Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von NeXuS 2, 6. März 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. März 2008
    Hi,

    Wer mir das hier loest/erklaert bekommt ne bw.

    Mit welcher Wahrscheinlichkeit haben 7 Schueler alle an verschiedenen Wochentagen Geburtstag. Wenn die Wochentage als gleich wahrscheinlich angesehen werden?


    MfG
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 6. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    ich hätte gesagt 1/7 aber ka ^^
     
  4. #3 6. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    Dachte ich auch erst aber iwie kann das nicht sein glaub ich.

    MfG
     
  5. #4 6. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    doch und zwar aus dem grund, dass jeder wochentag gleiche wahrscheinlichkeit hat. Das heißt 1/7

    beim würfel hat auch jeder die gleiche wahrscheinlichkeit aufgrund der symmetrischen fläche des würfels ( wahrscheinlichkeit von 1/6)
     
  6. #5 6. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    müsste das nicht (1/7)^7 sein

    oder ich hab kein plan, bin mir nciht so sicher:D

    //
    jedoch bei 2 würfel nicht mehr,
    da is es wahrschenlicher das man ne 7 würfelt als ne 2 oder 12

    ist zwar nicht ganz gleich,
    aber da sind es ja auch 7 schüler, anstatt 1ner
     
  7. #6 6. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    Wieso kann das nicht sein?^^
    Wenn es 7 Tage und 7 Schüler sind und die Tage alle als gleich wahrscheinlich angesehen werden, müssten das doch 1/7 sein^^

    naja ich schließ mich Taigawolf an
    edit// ok sind schon wieder 2 Posts dazwischen gekommen^^
     
  8. #7 6. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    kann es auch nicht dein
    denn es heiss in dem fall "ziehen ohne züruck legen"
    also

    1/7 +1/6 +1/5 +1/4 + 1/3 +1/2
     
  9. #8 6. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    Ich hatte nie Stochastik, aber wie wärs mit 1/49?

    weil 7 schüler an 7 Tagen... 7² = 49... aber muss nicht stimmen... Thema kommt erst in der 13!

    greez
     
  10. #9 6. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    wenn kein schüler am selben tag geburtstag hat wie ein anderer müsste das 7!(fakultät) sein das bedeutet dann soviel wie 7*6*5*4*3*2*1

    @ Cable das Thema kommt sowohl in der 9. wie in der 10. ;) also bei mir auffer schule zumindest
     
  11. #10 6. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    Der erste Geburtstag wird festgelegt. Danach hat die zweite Person zu 6/7 an einem anderen Tag Geburtstag - zwei Tage bereits "verbraucht".
    Die Dritte hat dann zu 5/7 an einem anderen Tag usw.
    Letztendlich bleibt dir mMn:
    7/7 x 6/7 x 5/7 x 4/7 x 3/7 x 2/7 x 1/7
     
  12. #11 6. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    Ist ganz einfach:

    Jeder Wochentag ist eine Fläche, und jede dieser Flächen ist gleich groß. Wie groß ist also die wahrscheinlichkeit auf einer zu landen:

    logischerweise 1 zu 7

    Aber sobald eine Fläche belegt ist, wäre es ja nurnoch 1 zu 6...

    Daher glaube ich das die Wahrscheinlichkeit 1 zu 5040 ist.. ähnlich wie bei der Lotto Berechnung...

    Aber bin mir nicht sicher...

    Edit, genau ihr habt es genanntn. Ziehen ohne zurücklegen.

    Daher ist es 7*6*5*4*3*2*1
     
  13. #12 6. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    Erkläreung:
    Die erste Person hat an irgendeinem Tag der Woche Geburtstag.
    Die zweite Person soll nicht an diesem Tag Geburtstag haben. Dass heisst sie hat nur mehr 6 Möglichkeiten/Tage für einen geburtstag 6/7
    Die dritte Person hat damit nur noch 5 Tage zur Verfügung.
    Mit einer Wahrscheinlichkeit von 6/7*5/7*4/7 ... usw
     
  14. #13 6. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    beim Fakultätsrechnen wird doch nicht geteilt...

    da heißt es nur Z1*z2*z3*z4 etc....
     
