Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von stropharia, 18. August 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. August 2011
    Israel ist nach Angaben seines Militärs von koordinierten Terrorangriffen getroffen worden. Noch besteht allerdings keine Klarheit über den tatsächlichen Tathergang. Sicher scheint jedoch, dass ein Bus und ein Privatauto im Süden des Landes unter Feuer genommen wurden. Außerdem gibt es Berichte über einen Angriff auf eine Gruppe Soldaten. Das israelische Fernsehen berichtet mittlerweile auch von einem vierten Angriff Bewaffneter in der Nähe der Grenze zu Ägypten. Dafür gibt es allerdings bislang noch keine offizielle Bestätigung.

    Auch der Hintergrund der Taten ist noch unklar, zur Zahl der Toten und Verletzten gibt es unterschiedliche Angaben. Eine Meldung, dass es außerdem in der Stadt Beerscheba eine Explosion gegeben habe, hat der Rundfunk mittlerweile zurückgezogen.

    Ersten Erkenntnissen zufolge sind bei den Anschlägen auch panzerbrechende Waffen und Mörser eingesetzt worden, sagte Militärsprecher Joab Mordechai im Rundfunk. Mindestens 14 Menschen seien verletzt worden. Rettungsdienste sprechen von fünf getöteten Menschen, die Tageszeitung Haaretz von mehreren Toten. Die israelische Regierung bestätigte mittlerweile, dass drei Attentäter von Spezialeinheiten der Polizei getötet worden seien. "Die drei Terroristen, die einen Bus in der Nähe von Eilat angegriffen haben, sind von Spezialeinheiten der Polizei getötet worden", schrieb einer der Sprecher von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, Ofir Gendelman, auf Twitter.

    Die Angreifer hatten am Donnerstag zunächst einen Linienbus im Süden Israels unter Feuer genommen. Anschließend hätten sie auch noch ein Privatauto beschossen, berichteten Radiosender. Das Fernsehen zeigte Bilder mit Einschusslöchern in den Scheiben des Busses.

    Das Fahrzeug des nationalen Busunternehmens Egged habe sich auf dem Weg von Beerscheva nach Eilat befunden, einer Stadt in der Nähe der Ägyptischen Grenze. Ein Auto sei dem Bus gefolgt. Dann seien drei Männer aus dem Auto gesprungen und hätten aus automatischen Waffen das Feuer auf den Bus eröffnet, sagte ein Egged-Sprecher im Radio. Anschließend hat sich die Polizei mit den unbekannten Angreifern eine Schießerei geliefert.

    Die Straße führt zum Teil unmittelbar an der Sinai-Grenze zu Ägypten entlang. Israel hat vor kurzem damit begonnen, entlang dieses Grenzabschnitts eine Grenzbefestigung zu bauen. Die Grenze dort bildet dort über weite Strecken derzeit nur ein Zaun. Regierungsvertreter hatten sich vor kurzem besorgt geäußert, Extremisten im Sinai könnten ein Sicherheitsvakuum nach dem Sturz des ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak ausnutzen.

    Aus ägyptischen Sicherheitskreisen hieß es, ein Angriff auf den Bus von der ägyptischen Seite der Grenze sei unwahrscheinlich. Bei Sicherheitskontrollen sei nichts Verdächtiges aufgefallen. Der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak hat palästinensische Täter für den Angriff verantwortlich gemacht. Die Angriffe "kommen vom Gazastreifen", erklärte Barak. Israel werde energisch reagieren.
    ________________________________________________________________________________________
    quelle

    hmmm frage mich wem das wieder nützt.
    hinter so einer aktion steckt meistens irgendein plan
    wenn 3 leute daran beteiligt sind ist auch eine amokaktion ala norwegen eher unwahrscheinlich

    ich denke auch hier könnten evtl bezahlte söldner in frage kommen
    ob die nun islamistisch sind oder nicht...
    hoffe für israel das sie mal die hintermänner bekommen und nicht nur die kleenen fische, diese könnten durchaus in den eigenen reihen zu finden sein

