Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von subx, 17. Oktober 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Oktober 2006
    Der weltweite Verband der Phonographischen Industrie IFPI hat nach eigenen Angaben 8000 neue Verfahren gegen Benutzer von Filesharing-Systemen angestrengt. Die Klagen wurden in 17 Ländern eingereicht, darunter auch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

    Erstmals geht man nun auch gegen Filesharer in Brasilien, Mexiko und Polen vor. Im letzten Jahr sollen allein in Brasilien mehr als eine Milliarde Musikstücke illegal heruntergeladen worden sein. Seit dem Jahr 2000 ging der Umsatz der Musikindustrie in dem südamerikanischen Land um die Hälfte zurück.

    Die Klagen sollen sowohl zu zivil-, als auch zu strafrechtlichen Verfahren gegen Personen führen, die Musiktitel illegal über P2P-Netzwerke zum Download angeboten haben. Laut IFPI sind teilweise auch Familien betroffen, deren Kinder Filesharing-Dienste genutzt haben.

    Der Verband der Musikindustrie geht neben dem deutschsprachigen Raum auch in Argentinien, Brasilien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Hong Kong, Island, Irland, Mexiko, Holland, Polen, Portugal und Singapur mit seinen neuen Klagen gegen Filesharer vor.

    In Deutschland hat die Musikindustrie nach eigenen Angaben auch einen Pfarrer verklagt, der illegal Musik angeboten haben soll. Die neuen Verfahren richten sich gegen die Benutzer aller derzeit populären Plattformen. Dabei handelt es sich um BitTorrent, eDonkey, DirectConnect, Gnutella, Limewire, SoulSeek und WinMX, so die IFPI in einer Pressemitteilung.

    Hinter den Klagen steckt der Versuch der zusammengeschlossenen Firmen, mehr Menschen zur Nutzung legaler Musik-Download-Portale zu bewegen, statt die Lieder unrechtmäßig über Filesharing zu beziehen. In jedem der 17 Länder, in denen neue Klagen eingereicht wurden, sind angeblich kostenpflichtige legale Download-Dienste verfügbar.

    8000 Klagen gegen Filesharer - auch in Deutschland - WinFuture.de


    hmm ich glaube die Große frage ,in welchen netzwerken man da alles dursucht hat ist beantwortet worden
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 17. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    jap genau das

    naja aber ich find die solten dei leutz einfach am inruhe lassen

    die bewirken dadurch doch eh nix

    es wird immer filesharer geben und in zukunft noch viel mehr...

    wenn dsl erstma nen höheren upstream hat dann geht das ja noch schneller
     
  4. #3 17. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    hi dergelm
    aber warum wird es filesharer in der zukunft geben!
    ich glaube ,weill die PREISSE immer noch zu teuer sind für die einzelnen songs-lieder usw
     
  5. #4 17. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    Ich denke mit so Seiten wie Musicload wirkt man dem Filesharing eher entgegen wie durch tausende von Strafverfahren.

    Nur das diese Seiten eben immernoch zu Teuer sind. (1 € pro Lied) :-!
    Ich denke wenn solche legalen download einfach billiger werden würden, würden sich auch mehr leute überlegen ob sie jetz fürn paar cent das lied legal ziehn oder das risiko eingehen.

    Aber eins ist klar. Fliesharer wird es immer geben. Genauso wie immer neue Methoden gefunden werden Raubkopien anzufertigen und den Kopierschutz zu um gehen wird es immer neue Methoden zum Filesharing geben. Das einzige was die Musik und Spiele Industrie tun kann ist die Anzahl zu veringern damit die Verluste nicht ganz so hoch sind. Und da es immer nuee Wege zu Sharing gibt geht das meiner MEinung nach nunmal nur mit atraktiven (billigen) Angeboten.
     
