Mehr Drogentoten in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von ViVi3, 3. März 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. März 2009
    Die Zahl der Rauschgifttoten in Deutschland ist 2008 weiter gestiegen.

    Die Drogenbeauftragte Sabine Bätzing teilte mit, im vergangenen Jahr seien 1449 Menschen an den Folgen des Rauschgiftkonsums gestorben. Gegenüber 2007 sei das ein Anstieg um vier Prozent, sagte die SPD-Politikerin am Dienstag in Berlin. Sie befürchte in den nächsten Jahren einen weiteren Anstieg. Das Bundeskriminalamt äußerte sich besorgt über einen Zuwachs bei erstmals auffällig gewordenen Konsumenten harter Drogen. Deren Zahl sei um drei Prozent auf 19.203 Personen gestiegen, sagte BKA-Präsident Jörg Ziercke.


    Insgesamt hat sich der Konsum von Drogen vor allem ins Private verlagert. "Der Drogentod im Bahnhofsklo gehört der Vergangenheit an", sagte Bätzing. Die übergroße Mehrheit der Drogenopfer sei in Privatwohnungen gestorben, und zwar vor allem an Überdosen oder einer Kombination von Rauschgift mit Schlaftabletten und anderen illegalen Stoffen.


    Der Trend beim Konsum von Drogen geht laut BKA-Chef Ziercke vor allem weg vom "schmutzigen Heroin hin zur Lifestyle-Droge Kokain." 2008 wurden erstmals mehr Kokain- als Heroin-Konsumenten ermittelt. Verstärkt stellten die Beamten im vergangenen Jahr auch Fälle im Zusammenhang mit den Modedrogen Ecstasy und LSD fest. Als Transitland benannte Ziercke vor allem die Niederlande, die als Drehscheibe für die überwiegend aus Westafrika und Lateinamerika kommenden Rauschmitteln dienten.


    reuters.com



    Über Alkoholtote wird wieder nichts gesagt. Typisch...

    wenns falsch is bitte moven
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. März 2009
    AW: Mehr Drogentoten in Deutschland

    Naja, ist doch immer so, dass es nur um die "harten" Sachen geht und Alkohol außen vorgelassen wird. Alkohol ist eben in der Gesellschaft akzeptiert und wird als selbstverständlich angesehen, zudem ist er ja auch legal, was ja nun an der Jahrhundertlangen Tradition liegt, sich zu besaufen. Ob das so wirklich Sinn macht ist eine andere Sache.
     
  4. #3 3. März 2009
    AW: Mehr Drogentoten in Deutschland

    Heutzutage hört man nur von Krisen. Kein Wunder, dass viele Menschen die Realität nicht wahrhaben wollen und sich mit übertriebenem Drogengenuss in eine Scheinwelt begeben. Leider gefällt es vielen in dieser Scheinwelt nur zu gut und sie wollen immer weiter in sie eindringen, bis sie irgendwann nichtmehr aus ihr rauskommen.
     
  5. #4 3. März 2009
    AW: Mehr Drogentoten in Deutschland

    Alkohol gehört zu den "harten" Sachen...und verursacht bei mißbrauch garantiert das gleiche Leid wie Heroin. Das wird nicht nur unterschätzt, sonder auch noch im TV beworben.. ne Schande ist das.

    F.
     
  6. #5 4. März 2009
  7. #6 4. März 2009
    AW: Mehr Drogentoten in Deutschland

    informier dich mal über die jährlichen tode aufgrund von rauchen und zähl die mal dazu, ändert einiges^^

    - ja ich weis das es eine legale droge is....
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...