    aus persönlichen quellen (freunde/bekannte) weiß ich das die leute in israel egal welcher religion sie angehören eigentlich ganz gut miteinander können und sich den frieden wünschen, deshalb der verdacht das hier irgendwelche mächte versuchen zu spalten.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 18. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    Im nächsten Monat soll vor der UNO Palästina als eigener Staat anerkannt werden. Dies wird vom zionistischen Regime abgelehnt. Ca. 140 Staaten haben bereits zugestimmt. Israel hat Briefe an 40 Regierungen geschrieben, um dies zuverindern. Der Druck auf das zionistische Regime nimmt nicht nur im Land zu, sondern auch von aussen. Vor Kurzem hat ein ehemaliger amerikanischer Agent davor gewarnt, dass Israel versuchen wird noch vor der UNO Abstimmung einen Krieg mit dem Iran vom Zaun zu brechen. Eine False Flag Aktion wie du sie angesprochen hast ist zwar nicht belegt, kann aber auch nicht ausgeschlossen werden votr dem Hintergrund der angespannten Situation in der sich das Regime befindet. Israel ist äusserst nervös, was sich auch in den politischen und militärischen Aktionen niederspiegelt.



    Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    Terrorangriffe in Nahost - Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels - Politik - Süddeutsche.de


    Nahost-Quartett besorgt über Israels Siedlungspläne

    Nahost-Quartett besorgt über Israels Siedlungspläne | Ausland | RIA Novosti


    USA droht: Israel muss sich bei der Türkei entschuldigen

    CID - News


    Israel sets up "September Commands" though no intel on Palestinian disorders

    DEBKAfile, Political Analysis, Espionage, Terrorism, Security


    Netanjahu schreibt an 40 Länder um Anerkennung eines Palästinenserstaates zu verhindern

    Netanjahu schreibt an 40 Länder um Anerkennung eines Palästinenserstaates zu verhindern


    Israel legt erneut Minen an Grenze zu Syrien

    Israel legt erneut Minen an Grenze zu Syrien | Sicherheit und Militär | RIA Novosti


    Russland und Spanien verurteilen Baupläne Israels in Ostbeitolmoqaddas

    Russland und Spanien verurteilen Baupläne Israels in Ostbeitolmoqaddas


    Frühere israelische Diplomaten in Washington: die 1967er-Grenzen sind zu verteidigen

    TLAXCALA: Frühere israelische Diplomaten in Washington: die 1967er-Grenzen sind zu verteidigen
     
  4. #3 18. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    Und hier ist schon die zu erwartende Reaktion:

    Quelle
     
  5. #4 18. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    Würg. Deutschland etwa auch?

    Das ist doch eine Farce diesen Terroristenhaufen als offiziellen Staat anzuerkennen.
     
  6. #5 18. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    naja...wie immer eher eine übliche aktion seit über 60 Jahren:
    1. Arabar greifen an.
    2. Israel ist gezwungen zu handeln um den Bürger das Gefüll zu geben, dass sie geschützt sind
    Solche Aktionen wird es immer wieder geben.


    Nur wenn jetzt Palästina als eigener Staat angesehen wird, kann wegen sowas auch ein Krieg ausgerufen werden, da so ein Land inoffiziel ein anderes Land angreift. Das wird mehr Zerstörung und Tote zur Folge haben, deswegen bin ich nicht dafür, dass Palästina unter solcher politischer Führung als eigener Staat anerkannt wird.
     
  7. #6 18. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    Man könnte sie auch Freiheitskämpfer nennen, so wie in Libyen oder Syrien. ;) Soweit ich weiss ist Deutschland dagegen, welches ich für eine Farce halte. Die deutsche Regierung toleriert damit weiterhin den Massenmord an den Palästinensern und die systematische Vertreibung. Man sollte meinen gerade wir hätten aus unserer Vergangenheit gelernt.


    Tja, es könnte so einfach sein, hätte man den Arabern nicht alles Land geraubt. Das praktiziert man schliesslich bis heute. Beiweise siehe oben, ebenso wie der Beleg, dass die Grenzen von 1967 zu verteidigen sind, also erspare uns allen deinen Schwachsinn.



    -------------------------------



    Ist ziemlich offensichtlich wer dieses Theater an der Grenze zu Ägypten veranstaltet hat und auch warum.

    Es ging nur um den Antrag der Palästinenser auf Anerkennung. Weder die Hamas noch die anderen Palästinensergruppen, können etwas in der Hinsicht gewinnen, wenn sie Israel jetzt angreifen.