  6. #5 17. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    hmm die am schwersten betroffene industrie ist und bleibt die Software industrie
    danach kommt die music industrie und danach kommt die movie Indus....
    ich hatte da mal ne seite die das so gesagt hatte KA obs stimmt
     
  7. #6 17. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    tja so ist das halt
    man sollte halt kein p2p nutzen, selbst dran schuld, jedes kind weis, dass p2p unsicher ist wie nochwas ...
     
  8. #7 17. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)


    joa da kann ich nur zustimmen,,,wer im p2p was saugt ist offen den alle ip´s werden offen angezeigt ! diese ganzen ip-blocker wie peer guardin2 brigen auch nicht wirklich viel....Fazit :p2p: für noobs ! lasst lieber alle die finger von p2p und auch von diesem 1 klick hostern! die sind auch sehr riskant....


    naja ist nur ne gut gemeinter tipp von mir!

    greetz TraiN
     
  9. #8 17. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    Das Problem ist doch nicht, das legale Angebote geschaffen werden, sondern das der legale Weg heute ein kontrollierter ist.
    Ich darf ein Lied 5x brennen, 10x hören und vielleicht 2x kopieren... naja und mit hdtv und hdmi wird in zukunft auch das film gucken limitiert. Wenn man den Käufer in irgendeiner art (sei es durch kopierschutz oder drm) einschränkt, wird er kreativ (illegal). Nicht der Preis ist das Problem, nein, die Freiheit, die trotz legalität fehlt!

    Just my 0.02€
     
  10. #9 18. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    Hmm joa 2 von meinen Kumpels wurden auch erwischt. Der eine bei Bearshare und der andere bei direct connect.
     
  11. #10 18. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    Imo ist die Kulturflat das einzige was Sinn macht. Das muss dann eben wie GEZ abgerechnet werden...
    Ich würde mich auch für 5ßCent pro Lied das nicht kaufen...

    Dafür gebe ich pro Jahr 400€ für Konzerte/Merchendise aus!;)
     
  12. #11 18. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    joar wie möchtest du denn eine sogenannte wir schaden der Musikindiustrieflat (Kulturflat) abrechnen, gez? Ist völliger mumpitz, da dann das gleiche passieren würde wie heute, nämlich die leute geben an das sie keinen Internetfähigen PC haben und die GEZ wäre machtlos.... Ansosnsten denke ich auch mal das es immer mehr Filesharer geben wird. Meiner Meinung nach nicht wegen der geschwindigkeit, das wäre den Leuten egal, denn deren rechner läuft eh rund um die Uhr...... Meiner Meinung nach wird es immer mehr geben, da die preise ständig fallen.....


    #regards
     
  13. #12 18. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    nunja, 8000 klagen in 17 ländern.... das is nich sonderlich viel... 500 pro land wenn mans ausrechnet...
     
  14. #13 20. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    super beitrag, genau meine worte!

    es wird immer einen weg geben seine freiheit auszuleben
     
  15. #14 20. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    Ja, hab ich am eigenen Leib gespürt. Ich wollte meiner Oma zum gB ne CD mit SChlagern usw. brennen, hab die bei Musikload legal runtergeladen, und dann mit nero als musik-cd gebrannt. Was war ? Funzt nicht...

    Also musste ich die Lieder abspielen und gleichzeitig mit No23Recorder aufnehmen, damit der DRM rausgeht.

    So hatte ich doch vielmehr Arbeit, als wenn ichs illegal runtergladen hätte.
     
  16. #15 21. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    Aktuelle Sachen würde ich sowieso nicht über P2P saugen und älteres wird wohl eher weniger strafrechtlich verfolgt.

    Ich frage mich nur, ob die Firmen, welche die Köderdatein (sind ja vollwertige Songs) in das P2P stellen selber nicht illegal handeln. Außerdem frag ich mich, wie man die User zurückverfolgen kann, bedenke man das Urteil, dass Flatratedaten nicht gespeichert werden dürfen.
     
  17. #16 24. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    Wer nutzt schon p2p?!
    Denk nicht das viele leute diese Plattformen nutzen außer man will mal schnell ein lied haben... aber sonst?!
     