  15. #14 6. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    Ich bin auch der Meinung wie asterisk und manometer.
    Die erste Personen hat noch garkeine warscheinlichkeit, sie kann sich den Tag aussuchen an dem sie Geburtstag hat.
    Also 7/7. Die zweite Person kann an allen Tagen Geburtstag haben ausser an dem Tag der ersten Person, also 6/7, die dritte Person dann 5/7 etc.
    Wenn man das ausmultipliziert kommt man auf
    5040/823 543 <=> 0,006119899

    Allerdings haben wir Stochastik auf unserer Schule in der Mittelstufe nicht wirklich intensiv behandelt und bis jetzt hatte ich es auch noch nicht in der Oberstufe. Deswegen kein Gewähr.
     
  16. #15 6. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    so, das hat mir jetzt keine ruhe gelassen und ich hab das jetzt mal gegoogelt und 0,006119899 stimmt jetzt mit einer wahrscheinlichkeit von 100 prozent ;-)

    (6/7)*(5/7)*(4/7)*(3/7)*(2/7)*(1/7)= 0,006119899
     
  17. #16 6. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    Erstens berechnest du mit deiner Fakultät nur eine Anzahl der Möglichkeiten, die gar nicht gefragt ist, zweitens ist das 1/7 x 1/6 ... aus folgendem Grund falsch:
    Wieso hast du hier 1/7? Der tag des ersten ist doch völlig egal. Mit deinem 1/7 legst du ja bereits einen Tag fest.
    Sprich: Marko MUSS bei dir am Montag Geburtstag haben.
    Bei 1/6 sagst du dann, dass Sebastian am Samstag nur Geburtstag haben darf. Und wieso dann 1/6? Du weisst doch, dass er an einem anderen Tag hat wie Marko, also könntest du auch 1/7 nehmen ;)

    Wurde ja bereits oben erwähnt und ist auch der einzig schlüssige Vorschlag :p
     
  18. #17 6. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    Test-Aufgaben ..wei
    das sollte helfen!
    und das vll auch:
    Kombinatorik

    im prinzip ist das (6/7)*(5/7)*(4/7)*(3/7)*(2/7)*(1/7)= 0,006119899 richtig, ist ja aber auch ne art fakultätrechnung! ;)
     
  19. #18 12. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    ich denk auch 1/7, weiß es aber nicht genau!

    mfg :cool: :D
     
  20. #19 21. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    es könnte alles sein aber ich denke 1:7 denn alle 7 personen verbrauchen die wochentage!!!!
    wenns falsch is sorry!!!!


    MfG
     
  21. #20 21. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    das stimmt. warum schreiben hier so viele die keine Ahnung haben?
    immer: (anzahl der elemente*)/(anzahl der möglichkeiten**)
    *=tage an denen noch keiner geburtstag hat
    **=wochentage
    man könnte es auch schreiben als 6!/7^6. wenn man genau ist müsste man sogar schreiben 7!/7^7

    1/7 ist die wahrscheinlichkeit das 1 schüler an einem ganz bestimmten wochentag geburtstag hat.
     
  22. #21 21. März 2008
    AW: Mathe: Wahrscheinlichkeitsberechnung

    Auch wenn die Antwort schon viele Male gefallen ist, hier nochmal eine Erklärung:


    Ich stell mir das folgendermaßen vor:

    7 Parkplätze (jeder muss mit verbundenden Augen einen freien Platz finden):

    D D D D D D D

    Person 1, hat "freie Wahl", landet auf jeden Fall auf einem der 7 freien Parkplatz: Wahrscheinlichkeit p=7/7=100%=1

    Person 2: darf nur auf 6 von 7 Parkplätzen parken (da ein Platz ja durch Person 1 belegt ist): p= 6/7

    Person 3: nur noch 5 von 7 freie Plätze: p=5/7

    Person 4: p=4/7
    Person 5: p=3/7
    Person 6: p=2/7
    Person 7: p=1/7

    Jetzt alles miteinander multiplizieren:

    1*6/7*5/7*4/7*3/7*2/7*1/7 = 0,006119899
     

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Mathe Wahrscheinlichkeitsberechnung
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    4.510
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.317
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.396
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    864
  5. Antworten:
    22
    Aufrufe:
    4.406