    Plumpe False Flag Aktion des zionistischen Terrorregimes. Altbekannte Methode dieser Faschisten. Wenn man nicht angegriffen wird, kreiert man halt eine Gefahr oder einen Angriff.

    Lavon Affair - Wikipedia, the free encyclopedia


    Hamas hat die Verantwortung für die Angriffe übrigens zurückgewiesen.

    Hamas denies responsibility for attacks | Occupied Palestine | فلسطين
     
  8. #7 21. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    Zustimmung. Andererseits nicht schlecht, Israel könnte sämtliche Gelder einfrieren, keinerlei Hilfe mehr für die Palästinenser leisten und dann hätte ich das Problem bald von selbst erledigt, da diese Leute nichtmal in der Lage sind, eine ordentliche Infrastruktur zu errichten (weil sie das Geld für Waffen und Bomben ausgeben). Ich schätze, innerhalb von 2 Jahren hätte sich auch der letzte Palästinenser mit Verstand nach Jordanien oder Syrien abgesetzt. :p
    Naja, es wird ohnehin nie einen palästinensischen Staat geben, dazu müssten die erstmal aufhören, ihre eigenen Leute täglich zu massakrieren.
     
  9. #8 21. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    Jaaa sicher :D , sehr geil sagt ma sprecht ihr den Moslems eig. jeglichen verstand ab?
    Oder nur der Hamas? ich verallgemeiner das jetzt damit die Pro Israel Fraktion das auch rallt.
    Also demnächst soll der Staat anerkannt werden. In Israel wird gegen den Krieg protestiert UND das Israel zuviel Geld fürs Militär ausgibt und die Menschen zu wenig sozial unterstüzt werden etc etc etc.
    Ja sicher dann hat die Hamas ja einen SUPER Grund genau JETZT anzugreifen... seid ihr geistig wirklich so unterbelichtet, sorry aber NOCH offensichtlicher geht eine False Flag aktion nicht....
     
  10. #9 21. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    Einfach Antwort: guck mal in die Charta der Hamas.
    Sie haben solange nen Grund dazu, bis dieser Boden vollkommen unter muslimische Herrschaft ist

    Daher wird da ein echter Krieg ausbrechen und diese Region wird die letzten 60 Jahren wieder durchleben müssen. Für die Zivilisten auf beiden Seiten sehr unschön.
     
  11. #10 21. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    was du für einen schmarn laberst...
    die letzten 2 jahre stand das selbe in der verkackten Charta und das haben sie 2 jahre ignoriert und JETZT wo die oben genannten Dinge passieren DA genau DA gehen sie los und versuchens mal wieder?
    du denkst auch die "araber" wären komplett verblödet oder? manmanman sowas arrogantes hab ich schon lange net mehr gesehen...
     
  12. #11 21. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    So wie die Zionisten, bis das ganze Land unter ihrer Herrschaft ist. Wie blöd muss man eigentlich sein zu glauben, dass die Palästinenser 4 Wochen vor einer eventuellen Anerkennung eines eigenen Staates, Israel mit Raketen angreifen. Im Übrigen kann die Hamas sich ihren feuchten Traum der Vernichtung Israels an den Hut schmieren. Schau dir doch an was die Raketen, die die Typen abschießen verursachen. MINIMALE SCHÄDEN, in den seltensten Fällen stirbt dabei mal ein Mensch. Es ist dermaßen lächerlich die Hamas als Bedrohung für Israel anzusehen, es spottet jeder Beschreibung.

    Noch mal es gibt keine Beweise außer den Aussagen Israels, dass die Hamas die Raketen abgeschossen hat und der Verstand sollte einem sagen, dass die Aussagen Israels bzw. grundsätzlich die Aussagen aller Beteiligten an einem Krieg/Konflikt mit Vorsicht zu genießen sind. Israel hat ein klares Motiv für eine "False Flag", die Torpedierung der Anerkennung eines eigenständigen palästinensischen Staates und da man sein eigenes, doch extrem angekratztes, Bild in der Öffentlichkeit nicht weiter beschädigen will, muss das halt auf subtilere Art und Weise geschehen.
     