  18. #17 24. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    Die wollen einem mit solchen Sachen wie Lange Haftstrafen usw. Angst machen und abschrecken ich denke auch das viele Loader am DSL merken wie schnell man sich illegal lieder herunterladen kann
     
  19. #18 25. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    Hey, es wird immer Leute geben die über diese Programme laden.
    Viele sind sich gar nicht bewusst, ob es wirklich so strafbar ist. Wieviele "Kinder" gibt es, die auf dem PC von Mama und Papa, dieses Programm runterladen. Dann anfangen damit ihre Lieder zu laden.

    Andere Frage: Welche Methode ist denn überhaupt noch sicher? Wo lädt Ihr denn Eure Musik?
    Sicher das es dort wirklich so "sicher" ist?

    Wenn z.B. Musicload nicht so ein scheiß machen würde wie "10x Brennen, 25x Kopieren und unendlich hören", dann würden sich vielleicht auch mehr Menschen für diese Alternative entscheiden.

    MfG,
    5n4k3
     
  20. #19 25. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    1 Euro für ein Lied auf legalem wege sehe ich erst recht nicht ein weil ich dann wirklich GARNICHTS in der hand halte, einmal festplatte im ***** und alles is weg....ne ne CD´s allgmein Billiger Machen
    Bzw beim Mediamarkt einfach Cover verkaufen , wenn mir ein Album das ich Runtergeladen hab gefällt Brenn ichs mir Lass mir das Cover aufdrucken und CD Hülle usw...
     
  21. #20 26. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    yep würde jedes game 10-15€ dan würde ich fast jedes game original zuhause haben o.o aba 50€ ist schon zuteuer =(
     
  22. #21 26. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    über welches netz läuft egtl Bearshare? denn ich beziehe meine musik meistens immernoch daher.. auch wenn es im monat nur 3-5 songs sind!

    edit.. ich meine.. wenn ein song 50cent kosten würde dann würd ich mir das auch kaufen.. aber hallo? bei 4,99 von einer maxi cd mit 4 songs von denen man gerademal 1 braucht?.. naja also bitte.... immer mehr für den scheiss wollen, immer weniger für sein geld bekommen.. und immer weniger für das geschaffte bekommen... ich meine mann muss kein mathematiker sein um sehen zu können wohin das führt... in deutschland kann man nicht mehr ohne nicht ganz legale sachen leben... das ist klar... nen konsolen spiel für 60€ ich werd doch bekloppt^^
     
  23. #22 26. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    Ich finde auch, dass die Industrie einfach zu profitgierig ist und sich folgedessen auch nicht beschweren muss, warum keiner die Original-Cd/DVD kauft, egal ob Progs, Filme, Musik und Spiele.
    Wenn ich zum Beispiel vom Taschengeld vieler Jugendlicher heutzutage ausgehe, wer kann sich es dann leisten von beispielsweise 60 Euro/ Monat diese für ein Spiel und eine Musik-CD auszugeben.
    Ich glaube so gut wie niemand!!!!!
    Auf jeden Fall finde ich diese Anklage-Welle nicht gerechtfertigt und absolut sinnlos!!!!
     
  24. #23 26. Oktober 2006
    AW: Mega Klage welle gegen Filesharer (8000)

    Hey, sicherlich ist diese Anklage gerechtfertigt. Es ist immerhin illegal diese Programme zu benutzen und somit z.B. ".mp3-File's" zu laden und/oder Sie zu verbreiten.
    Sinnlos würde ich auch nicht sagen, ich werde in Zukunft kein "LimeWire" oder ähnliches benutzen.

    Klar stimmte ich Euch allen zu, 60€ für ein Konsolenspiel oder 20€ für eine DVD - viel zu teuer!

    MfG,
    5n4k3
     

  25. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Mega Klage welle
  1. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    9.587
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    553
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.346
  4. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    3.060
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.573