 2 billionen € wert für made in germany wäre diese auktion ein gelungener begleich von knapp einer billionen schulden die unser staat aufm rücken tragen muss...

    peacz.
     
  5. #4 6. Oktober 2006
    AW: Made in Germany

    Du interpretierst das Made in Germany völlig falsch...es ist egal in welchem Land der Arbeiter in der Fabrik geboren ist...es geht um die Produktionsart....und die macht der ausländische Arbeiter in einer deutschen Fabrik so wie der deutsche Arbeiter weil sie es alle gleich lernen. Und auf einem Lenkrad das aus Brasilien kommt wirst du niemals "Made in Germany" finden.
     
  6. #5 6. Oktober 2006
    AW: Made in Germany

    darauf kann man sich auch nicht verlassen. Made in Germany ja klar schau dir mal die Autos mal an VW polo wird ganz in Spanien zusammengebaut also ein seat und kein vw. ich halte schon langen nichts von Made in Germany
     
  7. #6 6. Oktober 2006
    AW: Made in Germany

    Wenn die Autos in Deutschland komplett produziert werden würden, dann kann man das Produkt auch wirklich "Made in Germany" nennen. Aber die Hersteller sind noch dreister, die schreiben da z.B. "Made by BMW" obwohl das eher heißen würde "Made by Ostblock, China, Russia" usw.
    MFG -Vice!City-
     
  8. #7 6. Oktober 2006
    AW: Made in Germany

    lol ihr versteht das ganze aber auch net wirklich oder?
    made in germany zb stellt das herstellungsland dar! dies darf nicht gefältscht werden oder benutzt werden wenn es nicht stimmt! ein lenkrad aus brasilien zb darf nicht made in germany drauf stehen haben! widerspricht gegen die gesetze und würde vermutlich mit strafanzeigen für den hersteller enden! die produkte müssen gekennzeichnet sein aus welchem land sie kommen.
    zum thema auto:
    da ist das ganze natürlich schwerer. wir wissen dass son auto aus tausenden teilen besteht. wenn nun sagen wir mal die hälfte aus polen kommt, ein viertel aus germany und n anderes viertel aus ungarn... tja... wie siehts dann aus?
    da das auto aber hier zusammengesetzt wurde, darf wohl made in germany draufstehen. auf den einzelnen teilen halt made in ungarn, polen etc, aber das endprodukt ist nunmal in deutschland erschaffen worden.... somit made in germany
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...