  13. #12 21. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    Die Hamas hat mehrere Gründe für einen Angriff. Erstens sind die Proteste in Israel ein gutes Mittel, anhand von Terroranschlägen die Gesellschaft zu spalten und die Regierung unter Druck zu setzen, die Sicherheitsmaßnahmen zu verringern. Ausserdem wird Israel dadurch medial als durch und durch ungerechter, verkommener Staat dargestellt. Der Medienkrieg spielt im Islamismus genauso eine Rolle wie das Ermorden harmloser Zivilisten.
    Zweitens ist dieser Palästinastaat ein Witz und in allen Belangen auf Israel angewiesen. Die Hamas will alle Juden im arabischen Raum und später auf der ganzen Welt ermorden und haben somit kein Interesse an einer Zweistaatenlösung, was sie ja auch offen sagen. Der angebliche Waffenstillstand und die angebliche Anerkennung, bzw. das Nachgebem gegenüber internationalem Druck war nichts weiter als das Erreichen einer Ruhephase, in der sich die Hamas auf eine neue Terrorwelle vorbereiten konnte.
    Drittens, es gibt Gruppierungen, die der Hamas vorwerfen, nicht hart genug gegenüber Israel zu sein. Die Hamas muss diesen Gruppierungen gegenüber die Autorität behaupten, da die Palästinenser gerade im Gazastreifen in ihrer Mehrheit mordgeile Antisemiten sind, was die jüngste Studie zweifelsohne belegt.
    Andere Möglichkeit ist, dass es genau die Splittergruppen sind, die der Hamas vorwerfen, weich zu werden, die diese Angriffe gestartet haben.
     
  14. #13 21. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    Das mag auch sonst durchaus stimmen, aber vier Wochen vor einer entscheidenden UNO Abstimmung ist diese Behauptung einfach nur vollkommener Schwachsinn.

    Ist Israel ja auch, zumindest die zionistische Regierung und ihre Anhänger. Das sieht Gideon Levy im Haaretz genauso.

     Advertisement

    Übersetzung hier: http://www.meinpolitikblog.de/2011/08/20/israels-schweinischer-zionismus-muss-gestoppt-werden/


    Ja, dass ist so, allerdings ist Israel dafür verantwortlich, dass die Palästinenser auf sie angewiesen sind. Diebstahl von Erdgas Quellen, Zerbomben der kompletten Infrastruktur, Seeblockade.

    Du kannst beim besten Willen nicht so naiv sein, dass du diesen Schwachsinn glaubst.

    So wie das Nachgeben Netanjahus und die angebliche Anerkennung der Grenzen von 1967, nicht wahr? Fragt sich wer hier wen täuscht. Übrigens bestätigen ja ehemalige israelische Diplomaten, dass die Grenzen von 1967 zu verteidigen sind.

    TLAXCALA: Frühere israelische Diplomaten in Washington: die 1967er-Grenzen sind zu verteidigen

    Das kann natürlich sein, ist aber genauso Spekulation wie alles andere auch. Es kommt immer darauf an wem man Glauben schenkt und wer nach Abwägung der Vor und Nachteile einen Profit aus der Situation zieht und das ist in diesem Fall Israel. Die Palästinenser würden sich nur schaden.

    Übrigens hat die Hamas die Vorwürfe zurückgewiesen. Wenn sie einen medialen Krieg veranstalten wollten, dann hätten sie die Angriffe auch dementsprechend MEDIAL ausgeschlachtet.

    Hamas denies responsibility for attacks | Occupied Palestine | فلسطين
     
  15. #14 21. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    @Sonderkind

    du machst deinem Nick wirklich alle Ehre...
    Sie haben das überhaupt nicht ignoriert, wenn sie es täten, gäbe es endlcih Frieden.
    Israel hat einfach deren Waffenlager und Schmuggeltunnels zerstört und das behindert sie einfach.

    Zu dem rede ich hier nichtü ber die Araber sondern über die Hamas. Ich hoffe, du merkst den Unterschied.

    @Bushi
    Also heute wurde ein Haus direkt getrofen und ein Mensch starb, was denkst du, was wird jetzt Israel im Gaza-streifen machen?

    Naja...wenn man bedenkt, dass man einen Bus mit Zivilisten abschießt und sich nicht mit Militär anlegt, dann ist es den Terroristen scheiss egal, auf wen sie da schießen, sie wollen einfach Leute töten..
    Hätten sie leistungsstarke Raketten, so würden sie die ohne zu zucken auf die Klagemauer abfeuern. Das zeigt, wie sie ticken.

