mathe problem bitte anschauen

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Pornojunk, 18. März 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. März 2006
    ich muss durch wendepunktbestimmung, also ableiten und so, eine tangente bestimmen, von der tangente dann ihre normale rauskriegen und dann das mit der integralrechnung machen, bei mir harpert es nur an der tangente... wie mach ich das? kann mir bitte wer helfen? vielen dank!!!
     

  2. Anzeige
  3. #2 18. März 2006
    wenn es geht, bitte ein bischen genauer, die aufgabenstellung, dann könnte ich dir vielleicht helfen.


    mfg allstar
     
  4. #3 18. März 2006
    also den wendepunkt bestimmst du folgendermaßen:

    1. Ableitung = 0

    dann haste x raus

    2. ableitung

    f(die zahl die du bei der 1. für x raushast)= ... ---> wendepunkt bei der zahl die du bei der 1. Ableitung für x raushast ----- WP(die zahl x | die zahl x in die ausgangsfunktion einsetzen dann haste y)

    dann haste schonmal den wendepunkt des graphen
     
  5. #4 18. März 2006
    Nachdem du dann die Wendestellen hast, setzte dann einfach den Punkt in die 1. Ableitung ein. Damit bekommst du dann die Steigung der Tangenten. Die Form der Tangenten, ich nehme einfach mal an, dass du eine ganzrationale und nicht eine gebrochenrationale etc. Funktion hast, ist y=m*x+b. M ist die Steigung. Die haste dann gerade ausgerechnet. Dann setzte einfach den Wendepunkt in die Gleichung ein (z.B. W(1/2); m=3 --> 2=3*1+b) und rechnest b aus. Um die Normale zu bestimmen brauchst du aber eigentlich nicht die Tangente. Du musst nur wissen, dass die Formel der Normalen y=(-1/m)x+b ist, wobei m f'(w) ist. Dann setzt du da die Wendestelle ein und berechnest b. Und fertig ist die Normale.
    Wenn du noch fragen hast einfach nochmal posten ;)

    mfg thymin
     
  6. #5 18. März 2006
    Ich glaub, du hast du einen kleinen Fehler gemacht, du hast geschrieben man muss die Nullstellen der ersten Ableitung berechnen. So rechnest du aber die möglcihen extremstellen aus.
    Man muss die Nullstellen der 2. Ableitung berechnen und die x-Werte in die ausgangsfunktion einsetzen, der ist aber richtig.


    mfg allstar
     
  7. #6 18. März 2006
    danke danke danke, 10er für euch alle, ich habs jetzt so halbwegs kapiert, wenn ich doch noch nciht klar komme, dann post ich einfach nochmal... danke danke danke
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - mathe problem bitte
  1. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    441
  2. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    888
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.013
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    532
  5. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    489