    Was wäre da so dumm von der Hamas???
    sie greifen doch die ganze Zeit mit Raketen Israel an, darüber wird einfach nicht so berichtet, weil das eignetlich schon zum traurigen Alltag gehört.
    Einmal mehr oder weniger ist kein Beinbruch.
     
  16. #15 21. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    Haben sie aber nicht und insofern ist es lächerlich Hamas als Bedrohung für Israel zu sehen. typische Übertreibung und Propaganda, sonst nichts.

    Das habe ich in dem von dir zitierten Ansatz beschrieben. Solltest du das nicht verstehen ist das schon mehr als armselig.
     
  17. #16 23. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    Denke mit dir brauch ich net weiter diskutieren, wer seine eigenen Worte vergisst...
     
  18. #17 24. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    @bushido...weiss grad nicht welchen von vielen absätzen du meinst, schreibe es bitte noch mal rein

    @Sonderkind
    meine eigene Worte??
    Was habe ich in dem Ablauf falsch beschrieben?

    oder was meinst du überhaupt?
     
  19. #18 26. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    Guter Artikel von Liza

    Offenbar war das Hizbollah-nahe Widerstandkomitee für die Anschläge verantwortlich. Das die israelische Armee lange den Beschuss geduldet hat, zeugt von dem großen Verantwortungsbewusstsein der Regierung.


    Passend dazu leugnet Ahmadinejad den Holocaust und droht mit der Vernichtung Israels
    welt
     
  20. #19 26. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    Wenn ich mir schon den Artikel durchlese, ohne auf die Quelle zu achten, spüre ich den Hauch von Zionismus. Und wenn ich mir dann die Quelle angucke, bestätigt das meinen Eindruck auch.

    Und den Welt-Artikel kann man auch in die Tonne kloppen.

    Diese Behauptungen wurden nachweislich und absichtlich falsch übersetzt. Allein wegen dieser Textstelle, verliert der Artikel seine Glaubwürdigkeit. Da kann man den Rest getrost ignorieren, da es sicherlich auf dem selben Mist beruht wie damals: falsch übersetzt (mit Absicht natürlich).
     
  21. #20 26. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    "Jungle World", "Lizas Welt", "Access Denieds World", immer wieder interessant, dass jemand der meine Quellen als unserös bezeichnet fast ausschliesslich mit diesen linksradikalen Blättern aufwartet.


    Ich hätte gerne das Originalskript des Fernsehinterviews mit Ahmadinejad. Leider sind die internationalen Medien in der Vergangenheit nur durch Fälschungen solcher Übersetzungen aufgefallen. Woher stammt die Übersetzung, die die Welt hier zitiert?

    Das folgende Zitat ist sogar eine dreiste Lüge

    Dies hat Ahmadinejad nachweislich NIE gesagt und dann soll noch irgendjemand den Artikel ernst nehmen? Lächerlich!


    Den Holocaust als Lüge zu bezeichnen, wenn die Übersetzung denn stimmt, halte ich für falsch, ich denke aber, dass er sich auf die Zahlen der Toten bezieht, diese dürfen diskutiert werden auch in Deutschland.
     
  22. #21 26. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    das beste an der sache ist Palästina ist von israel ja abhängig... sie versorgen sie mit strum wasser nahrung... wenn das ein eigenes land ist sind sie komplett abhängig wenn israel dann mal alles abstellt sind die im mittelalter
     
  23. #22 26. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    Hmm...ja dann wird die europhäische Gemeinschaft und Amerika Entwicklungshilfe leisten.
    Tut sie ja schon ohne hin schon, aber umso mehr.

    Da wird sowieso Chaos herrschen, auch wenn Palästina offiziell als eigener Staat angesehen wird.
    Wird es paar reiche Radikale geben und 90% Bevölkerung wird arm sein, was mit der Zeit wieder zu irgendwelchen Protesten führen wird
     
  24. #23 26. August 2011
    AW: Mehrere Tote bei Schießerei im Süden Israels

    Das hier ist die wahre Gefahr im Nahen Osten und die Typen sitzen in der Regierung.


    The extreme Israeli right's alliance with lunatics

    In recent years, the extreme Israeli right has developed an alliance with heads of the evangelical movement, who define themselves as Christian Zionists, some of whom believe that another Holocaust of the Jews will ensure the resurrection of Jesus.


     Advertisement
     

  25. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...